Sport
Handball

Handball-EM: Deutschland unterliegt Frankreich – ARD-Experte sorgt für Lacher

Juri Knorr Deutschland, 15 GER, Frankreich vs. Deutschland, Handball, Maenner, EHF Euro 2024, Gruppe A, Spieltag 3, 16.01.2024 GER, Frankreich vs. Deutschland, Handball, Maenner, EHF Euro 2024, Gruppe ...
Juri Knorr und das DHB-Team lieferten sich mit Frankreich einen packenden Kampf.Bild: imago images / eibner
Sport

Handball-EM: Deutschland kassiert erste Niederlage des Turniers – ARD-Experte sorgt für Lacher

16.01.2024, 22:0216.01.2024, 22:17
Mehr «Sport»

Klarer Sieg gegen die Schweiz, klarer Sieg gegen Nordmazedonien: Die deutsche Handball-Nationalmannschaft hatte schon vor der dritten Partie bei der Europameisterschaft im eigenen Land die Hauptrunde erreicht. Im letzten Gruppenspiel hieß der Gegner Frankreich.

Gegen den Titelmitfavoriten erwischte das DHB-Team einen sensationellen Start und lag schnell mit 4:1 in Front, doch die Franzosen ließen sich nicht beeindrucken und glichen zum 6:6 wieder aus. In der Folge war es eine enge Partie. Zwei, drei einfache Fehler führten zum Halbzeitstand von 17:15 für die Gäste.

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich im wahrsten Sinne des Wortes ein Krimi. Lange, lange Zeit stand es unentschieden. In der entscheidenden Phase blieben die Franzosen cooler, während das DHB-Team zu viele Fehler machte. Beim 30:27 war die Begegnung vorentschieden, am Ende stand es 33:30 für Frankreich.

Der Tweet des Spiels

Deutschlands Torhüter Andreas Wolff ist nicht nur Leistungsträger, sondern auch Publikumsliebling. Und auch wenn der Witz nicht ganz neu ist, umschreibt dieser Tweet die Leistung des Keepers ganz passend.

Zitat der 60 Minuten

"Das ist hier heute ein Lärm und eine Stimmung, da wirkt das Nordmazedonien-Spiel wie Kreisliga." So beschrieb watson-Sportredakteur Lukas Grybowski, der bei beiden Spielen in der Halle war, in einer Nachricht in die Redaktion die Atmosphäre in der Mercedes-Benz Arena.

Zahl des Spiels: 10

Nur zehn Stunden zwischen Flug und Spiel: Kai Häfner kehrte am Dienstag sehr kurzfristig zur Mannschaft zurück. Der Nationalspieler war nach dem Schweiz-Spiel Vater geworden und verpasste wegen der Geburt des Kindes die Partie gegen Nordmazedonien. Gegen Frankreich stand er sofort auf der Platte. Sein schönster Moment war der Dreher zur 26:25-Führung.

Kuriosität der Partie

Zu einem Lacher kam's in der ARD, wo Dominik Klein sich einen lustigen Versprecher leistete. Er erwähnte plötzlich Andy Schmid, schaute dann kurz verwirrt und grinste. Denn: Schmid spielte seit über einer Stunde nicht mehr, weil er Schweizer ist. Wen Klein meinte, war Juri Knorr. Die Schweizer, die zuletzt noch gegen Frankreich ein Remis bejubelten, unterlagen bei ihrem Abschied aus dem Turnier überraschend mit 27:29 gegen Nordmazedonien.

Foto : Verlieremiene bei Julian K�STER Germany Handball Europameisterschaft, Vorrunde in Berlin , am Di. 16.01.2024 Frankreich - Deutschland Claus Bergmann DFL regulations prohibit any use of photogra ...
Das tat manchmal auch weh: Zwischen Deutschland und Frankreich ging es kräftig zur Sache.Bild: imago images / claus bergmann

DIE Szene des Spiels

27:27, Tempogegenstoß für Frankreich. Valentin Porte läuft auf Andreas Wolff zu, er läuft, er läuft. Wolff bleibt stehen. Und hält den Ball nicht nur, sondern macht ihn fest. Diese Szene zeigt, wie sehr der Keeper an sich glaubt. Und wie wichtig es ist, dass er in der Hauptrunde in dieser Form bleibt.

Wie es für die Teams weitergeht

Sowohl Deutschland als auch Frankreich stehen in der Hauptrunde. Dort werden pro Team vier Spiele bestritten, das erste findet am Donnerstag statt. Deutschland trifft zuerst auf Island, das Heimatland des Bundestrainers Alfred Gíslason, die Franzosen spielen gegen Kroatien.

Bastian Schweinsteiger im Porträt: WM-Fight, Tennis-Ehefrau und sein Vermögen

Bastian Schweinsteiger ist eine Legende des deutschen Fußballs und hat nahezu alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. 17 Jahre spielte er für den FC Bayern, später für Manchester United und Chicago Fire. Der 121-fache Nationalspieler wurde 2014 Weltmeister – unvergessen ist sein kämpferischer Auftritt im Finale gegen Argentinien, als er Lionel Messi kaltstellte.

Zur Story