watson
Handball-WM

Mit bis zu 100 km/h ins Gesicht – wenn watson-Redakteure Handball spielen

19.01.2019, 16:41

Friede, Freude, Eierkuchen bei der Handball-WM in Deutschland und Dänemark in diesen Tagen: Mark Schober, der Vorstandsvorsitzende des Deutschen Handballbundes (DHB) am Freitag, sagte am Freitag: "Wir hatten hier in Berlin 171 000 Zuschauer. Das ist die Zahl, die sich aus den Besuchern der Einzelspiele zusammensetzt."

Am zweiten deutschen Spielort München seien es 136.000 Zuschauer gewesen. "Mit den dänischen Spielen dazu kommen wir auf insgesamt 511.000 Zuschauer", sagte Schober. "Wir werden den Rekord knacken, das ist jetzt schon sicher."

Der Handball boomt in Deutschland also – Grund genug für uns, mal zu testen, ob das Spiel auch was für uns wäre.

Unser Redakteur Marius Notter lässt sich von Handball-Profi Fredrik Genz abwerfen. Aus sieben Metern. Ins Gesicht.

Hier kannst du dir das Video anschauen:

Video: watson/marius notter, katharina kücke

Handball-WM

Zeitplan, Gegner, Spielorte: So läuft die Finalrunde der Handball-WM

Die Handball-WM geht in die heiße Phase. Die Entscheidung um die Medaillen startet am Freitag in Hamburg. Dort finden die Halbfinal-Partien statt. Den Auftakt machen die Teams aus Frankreich und Dänemark, am Abend spielt das deutsche Team gegen Norwegen. Am Sonntag folgen das Spiel um Platz 3 und das Finale - Austragungsort ist dann allerdings Herning in Dänemark.

Dänemark - Frankreich (17:30 Uhr)

Deutschland - Norwegen (20:30 Uhr)

Spiel um Platz 7: Spanien - Ägypten (17:30 Uhr)

Spiel um Platz 5: …

Artikel lesen
Link zum Artikel