Sport

Marcelos Sohn meistert mit den Real-Stars die Kopfball-Challenge 

Wer träumt nicht davon: Einmal mit Modric, Ramos und Co Kopfbälle hin und her jonglieren, um dann in der königlichen Jubeltraube hochgelebt zu werden. Sind wir ehrlich, wir alle. Enzo, der 8-jährige Sohn von Reals Außenverteidiger Marcelo, durfte das hautnah miterleben.

Über zwölf Stationen köpfte er sich in der Kopfball-Challenge bis zum Wascheimer ins pure Glück, wie der Instagram-Post seines Papas zeigt:

Vielleicht beruft Real Madrids Trainer Zinedine Zidane den kleinen Brasilianer ja bald als Ersatz für Papa Marcelo in den Kader. Die Frisur hat der Kleine ja schon. Das Champions-League-Finale am 26. Mai dürfte aber noch zu früh kommen. 

(bn)

Als Maradona wegen Thomas Müller eine Pressekonferenz verließ

Weltweit trauern Menschen um Diego Maradona. Sein Heimatland Argentinien hält eine dreitägige Staatstrauer ab, in Neapel – Maradona spielte sieben Jahre dort – wurde zu seinen Ehren ein Trauertag ausgerufen, und sogar der Papst schloss ihn in seine Gebete mit ein.

Für viele Menschen war Diego Maradona ein Idol, für manche sogar der beste Fußballer aller Zeiten. Die ganze Welt staunte, wenn der kleine Argentinier mühelos die besten Verteidiger ausdribbelte.

Doch auch neben dem Platz fiel es ihm …

Artikel lesen
Link zum Artikel