Sport
Bayern München

FC Bayern: Thiago beendet Karriere – FCB-Boss macht Ex-Star ein Versprechen

06.02.2019, xkvx, Fussball DFB Pokal, Hertha BSC Berlin - FC Bayern M
Thiago hat am Montag seine Karriere beendet.Bild: IMAGO images / Jan Huebner
Sport

FC Bayern: Thiago beendet Karriere – FCB-Boss macht Ex-Star ein Versprechen

09.07.2024, 11:34
Mehr «Sport»

Sieben Jahre lang trug Thiago das Trikot des FC Bayern, zwischen 2013 und 2020 sammelte er mit den Münchenern insgesamt 17 Trophäen. Es war die erfolgreichste Zeit seiner Karriere. Am Montag hat der Spanier nun das Ende seiner Laufbahn verkündet.

"Ich werde immer bereit sein, das zurückzugeben, was mir gegeben wurde. Und ich bin dankbar für die Zeit, die ich genossen habe. Danke, Fußball. Und danke an alle, die mich begleitet und mich auf dem Weg zu einem besseren Spieler und Menschen gemacht haben. Bis bald, Thiago", verabschiedete sich der 33-Jährige via X.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Anhaltendes Verletzungs-Pech bremst Thiago aus

Die vergangenen vier Jahre hat er beim FC Liverpool verbracht, an seine beste Bayern-Zeit konnte Thiago dabei allerdings nie anknüpfen, zu oft bremsten ihn Verletzungen aus.

98 Pflichtspiele absolvierte der Spanier unter LFC-Trainer Jürgen Klopp, nahezu unfassbare 130 Spiele verpasste er in dieser Zeit verletzungsbedingt. Diese anhaltenden Probleme dürften nun ausschlaggebend für das vergleichsweise frühe Karriereende sein.

Der FC Bayern reagierte noch am Montagabend mit einer Meldung auf der vereinseigenen Website. Dabei richtete Jan-Christian Dreesen, Vorstandsvorsitzender der Münchener, emotionale Worte an den Spanier.

Dreesen bietet Thiago Platz in Bayerns Legenden-Team an

"Servus Thiago, es war uns eine Ehre!", schrieb er zum Einstieg und blickte dabei auf die gemeinsame Zeit zurück: "Thiago war sieben Jahre ein prägender Teil unserer Mannschaft, mit ihm haben wir nicht zuletzt 2020 die Champions League gewonnen."

Höre hier den Trailer des neuen watson-Podcasts "Toni Kroos – The Underrated One" – natürlich kannst du ihn auch gerne direkt abonnieren:

Dreesen erinnerte sich auch an berühmte Worte des damaligen Bayern-Trainers. "Pep Guardiola sagte einst 'Thiago oder nix!' – der FC Bayern sagt zum Ende dieser Karriere: 'Thiago kann alles!' Herzlichen Dank für eine wunderbare gemeinsame Zeit, wir wünschen alles Gute für die Zukunft!", schrieb er.

Zugleich machte der Vorstandsvorsitzende Thiago ein Versprechen: "In unserem Legenden-Team ist ein Stammplatz immer reserviert."

Hansi Flick will Thiago wohl zum FC Barcelona holen

Es ist nicht die einzige Zukunftsoption, die sich für den 33-Jährigen unmittelbar nach seinem Karriereende auftut. Denn auch beim FC Barcelona, seinem Jugend- sowie ersten Profiklub, ist er gefragt.

So berichtet das spanische Portal "jijantes.com", dass Hansi Flick Thiago gerne als Assistenten in seinen Trainerstab aufnehmen würde. Es habe bereits entsprechende Gespräche gegeben.

Für den 33-Jährigen wäre es eine doppelte Rückkehr. Einerseits würde er nach Barcelona zurückkehren, andererseits ins Team von Flick. In München war der 59-Jährige fast ein Jahr lang Cheftrainer des Spaniers. Gemeinsam gewannen sie das Triple.

EM 2024: Yamal und Williams zeigen Mitspieler nackt bei Kabinen-Party

Seitdem Zinédine Zidane im Jahr 2002 mit einem der schönsten Tore in der Geschichte der Champions League den Pokal mit Real Madrid gewonnen hat, haben spanische Mannschaften sowie die spanische Nationalmannschaft in insgesamt 23 großen Endspielen gegen nicht-spanische Mannschaften gespielt. In allen 23 Fällen haben die spanischen Mannschaften gewonnen.

Zur Story