Du brauchst nur EINE Info, um zu wissen, ob Deutschland weiterkommt

27.06.2018, 12:3527.06.2018, 17:22
watson sport

Die Ausgangslage in der Gruppe F vor dem letzten Spieltag der Vorrunde ist kompliziert. Fußball-Deutschland hofft, zittert und bangt vor dem alles entscheidenden Gruppenspiel gegen Südkorea. Denn das Vorrundenaus ist noch lange nicht vom Tisch. 

Die etlichen Konstellationen, wer am Mittwoch unter welchen Umständen ins Achtelfinale kommen kann, hat uns in den vergangenen Tagen mächtig den Kopf verknotet.

Es gibt etliche Erklär-Texte, hunderte Was-wäre-wenn-Artikel. Wer wie weiterkommt, lässt sich zwar mit Worten erklären. Aber: Steigt da IRGENDJEMAND durch?!

Stand jetzt: Schweden führt 2:0, Deutschland hat noch kein Tor gegen Südkorea geschossen, hier steht es 0:0. Nach aktuellem Stand wären damit Schweden und Mexiko weiter. Deutschland braucht einen Sieg, mit wie vielen Toren wäre aktuell egal. 

Oliver Bierhoff, Manager der deutschen Nationalmannschaft, verriet übrigens, dass auch "Die Mannschaft" auf alle Eventualitäten vorbereitet sei:

"Wir haben eine Matrix erstellt mit allen möglichen Varianten, um im Spiel auch noch kurzfristig reagieren zu können."
Oliver Bierhoff, gewappnet

Joachim Löw will sich beim Spiel gegen Südkorea indes nicht auf irgendwelche Rechenspiele einlassen:

"Ich bin keiner, der unterschiedliche Szenarien durchspielt"
Jogi Löw, entspannt

Am einfachsten wäre: Deutschland gewinnt gegen Südkorea. Mit zwei Toren Unterschied. Dann ist alles safe!

(as/dpa)

Sieg oder Niederlage steht aber längst fest. Denn unser Mikrowellen-Orakel hat sich noch NIE geirrt:

Video: watson/Marius Notter, Lia Haubner
Schafft Deutschland den Einzug ins Achtelfinale?

Unvergessen

Nicht nur Zigaretten in den Stutzen – das sind die legendärsten Walter-Frosch-Geschichten

9. September 2007: Walter Frosch – allein der Name ist schon Kult. Der Mann dahinter mit Walross-Schnauz, lockerem Mundwerk und beinharten Grätschen gehört zu den schrägsten Vögeln der Bundesliga-Geschichte – und ist mitverantwortlich für die Einführung von Gelb-Sperren.

Wer beim FC St.Pauli ein Kultspieler werden will, der muss sehr speziell sein.

Walter Frosch ist so einer, der die Herzen der Fans im Sturm eroberte. "Ein Vorbild, das soff und rauchte", titelte die "Welt" nach seinem Tod im November 2013. Von 1976 bis 1981 kickte der Verteidiger für St.Pauli und wurde 2008 von den Lesern des "Hamburger Abendblatt" in die Jahrhundert-Elf des Klubs gewählt.

Über 25 Jahre nach seinem letzten Profiauftritt für den Hamburger Verein läuft er wieder einmal am …

Artikel lesen
Link zum Artikel