Leben
February 1, 2018 - Minneapolis, Minnesota, U.S - QUAVO, TAKEOFF and OFFSET of Migos pose backstage during the EA Sports Bowl at The Armory in Minneapolis, Minnesota Minneapolis U.S. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY - ZUMAs135 20180201_zap_s135_026 Copyright: xDanielxDeSloverx

"Migos" Bild: imago stock&people

Im Tourbus der US-Rapper Migos wurden 420 Gramm Gras gefunden. Genau, Four-Twenty! 

Am Donnerstag wurden in der Stadt Boone, im US-Bundesstaat North Carolina drei Mitglieder der "Migos"-Entourage wegen illegalen Drogenbesitzes festgenommen.

Jharon Ahmad Murphy wurde von der Polizei wegen Drogenbesitzes festgenommen, bei Daryl Irvon McPherson und Dominic Kevin Spigner blieb es bei Ordnungswidrigkeit.

Wie die britische Online-Zeitung "The Indepent" berichtet, sollen die Polizeibeamten wegen starken Gras-Geruchs auf den Tourbus der amerikanischen Rap-Gruppe aufmerksam geworden sein.

Im Bus wurden dann mehr als 730 Gramm des Opiats Codein, das sonst in Hustenstillern verwendet wird und Pillen des Angstlösers Alprazolam (englischer Handelsname Xanax) von den Beamten sichergestellt.

Bild

screenshot Migos, "bad and boujee", Youtube

Doch nicht nur das – zum Standard-HipHop-Herrengedeck gehört natürlich Marihuana.

Und im Tourbus von "Migos" haben die Polizebeamten genau 420 Gramm davon gefunden.

Lass dir das nochmal durch den Kopf gehen.

420 Gramm Marihuana. 4/20. Four-Twenty.

Das sind die Substanzen

Bild

So sehen 420 Gramm Marihuana aus Boone police department

Diese Kuriosität ist auch schon einigen Twitter-Usern aufgefallen

Jetzt mal wirklich: What are the ottdds?

Unvergessen auch, als der US-Rapper Method Man von der deutschen Polizei angehalten wurde

abspielen

Video: YouTube/thatsreal90

Sind die 420 Gramm Gras Zufall oder Absicht? Scheibt es uns in den Kommentaren

Themen
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0

Kartoffel-Spalten aus dem Ofen: Was du schon immer falsch gemacht hast

Es gibt so Tage, die kann man einfach in die Tonne kloppen – und es gibt Tage, die können durch ein Backblech voller knuspriger Kartoffel-Spalten noch gerettet werden. Umso trauriger, wenn die selbstgebackenen Kartoffeln nicht goldbraun-gebräunt und kross aus dem Ofen kommen, sondern mehr so gummig-lätschig.

Die watson-Redaktion hat die Strapazen auf sich genommen und in einem mehrere Wochen andauernden Selbstversuch getestet: Wie gelingen die besten selbstgemachten Kartoffel-Spalten? Viele …

Artikel lesen
Link zum Artikel