Bild: imago sportfotodienst

Diese Gegner drohen Bayern, BVB, Schalke und TSG in der Champions League

29.08.2018, 18:28
watson sport

Am morgigen Donnerstag lost die UEFA die Gruppenphase der Champions League 2018/2019 aus. Gleich vier deutsche Teams greifen diese Saison im Kampf um den Henkelpott ein: Meister Bayern München, Vizemeister Schalke 04, Vorjahresdritter Hoffenheim und Reformprofiteur Borussia Dortmund (sparen sich die lästigen Playoffs).

Bevor die Losfeen ihre Arbeit aufnehmen können, müssen jedoch heute Abend erst einmal die letzten drei Startplätze ausgespielt werden. Erst dann stehen die finalen Lostöpfe fest. Dann ist etwa klar, ob Liverpool, Finalist der Vorsaison, in Topf 2 oder 3 landet. 

Diese Positionen für die Auslosungen stehen aber bereits fest:

Topf 1

Hat gut zu lachen. In Topf 1: Bayerns Thomas Müller
Hat gut zu lachen. In Topf 1: Bayerns Thomas Müller
Bild: imago sportfotodienst
  • Real Madrid
  • Atlético Madrid
  • Bayern München
  • FC Barcelona
  • Juventus Turin
  • Paris Saint-Germain
  • Manchester City
  • Lokomotive Moskau

Topf 2

Dieses Gefühl, wenn du den Tabellenvierten der Vorsaison übernimmst und trotzdem in Top 2 landest: Dortmunds neuer Trainer Lucien Favre.
Dieses Gefühl, wenn du den Tabellenvierten der Vorsaison übernimmst und trotzdem in Top 2 landest: Dortmunds neuer Trainer Lucien Favre.
Bild: imago sportfotodienst
  • Borussia Dortmund
  • FC Porto
  • Manchester United
  • Schachtar Donezk
  • SSC Neapel
  • Tottenham Hotspur
  • AS Rom

Topf 3

"Topf 3?", fragen sich wohl Trainer Tedesco. Die Vorfreude, überhaupt wieder in der Königsklasse zu sein, überwiegt jedoch auf Schalke.
"Topf 3?", fragen sich wohl Trainer Tedesco. Die Vorfreude, überhaupt wieder in der Königsklasse zu sein, überwiegt jedoch auf Schalke.
Bild: imago sportfotodienst
  • Schalke 04
  • Olympique Lyon
  • AS Monaco
  • Ajax Amsterdam
  • ZSKA Moskau

Topf 4

Adam Szalais Gesicht, als ihm einfällt, dass CL bedeutet, auch unter der Woche arbeiten zu müssen.
Adam Szalais Gesicht, als ihm einfällt, dass CL bedeutet, auch unter der Woche arbeiten zu müssen.
Bild: imago sportfotodienst
  • FC Brügge
  • Galatasaray Istanbul
  • Young Boys Bern
  • Inter Mailand
  • TSG Hoffenheim
  • AEK Athen

Noch unsicher

  • Liverpool FC (Topf 2 oder 3)
  • Benfica Lissabon (Topf 2, 3 oder 4)
  • PAOK Saloniki (Topf 2, 3 oder 4)
  • FC Valencia (Topf 3 oder 4)
  • Viktoria Pilsen (Topf 3 oder 4)
  • BATE Borissow (Topf 3 oder 4)
  • PSV Eindhoven (Topf 3 oder 4)
  • Roter Stern Belgrad (Topf 3 oder 4)
  • RB Salzburg (Topf 3 oder 4)

Die Todesgruppen für die deutschen Clubs

FC Bayern München

AS Rom/Liverpool FC
AS Monaco/Liverpool FC
Inter Mailand

FC Schalke 04

Gleich drei der vier deutschen Starter könnten in der Gruppenphase auf Seriensieger Real Madrid treffen – auch Schalke 04.
Gleich drei der vier deutschen Starter könnten in der Gruppenphase auf Seriensieger Real Madrid treffen – auch Schalke 04.
Bild: imago sportfotodienst

Real Madrid
AS Rom/Liverpool FC
Inter Mailand/Galatasaray Istanbul

TSG Hoffenheim

Real Madrid
AS Rom/Liverpool FC
AS Monaco/Liverpool FC

Borussia Dortmund 

Real Madrid
AS Monaco/Liverpool FC
Inter Mailand​

Die einfachsten Gruppen für FCB, S04, BVB und TSG:

FC Bayern München

2015 spielte BATE in der Champions League gegen Bayer. Auch heute noch in den Reihen der Weißrussen: Ex-Stuttgarter Aleksandr Hleb (37)
2015 spielte BATE in der Champions League gegen Bayer. Auch heute noch in den Reihen der Weißrussen: Ex-Stuttgarter Aleksandr Hleb (37)
Bild: imago sportfotodienst

Schachtar Donezk
ZSKA Moskau/Viktoria Pilsen
FC Brügge/BATE Borissow

FC Schalke 04

Lokomotive Moskau
Schachtar Donezk
FC Brügge/BATE Borissow

TSG Hoffenheim

Lokomotive Moskau
Schachtar Donezk
ZSKA Moskau/Viktoria Pilsen

Borussia Dortmund

Lokomotive Moskau
ZSKA Moskau/Viktoria Pilsen
FC Brügge

Was haltet ihr von unserer Einschätzung? Wie sähe die Todesgruppe für euren Verein eurer Meinung nach aus? Sagt's uns in den Kommentaren!

(ds)

Musik-Bands als Fußball-Wappen:

1 / 30
Musik-Bands als Fußball-Wappen
quelle: instagram.com/_bands_fc / instagram.com/_bands_fc
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Best of watson 2018

Meisterfälschungen für nur 20 Euro: Ein Fake-Trikot-Verkäufer erklärt uns seine Branche

Özil geht, der Hambacher Forst bleibt, Chemnitz schreckt auf – 2018 war turbulent. Auch für uns: watson.de startete im März. Auf einige Geschichten sind wir seitdem besonders stolz. Wie auf diese hier:

Eine Markthalle, irgendwo in Südosteuropa. Hier arbeitet Igor*. Stolz zeigt er seine beiden Stände, die er seit mehr als 12 Jahren betreibt. Die Auslage ist bis auf den letzten Quadratzentimeter gefüllt, an Stahlrohren hängt noch mehr Ware von Kleiderbügeln herunter, dahinter sitzt der …

Artikel lesen
Link zum Artikel