Unterhaltung
Hamburg Deutscher Radiopreis 2019 Hamburg Elbphilharmonie Deutscher Radiopreis 2019 Hamburg Elbphilharmonie Im Lena Meyer Landrut  Hamburg German Radio Award 2019 Hamburg Elbphilharmonie German Radio Award 2019 Hamburg Elbphilharmonie Im Lena Meyer Landrut Copyright: xEIBNER/DirkJacobsx EPDJS

Lena warnt vor falscher Werbung mit ihrer Person. Bild: imago images/EIBNER/

"Das ist alles Fake und Betrug" – Lena warnt vor Fake-Werbung mit ihr

Im Internet kursiert derzeit offenbar Fake-Werbung mit Lena Meyer-Landrut. In einer Insta-Story warnte die 28-Jährige am Donnerstag: "Es kursieren im Internet auf verschiedenen Plattformen Werbungen für Bitcoin von mir."

Sie stellte klar, dass diese Anzeigen gefälscht seien, dass sie "nicht in Bitcoins investiert" habe und auch keine Interviews dazu gegeben habe.

Weiter sagte sie:

"Das ist alles Fake und Betrug."

Wer die Werbung sehe, solle nicht darauf herein fallen, sondern am besten sofort melden, warnte die Sängerin. "Ich habe auch schon rechtliche Schritte dagegen eingeleitet und wollte euch nur Bescheid sagen."

Wie sehen die Fake-Lena-Anzeigen aus?

Lena selbst sagte nicht, auf welchen Seiten fälschlicher Weise mit ihr geworben wurde.

Laut eines Berichts des Internet-Watchblogs "Mimikama" vom Juni 2019 waren Werbungen mit Lena unter anderem auf Facebook zu sehen. Die Anzeigen kursieren also schon eine Weile. Lena sah sie offenbar erst jetzt.

Auf "Mimikama" ist auch eine solche falsche Anzeige zu sehen. Die Betrüger täuschen vor, es handele es sich um einen Text der "Welt". Im Bild ist ein Foto von Lena Meyer-Landrut in der Show von Klaas Heufer-Umlauf zu sehen.

"Lena berichtet über neue geheime Investitionen, durch die Hunderte von Menschen in Deutschland sehr reich werden", heißt es in der Bildunterschrift des Textes.

Wie man den Fake erkennt: Einfach auf die URL achten. Denn die Anzeige erscheint natürlich nicht unter einer Internetadresse von "welt.de".

View this post on Instagram

Wait. I need a throwback to this diva moment 😭😍

A post shared by Lena (@lenameyerlandrut) on

(pcl)

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ao Kiu 07.02.2020 08:09
    Highlight Highlight Gibt es keine einsame Insel ohne Internet und Telefon auf die man so nervige Leute wie die Meier-Landshut verbannen kann?
    • dilbert fan 07.02.2020 19:49
      Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
    • dilbert fan 08.02.2020 14:03
      Highlight Highlight Lieber zensor,
      Man darf hier also beleidigendende kommentare über Frau Landrut abgeben wie Kiu aber die leute nicht auf ihre beleidigenden kommentare aufmerksam machen.
      Ihre moderation ist also teil der hasskultur des netzes.
    • dilbert fan 08.02.2020 14:06
      Highlight Highlight So so, Kiu, du willst also andere menschen 'verbannen' wei DIR ihr gesicht nicht gefällt.
      Ich denke eher solche menschenverachtenden kommentare sollte man verbannen

Die Ärzte haben Langeweile – und veröffentlichen einen Corona-Song

"Ich sitze auf meinem Stuhl und schaue aus dem Fenster", sangen die Ärzte in ihrem Lied "Langweilig". "Ich bin genervt, ich bin frustriert, weil hier nie etwas passiert" – wie passend in der Zeit von Corona-Quarantäne.

Offenbar war Farin Urlaub, Bela B. und Rodrigo González wieder langweilig, wie ein aktuelles Youtube-Video der Band zeigt.

Die Musiker hocken derzeit alle zu Hause, in Quarantäne, wie der große Rest der Bevölkerung. Und was macht man dann so als Musiker? Wenn man gerade keine …

Artikel lesen
Link zum Artikel