Sport
Fußball

FC Bayern lässt Verteidiger Frans Krätzig im Winter unerwartet gehen

26.09.2023, Nordrhein-Westfalen, Münster: Fußball: DFB-Pokal, Preußen Münster - Bayern München, 1. Runde im Preußenstadion. Münchens Torschütze Frans Krätzig (3.v.r) feiert seinen Treffer zum 0:3 mit  ...
Der FC Bayern hat eine nicht ganz einfach Bundesliga-Hinrunde hinter sich.Bild: dpa / Friso Gentsch
Sport

Transferplanung im Winter: FC Bayern lässt Spieler überraschend gehen

24.12.2023, 15:47
Mehr «Sport»

In der ersten Saisonhälfte ist wahrlich nicht alles so gelaufen, wie sie es sich beim FC Bayern vorgestellt hatten: die Pleite im Supercup, der Knockout im DFB-Pokal gegen Drittligist Saarbrücken, die Klatsche in Frankfurt. Umso wohltuender war am Mittwochabend der hart erkämpfte 2:1-Erfolg in Wolfsburg, der den Münchenern einen gelungenen Jahresabschluss sicherte.

"Mein größtes Kompliment an die Spieler. Das war am Ende ein Kraftakt in der zweiten Halbzeit", lobte Thomas Tuchel nach dem Auftritt in Niedersachsen seine Profis: "Nach der Niederlage in Frankfurt haben wir drei Siege hinterhergeschoben. Das war eine tolle Reaktion – vor allem mit der Verletzten- und Krankensituation."

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Nach 15 absolvierten Bundesliga-Partien haben die Bayern damit starke 38 Zähler auf dem Konto, so viele wie seit acht Jahren nicht mehr. Zu Weihnachten findet sich der Rekordmeister dennoch in der für ihn so ungewohnten Rolle des Jägers wieder. Bayer Leverkusen hat vier Punkte mehr auf dem Konto, der FCB aber noch ein Nachholspiel in der Hinterhand.

Ganz nüchtern betrachtet haben die Bayern ihr Schicksal also weiterhin selbst in der Hand: Gewinnen sie ihr Nachholspiel gegen Kellerkind Union sowie das Rückrundenduell in Leverkusen, so ziehen sie an der Werkself wieder vorbei. In München herrscht also kein Grund zur Panik.

Zu stabil waren auch die Auftritte in der Champions League. Mit 16 von 18 möglichen Zählern zog der FCB ins Achtelfinale ein, trifft dort im kommenden Jahr auf Lazio.

FC Bayern will den Kader im Winter umbauen

Trotz der besinnlichen Ruhe herrscht intern mittlerweile auch Einigkeit darüber, dass sich der Kader zur zweiten Saisonhälfte verändern muss. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge wollen die Münchener vor allem in der Defensive nachlegen. Eine Meldung aus dem Podcast "Bayern-Insider" überrascht dahingehend.

Demnach seien die Verantwortlichen offen für einen Wechsel von Frans Krätzig. Wichtig ist dabei aber, dass lediglich eine Leihe infrage käme. "Man ist sich sicher, dass er Minuten braucht, um sich zu entwickeln", erklärt "Bild"-Reporter Tobias Altschäffl.

ARCHIV - 26.09.2023, Nordrhein-Westfalen, Münster: Fußball: DFB-Pokal, Preußen Münster - Bayern München, 1. Runde im Preußenstadion. Münchens Frans Krätzig feiert den Sieg bei Spielende. Er bekommt ei ...
Frans Krätzig ist im Sommer 2017 aus Nürnberg in den Bayern-Nachwuchs gewechselt.Bild: dpa / Friso Gentsch

Überraschend ist diese Entscheidung, weil Krätzig bei seinen sieben Profieinsätzen in der ersten Saisonhälfte durchaus zu überzeugen wusste. Vor allem aber wäre es eine weitere Schwächung in der Breite – genau in dem Bereich wollen die Bayern sich aber eigentlich verbessern.

"Natürlich ist der Bayern-Kader klein. Wenn man im Winter aber eine Verstärkung für die Abwehr bekommt, wird man nochmal sprechen", führt Altschäffl aus, dass Krätzig wohl nur dann die Freigabe für eine 6- oder 18-monatige Leihe bekommt, wenn der FCB zuvor auch einen Neuzugang präsentieren kann.

Konkret sollen die Münchener vor allem nach einem Innenverteidiger Ausschau halten, hinten rechts würden die Verantwortlichen ebenfalls gerne nachlegen. Möglich wäre auch ein Allrounder wie die im Sommer abgegebenen Spieler Benjamin Pavard oder Josip Stanišić.

Eine gewisse Dringlichkeit in der Abwehr wird beim Blick in den Terminkalender deutlich: Im Januar stehen in Asien sowie Afrika die Kontinentalmeisterschaften an. Min-jae Kim (Südkorea) und der momentan verletzte Noussair Mazraoui (Marokko) werden die ersten Spiele im neuen Jahr damit definitiv verpassen.

Schon bevor die Bayern am 12. Januar mit einem Bundesliga-Heimspiel gegen Hoffenheim ins neue Jahr starten, wird es rund um den Rekordmeister also wieder spannend.

Thomas Hitzlsperger über Konkurrenz unter ARD-Experten: "Sind alle Sportler"

Wer die Spiele der EM bei der ARD verfolgt, trifft dort auf ein Expert:innen-Team mit vielen bekannten Gesichtern. Neben Esther Sedlaczek und Alexander Bommes, die die Moderation übernehmen, setzt das Erste mit Bastian Schweinsteiger, Almuth Schult, Thomas Broich und Thomas Hitzlsperger auf erfahrene Fachleute an den Mikros.

Zur Story