Sport
EM 2024

EM 2024: DFB-Stars Deniz Undav und Chris Führich stellen Reporter bloß

21.06.2024, Bayern, Herzogenaurach: Fußball: EM, Nationalmannschaft, vor dem letzten Gruppenspiel gegen die Schweiz, Deutschlands Deniz Undav (l) und Chris Führich verlassen die Pressekonferenz. Foto: ...
Die Stuttgarter Nationalspieler Deniz Undav und Chris Führich bei der DFB-PK. Bild: dpa / Federico Gambarini
EM 2024

EM 2024: DFB-Stars Deniz Undav und Chris Führich lassen Journalisten auflaufen

21.06.2024, 18:41
Mehr «Sport»

Das Thema Stuttgart ist dieser Tage rund um die Nationalmannschaft omnipräsent: Nicht nur stellt die baden-württembergische Landeshauptstadt mit den VfB-Spielern Undav, Führich, Anton und Mittelstädt nach dem FC Bayern den größten Spielerblock im DFB-Kader.

Auch den jüngsten EM-Sieg gegen Ungarn feierte die Nationalmannschaft in Stuttgart, wo in Person von Jamal Musiala auch der aktuell führende der EM-Torschützenliste geboren wurde – ein Fakt, der rund um das zweite Gruppenspiel der Deutschen immer wieder hervorgehoben wurde.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

"Stuttgart, Stuttgart, Stuttgart" hieß es auch am Freitag bei der DFB-PK. Denn mit Deniz Undav und Chris Führich nahmen zwei VfB-Spieler vor den versammelten Journalist:innen in Herzogenaurach Platz.

Sie sprachen unter anderem über die Vorbereitung auf den kommenden Gegner Schweiz ("Wir wissen um ihre Qualität") und über den rutschigen Rasen in Frankfurt ("Man muss mit den Umständen umgehen können").

Bei der Wortmeldung eines Journalisten sahen sich allerdings beide DFB-Stars gezwungen, dazwischen zu grätschen.

EM 2024: DFB-Stars korrigieren Journalisten bei PK

Dieser wollte von Deniz Undav wissen, wie er die bisherige Leistung der Türkei bewerte, schließlich habe er ja türkische Wurzeln und es deshalb als Option angesehen, anstelle des DFB-Teams für die Türkei aufzulaufen.

"Erstmal habe ich kurdische Wurzeln", entgegnete Undav darauf und unterstrich so, wie wichtig ihm diese Unterscheidung ist. Natürlich habe er aber für die Türkei spielen können, deren erstes EM-Spiel er sich auch angeschaut habe. "Sie haben gut gespielt, sind eine junge Mannschaft, die vorne viel Qualität hat und noch für Überraschungen sorgen kann", urteilte der DFB-Stürmer.

Auch die türkischen Fans sind ihm bislang positiv aufgefallen. "Krank, wie die abgehen, muss ich schon sagen. Die lieben ihre Spieler und das Land", sagte Undav.

Du kennst "Toni Kroos – The Underrated One" noch nicht? Hier kannst du den Trailer zum watson-Podcast hören:

"Toni Kroos – The Underrated One" ist kostenfrei verfügbar, wo es Podcasts gibt.

DFB-PK: Nach Undav meldet sich auch Führich mit Korrektur

Und auch Chris Führich hatte etwas richtigzustellen, nämlich als er zu seinem Verhältnis zu Leroy Sané gefragt wurde. Bei einem vergangenen Medientermin hatten sich nämlich mehr Menschen um Sané als um Führich geschart, woraufhin Führich zu seinem Mannschaftskollegen gesagt haben soll, dass er (Sané) ein ganzer Spieler sei und er selbst (Führich) ein halber.

"Das hast du leider falsch aufgenommen", sagte Führich zu dem Fragesteller bei der PK am Freitag. "Dass ich das zu ihm gesagt habe, war eigentlich nur ein Scherz." Sané sei "ein super Typ mit viel Qualität", erklärte Führich, weshalb er wie auch die ganze Mannschaft froh seien, ihn zu haben.

FC Bayern: Kingsley Coman wohl vor dem Aus – Details zu Kompany-Plan bekannt

Bayern Münchens Kingsley Coman hat zuletzt vermehrt die Schlagzeilen beherrscht. Französische Medien berichteten, dass der Außenbahnspieler erwäge, aus Frankreichs Nationalmannschaft zurückzutreten – was ein Sprecher des Spielers inzwischen dementiert hat. Coman empfinde es als Ehre, für Les Bleus aufzulaufen, heißt es in dem Statement an "Bild".

Zur Story