Sport

Kahn macht den Seehofer? Oliver Welke hat den Spruch des Abends geliefert

watson sport

Wer sich gestern Abend das Achtelfinale zwischen Kroatien und Dänemark anschaute, musste sich gedulden. Es gab zwei Tore in den ersten vier Minuten, dann grausamstes Neutralisieren für 110 Minuten und eine wahnsinnige Elfmeter-Entscheidung. 

Im Grunde lief es so ab wie im Asylstreit in der Union. Stundenlanges Gewarte und am Ende kommt der Paukenschlag im Rücktritts-Angebot von Horst Seehofer.

Diese Brücke hat zumindest "heute-show"-Moderator Olli Welke geschlossen – und damit den Spruch des Abends geliefert.

"Willkommen zurück in Baden-Baden. Wir sind immer noch da. Herr Kahn hatte kurzfristig seinen Rücktritt angeboten, aber ich habe ihn nicht angenommen."

Impliziert Welke damit, dass er quasi der Kanzler von Olli Kahn ist? Das könnte noch ein Nachspiel haben...

(tl)

So grandios sieht die WM in Pixel-Optik aus

Sekundenlange Stille: Reiner Calmund kämpft in TV-Interview mit den Tränen

"Wir haben eine Prinzessin aus dem Waisenhaus adoptiert", sagt Reiner Calmund stolz. Der ehemalige Fußballfunktionär ist inzwischen 72 Jahre alt und erzählt in der Sendung "Meine Geschichte – das Leben des Reiner Calmund" auf Sky Sport News emotional von seiner Adoptivtochter Nicha.

Acht Jahre ist es mittlerweile her, dass Calmund und seine Frau Sylvia das Mädchen aus Thailand adoptiert haben. Eine Frage, die ihm Sky-Moderator Riccardo Basile dazu nun stellte, setzte Calmund jedoch sichtlich zu.

Artikel lesen
Link zum Artikel