Bild

Bild: imago sportfotodienst

Diese Gegner drohen Bayern, BVB, Schalke und TSG in der Champions League

watson sport

Am morgigen Donnerstag lost die UEFA die Gruppenphase der Champions League 2018/2019 aus. Gleich vier deutsche Teams greifen diese Saison im Kampf um den Henkelpott ein: Meister Bayern München, Vizemeister Schalke 04, Vorjahresdritter Hoffenheim und Reformprofiteur Borussia Dortmund (sparen sich die lästigen Playoffs).

Bevor die Losfeen ihre Arbeit aufnehmen können, müssen jedoch heute Abend erst einmal die letzten drei Startplätze ausgespielt werden. Erst dann stehen die finalen Lostöpfe fest. Dann ist etwa klar, ob Liverpool, Finalist der Vorsaison, in Topf 2 oder 3 landet. 

Diese Positionen für die Auslosungen stehen aber bereits fest:

Topf 1

Bild

Hat gut zu lachen. In Topf 1: Bayerns Thomas Müller Bild: imago sportfotodienst

Topf 2

26.08.2018, xkvx, Fussball 1. Bundesliga, Borussia Dortmund - RB Leipzig emspor, v.l. Trainer Lucien Favre (BVB Borussia Dortmund) (DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO) Dortmund *** 26 08 2018 xkvx Football 1 Bundesliga Borussia Dortmund RB Leipzig emspor v l Coach Lucien Favre BVB Borussia Dortmund DFL DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPH as IMAGE SEQUENCES and or QUASI VIDEO Dortmund

Dieses Gefühl, wenn du den Tabellenvierten der Vorsaison übernimmst und trotzdem in Top 2 landest: Dortmunds neuer Trainer Lucien Favre. Bild: imago sportfotodienst

Topf 3

Gelsenkirchen, Germany, 28.08.2018, Training FC Schalke 04, Trainer Domenico Tedesco (S04) gestikuliert, gestik ( DeFodi053 *** Gelsenkirchen Germany 28 08 2018 Training FC Schalke 04 Coach Domenico Tedesco S04 gestures Gestik DeFodi053

"Topf 3?", fragen sich wohl Trainer Tedesco. Die Vorfreude, überhaupt wieder in der Königsklasse zu sein, überwiegt jedoch auf Schalke. Bild: imago sportfotodienst

Topf 4

Bild

Adam Szalais Gesicht, als ihm einfällt, dass CL bedeutet, auch unter der Woche arbeiten zu müssen. Bild: imago sportfotodienst

Noch unsicher

Die Todesgruppen für die deutschen Clubs

FC Bayern München

AS Rom/Liverpool FC
AS Monaco/Liverpool FC
Inter Mailand

FC Schalke 04

26th May 2018, Kiev Olympic Stadium, Kiev, Ukraine; UEFA Champions League Final, Real Madrid versus Liverpool; Marcelo of Real Madrid lifts the trophy to celebrate winning the final PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxSWExNORxDENxFINxONLY ActionPlus12029479 StevexFeeney

Gleich drei der vier deutschen Starter könnten in der Gruppenphase auf Seriensieger Real Madrid treffen – auch Schalke 04. Bild: imago sportfotodienst

Real Madrid
AS Rom/Liverpool FC
Inter Mailand/Galatasaray Istanbul

TSG Hoffenheim

Real Madrid
AS Rom/Liverpool FC
AS Monaco/Liverpool FC

Borussia Dortmund 

Real Madrid
AS Monaco/Liverpool FC
Inter Mailand​

Die einfachsten Gruppen für FCB, S04, BVB und TSG:

FC Bayern München

16.09.2015, xovx, Fussball UEFA Champions League, Bayer 04 Leverkusen - Bate Baryssau, emspor v.l. Lars Bender (Bayer 04 Leverkusen), Aleksandr Hleb (BATE Borisov), Kevin Kampl (Bayer 04 Leverkusen), Aktion.

16 09 2015 xOVx Football UEFA Champions League Bayer 04 Leverkusen BATE Baryssau emspor v l Lars Bender Bayer 04 Leverkusen Aleksandr Hleb BATE Borisov Kevin Kampl Bayer 04 Leverkusen Action shot

2015 spielte BATE in der Champions League gegen Bayer. Auch heute noch in den Reihen der Weißrussen: Ex-Stuttgarter Aleksandr Hleb (37) Bild: imago sportfotodienst

Schachtar Donezk
ZSKA Moskau/Viktoria Pilsen
FC Brügge/BATE Borissow

FC Schalke 04

Lokomotive Moskau
Schachtar Donezk
FC Brügge/BATE Borissow

TSG Hoffenheim

Lokomotive Moskau
Schachtar Donezk
ZSKA Moskau/Viktoria Pilsen

Borussia Dortmund

Lokomotive Moskau
ZSKA Moskau/Viktoria Pilsen
FC Brügge

Was haltet ihr von unserer Einschätzung? Wie sähe die Todesgruppe für euren Verein eurer Meinung nach aus? Sagt's uns in den Kommentaren!

(ds)

Musik-Bands als Fußball-Wappen:

Neue Details zum Hopp-Skandal: Reaktionen waren zum Teil inszeniert

Am 29. Februar 2020 geriet der 6:0-Kantersieg des FC Bayern München gegen die TSG Hoffenheim in der Fußball-Bundesliga zur Nebensache. Stattdessen sprachen alle über den Skandal, der dieses Spiel hervorbrachte. Bayern-Fans provozierten mit Schmäh-Plakaten gegen Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp. Das Spiel drohte sogar abgebrochen zu werden. Aus Solidarität mit Hopp entschieden sich die beiden Mannschaften schließlich, die restlichen 13 Minuten der Partie verstreichen zu lassen und spielten …

Artikel lesen
Link zum Artikel