Sport
Fußball International

Shkodran Mustafi droht Strafe wegen Doppeladler-Jubel

Cardiff City v Arsenal - Premier League - Cardiff City Stadium Arsenal s Shkodran Mustafi (left) and Cardiff City s Bobby Reid battle for the ball EDITORIAL USE ONLY No use with unauthorised audio, vi ...
Shkodran Mustafi (l.) holte im dritten Ligaspiel mit Arsenal den zweiten Sieg in Folge. Hier läuft er Cardiffs Bobby Reid ab.Bild: imago/PA Images/Simon Galloway
Fußball International

Shkodran Mustafi droht Strafe wegen Doppeladler-Jubel👐

03.09.2018, 11:2103.09.2018, 11:26
Mehr «Sport»

Shkodran Mustafi traf am Sonntag bei Arsenals 3:2-Sieg gegen Cardiff City zum 1:0. Doch wegen seines anschließenden Jubels droht im nun eine Strafe.

In der 12. Spielminute verwandelte Mustafi einen Eckball von Mitspieler Granit Xhaka per Kopf. Daraufhin lief der 26-Jährige zum Vorlagengeber und zeigte ihm per Handgeste den doppelköpfigen Adler, der auf der Flagge Albaniens zu sehen ist.

Um diese Geste geht es:

Weil der Torjubel des Abwehrspielers, der als Sohn albanischer Einwanderer geboren wurde, als politische Geste gewertet werden kann, muss Mustafi nun möglicherweise mit einer Strafe rechnen. 

Granit Xhaka, der kosovo-albanische Wurzeln hat, hatte schon bei der Fußball-WM in Russland mit dieser Geste für Ärger gesorgt. Die Fifa wertete sie als "unsportliches Verhalten" und belegte Xhaka sowie die Schweizer Nationalspieler Xherdan Shaqiri und Stephan Lichtsteiner mit einer Geldstrafe. 

(mit dpa)

Wo wir gerade bei England und Jubeln sind...

1 / 11
So überwindet man ein Trauma: Englands Euphorie in Bildern
quelle: ap / ricardo mazalan
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Formel 1: Nach Verstappen-Ausraster – Red-Bull-Teamchef Horner reagiert deutlich

An der Gesichtsfarbe von Max Verstappen ließ sich die Verfassung von Red Bull ablesen. Beim Großen Preis von Ungarn unterstrich McLaren abermals seine Form als derzeit wohl bester Rennstall der Formel 1 und belegte mit Oscar Piastri und Lando Norris die ersten beiden Plätze.

Zur Story