Sport
EM 2024

EM 2024: Österreich-Star Kevin Danso äußert sich zu Verletzung von Kylian Mbappé

APTOPIX Kylian Mbappe of France, right, collides with Austria's Kevin Danso during a Group D match between Austria and France at the Euro 2024 soccer tournament in Duesseldorf, Germany, Monday, J ...
Bei einem Zweikampf mit Kevin Danso (l.) brach sich Kylian Mbappé das Nasenbein. Bild: AP / Martin Meissner
EM 2024

EM 2024: Österreich-Star Kevin Danso äußert sich zu Verletzung von Kylian Mbappé

18.06.2024, 09:59
Mehr «Sport»

In einem körperbetonten Spiel konnte sich Vize-Weltmeister Frankreich am Montagabend gegen den EM-Geheimfavoriten Österreich mit 1:0 durchsetzen. Ein Eigentor des Gladbachers Maximilian Wöber (38. Minute) bescherte dem Team von Ralf Rangnick einen ersten Hoffnungsdämpfer.

Bereits die nächste Partie gegen Polen rief der österreichische Trainer zum Finale aus. "Das hat absoluten Endspiel-Charakter", sagte der 65-Jährige vor dem Duell am Freitag in Berlin. Mit einem Sieg habe sein Team "noch alle Chancen".

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Für die Franzosen ist es hingegen ein Auftakt nach Maß. "Ich bin erleichtert, aber auch zufrieden mit dem Spiel meiner Jungs", sagte Trainer Didier Deschamps. "Wir hätten den Durchbruch früher schaffen können. Im Kollektiv hat mein Team gut gespielt." Manchmal habe ein bisschen die Genauigkeit gefehlt.

EM 2024: Kylian Mbappé bricht sich bei Zweikampf das Nasenbein

Überschattet wurde der Sieg allerdings von der Verletzung des französischen Superstars Kylian Mbappé. Der Stürmer, der in der kommenden Saison bei Real Madrid spielen wird, brach sich das Nasenbein, als er bei einem Kopfballversuch mit seiner Nase mit voller Wucht die Schulter des österreichischen Innenverteidigers Kevin Danso traf. Mbappé musste daraufhin ausgewechselt werden.

Danso ist in dem Zweikampf keine Schuld zuzusprechen, nach dem Spiel äußerte er sich dennoch zu dem Vorfall auf Instagram.

EM 2024: Kevin Danso entschuldigt sich bei Kylian Mbappé

"Es war ein großer Kampf, leider mit unglücklichem Ausgang für uns. Trotzdem bin ich sehr stolz auf unsere Mannschaft, unsere Fans und auf mein EM-Debüt", schrieb er zunächst auf Deutsch. Zudem bedankte er sich für die Unterstützung "in diesem Stadion in Düsseldorf, welches immer noch ein besonderer Ort für mich ist". 2020 spielte Danso, der heute beim RC Lens in Frankreich unter Vertrag steht, ein Jahr lang bei Fortuna Düsseldorf.

Höre hier den Trailer des neuen watson-Podcasts "Toni Kroos – The Underrated One" – natürlich kannst du ihn auch gerne direkt abonnieren:

Darunter richtete er sich auf Französisch an die Fans der Équipe Tricolore: "Es tut mir leid, dass Kylian Mbappé sich bei unserem Duell verletzt hat. Ich wünsche ihm gute Besserung und hoffe, dass er schnell wieder auf dem Platz stehen kann."

Mbappé selbst reagierte bereits mit Humor auf seine Verletzung. "Ideen für Masken?", schrieb der 25-Jährige in der Nacht bei X, versehen mit einem Smiley. Ob der französische Kapitän bereits in der kommenden Partie gegen die Niederlande am Freitag (21 Uhr) zum Einsatz kommen kann, ist noch unklar.

EM-Finale 2024: Bellingham rastet nach Niederlage aus – war nicht im TV zu sehen

Die Rollen waren vor dem EM-Finale waren klar verteilt. Sportlich waren die Spanier spätestens nach dem Viertelfinalsieg über Deutschland die absoluten Turnierfavoriten. England hingegen zog den Zorn der Zuschauer:innen und TV-Expert:innen ob des ungenutzten Potenzials der Weltklasse-Einzelspieler auf sich.

Zur Story