Sport
Bundesliga

Eintracht Frankfurt plant Transfer-Offensive – Mega-Angebot für Jungstar

Sport Bilder des Tages 07.07.2023, xjhx, Fussball 1.Bundesliga, Eintracht Frankfurt - Pressekonferenz Dino Toppmöller emspor, v.l. Vorstand Markus Kroesche Krösche Director of Sports of of Eintracht F ...
Markus Krösche (l.) und Dino Toppmöller basteln bereits am Kader für die Zukunft.Bild: IMAGO / Jan Huebner
Bundesliga

Eintracht Frankfurt plant Transfer-Offensive – mehrere neue heiße Gerüchte

06.10.2023, 11:40
Mehr «Sport»

Eintracht Frankfurt hat im vergangenen Sommer einen großen Umbruch vollzogen. Mit Randal Kolo Muani, Daichi Kamada, Jesper Lindström, Evan N'Dicka und Djibril Sow hat die SGE gleich fünf Leistungsträger abgegeben, dazu hat Dino Toppmöller Oliver Glasner auf der Trainerbank ersetzt.

Entsprechend durchwachsen liest sich der Start in die neue Saison. Im DFB-Pokal erreichten die Hessen mühelos die zweite Runde, in der Conference League überstanden sie die Qualifikation und starteten mit einem 2:1-Erfolg über Aberdeen in die Gruppenphase. Demgegenüber steht nur ein Sieg aus den ersten sechs Bundesliga-Spielen.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

In Wolfsburg setzte es die erste Saisonpleite, beim 0:2 fehlte der SGE offensiv einmal mehr die Durchschlagskraft. So gelangen den Frankfurtern in der Liga erst vier Treffer. Kein Wunder also, dass die Klubbosse den Angriff als Schwachstelle ausgemacht haben sollen. Allzu lange soll die Offensive diesen Status aber nicht innehaben.

Eintracht Frankfurt: Mindestens fünf Namen auf der SGE-Liste

So berichtet die "Bild", dass die Frankfurter für den Winter gleich vier Stürmer im Blick haben: Marcos Leonardo vom FC Santos, Karim Konaté von RB Salzburg, Jørgen Strand Larsen von Celta Vigo und Gift Orban von KAA Gent. Laut "Sky" gebe es gar sieben oder acht Optionen, namentlich erwähnt der Pay-TV-Sender dabei noch Santiago Gimenez von Feyenoord Rotterdam.

Eredivisie: Feyenoord v Go Ahead Eagles Rotterdam - Santiago Gimenez of Feyenoord during the Eredivisie match between Feyenoord v Go Ahead Eagles at Stadion Feijenoord De Kuip on 30 September 2023 in  ...
Santiago Gimenez steht in der niederländischen Eredivisie schon bei zehn Toren in sieben Partien.Bild: IMAGO / Box to Box Pictures

Alle Angreifer sind in Deutschland noch weitestgehend unbekannt, in ihren Ligen haben sie aber alle schon auf sich aufmerksam gemacht. Auffällig ist auch, dass keiner älter als 23 Jahre ist und ihre Marktwerte laut transfermarkt.de bereits im zweistelligen Millionenbereich liegen.

Günstig dürfte also keiner der Stürmer werden, das hohe Potenzial und ein hoher Wiederverkaufswert aber lockt die SGE. Und dank der lukrativen Verkäufe im Sommer – alleine Kolo Muani spülte 95 Millionen Euro in die Kassen – steht Sportvorstand Markus Krösche ein mehr als ordentliches Budget zur Verfügung.

Dieses würde theoretisch sogar mehr als eine Verpflichtung im Winter hergeben. Und so sollen die Hessen laut "Sky" auch auf anderen Positionen Kandidaten im Blick haben. Vor allem das Nürnberger Duo bestehend aus Can Uzun (offensives Mittelfeld) und Nathaniel Brown (Linksverteidiger) habe das Interesse der SGE geweckt.

Eintracht Frankfurt: Willian Pacho weckt Begehrlichkeiten

Markus Krösche dürfte in den nächsten Wochen und Monaten aber nicht nur mit potenziellen Neuzugängen, sondern auch mit eventuellen Abgängen sprechen. Als solchen bringt die "Bild" nun Shootingstar Willian Pacho ins Gespräch.

30.09.2023, xjhx, Fussball 1.Bundesliga, VfL Wolfsburg - Eintracht Frankfurt emspor, v.l. Willian Pacho of Eintracht Frankfurt betet Entt�uscht enttaeuscht traurig frustriert DFL/DFB REGULATIONS PROHI ...
Willian Pacho ist bei Eintracht Frankfurt direkt zum Leistungsträger aufgestiegen.Bild: IMAGO / Jan Huebner

Der Verteidiger ist zwar erst im Sommer zur SGE gewechselt, hat in den ersten Wochen aber direkt überzeugt. Dem Bericht zufolge hat dies die Scouts diverser internationaler Top-Klubs in die Mainmetropole gelockt. Pacho wäre nicht der erste Youngster, der in Frankfurt durchstartet und dann für gutes Geld wechselt.

Dessen sind sich auch die Hessen bewusst, weshalb sie gezielt solche Entwicklungen einkalkulieren. Es soll sogar ein internes Transferranking geben, auf dem mögliche Ablösesummen festgehalten sind. Der Ecuadorianer werde dort mit 40 Millionen Euro gelistet. Damit ließen sich dann wiederum mindestens zwei neue Top-Talente verpflichten.

Bundesliga-Aufstieg: Wie 300 Seiten Regeln für kleine Klubs enorm kostspielig sind
In seiner wöchentlichen Kolumne schreibt der Fanforscher Harald Lange exklusiv auf watson über die Dinge, die Fußball-Deutschland aktuell bewegen.

Ulm und Münster haben sich fulminant für die zweite, Holstein Kiel und St. Pauli für die erste Fußball-Bundesliga qualifiziert. In sportlicher Hinsicht ist alles klar! Wirtschaftlich stehen die Klubs allerdings noch vor beachtlichen Herausforderungen, denn die Lizenzierungsauflagen des DFB und der DFL haben es in sich und verlangen den Klubs und letztlich auch den betroffenen Städten und Kommunen einiges ab.

Zur Story