Tara Tabitha schien am Dienstagabend im Dschungelcamp etwas vor den Kameras zu verstecken.
Tara Tabitha schien am Dienstagabend im Dschungelcamp etwas vor den Kameras zu verstecken.Bild: RTL
Dschungelcamp

Erster medizinischer Einsatz im Dschungelcamp: Was ist mit Taras Zähnen passiert?

27.01.2022, 09:54

Tara Tabitha sorgt im diesjährigen Dschungelcamp in Südafrika für mächtig Wirbel. Der Grund ist eigentlich ihr Dauerflirt mit ihrem Mitcamper Filip Pavlovic. Die ehemaligen Kuppelshow-Kandidaten waren sich schon von Beginn an recht sympathisch, erste Fans hofften schon auf eine Dschungel-Liebe am Lagerfeuer. Doch so einfach gestaltet sich das nicht, als Filip sie an einem Abend nicht zum Fluss begleiten wollte, flossen schnell die Tränen.

Streits über Zurückweisungen und Lästereien kamen zwischen den beiden auf, nach einer Versöhnung und einem Schmatzer auf Taras Stirn war eigentlich alles wieder geklärt. Später versuchte die Österreicherin ihn jedoch wieder eifersüchtig zu machen, ausgerechnet mit einer Massage, die sie dem offen homosexuell lebenden Manuel Flickinger gab.

Unter anderem Harald Glööckler und Linda Nobat versuchten Tara und Filip beim Aufkeimen ihrer eventuellen Liebe bereits seelisch und mit guten Ratschlägen zu unterstützen, zuletzt wirkte es allerdings auch ein wenig so, als würde ihnen das ständige Hin und Her langsam auf die Nerven gehen. Am Ende der Dienstags-Ausgabe vom Dschungelcamp sorgte aber vor allem eine Geste von Tara für Spekulationen im Netz. RTL klärt auf, dass es tatsächlich einen Unfall im Camp gegeben habe.

Tara hatte offenbar einen folgenreichen Unfall im Dschungelcamp

Eine Szene bei der Live-Verkündung, wer am Mittwoch zur Dschungelprüfung antreten muss, sorgte bei den Zuschauern für Verwirrung: Tara hielt sich permanent ihre Hand vor den Mund. Schnell wurde auf Twitter spekuliert, was dahinterstecken könnte. Ein User hatte beispielsweise Linda im Verdacht handgreiflich geworden zu sein, immerhin zeigte sich die ehemalige "Bachelor"-Kandidatin bereits streitlustig. Andere vermuteten witzelnd:

Bei "Guten Morgen Deutschland" klärte der RTL-Reporter Maurice Gajda auf, was wirklich vor den betreffenden TV-Szenen im Dschungelcamp vorgefallen war:

"Tara hat sich tatsächlich einen Zahn ausgebrochen."

Dabei wollte sie eigentlich nur den Grünkohl aus ihren Zähnen entfernen. Doch genau dabei passiert das Unglück: Als sie Zahnseide benutzt, bricht ihr ein Veneer ab. Bei ihr kullern sofort die Tränen: "Scheiße, scheiße, scheiße", ruft sie verzweifelt, während sie ihren abgebrochenen Zahn im Dschungel-Gestrüpp sucht und schließlich fündig wird.

Die schlechte Nachricht: Ein Zahnarzt kann erst am nächsten Morgen kommen. Solange muss Tara ohne ihr Veneer auskommen.

Besonders wichtig dürfte es für RTL auch sein, dass Tara körperlich in bester Verfassung ist, immerhin muss sie nach der am Dienstag entfallenen Prüfung am Mittwoch gemeinsam mit Linda die nächste Challenge antreten. Zahnschmerzen dürften sicherlich hinderlich dabei sein, die Sterne für Essensrationen einzusammeln.

Filip-Flirt nach Unfall passé?

Die Zuschauer dürften allerdings nicht nur gespannt auf die Unfallszene sein, die am Mittwochabend gezeigt werden soll und die zu Taras Zahnproblem geführt hat. Auch, wie ihre Verletzung sich auf den Flirt mit Filip auswirkt, bleibt abzuwarten. Ist der 28-Jährige womöglich nicht rechtzeitig zum Trösten an Taras Seite, ist der nächste Streit wohl vorprogrammiert.

Gerade Filip ist es aber, der laut seiner Begleitung Serkan Yavuz nicht unbedingt gesteigertes Interesse an Tara haben könnte. Der Reporter schilderte in der Morgen-Sendung auf RTL dazu weiter, wie die anderen Begleitpersonen auf entsprechende Streitszenen reagierten: "Da heißt es immer: Mensch Tara, wann verstehst du es endlich, dass Filip nichts möchte und er einfach nur höflich ist?" Das wenig positive Urteil über sie lautete schließlich: "Tara wird von der Niedlichen zu einer Art traurigem Wesen."

Ob sie sich nach der anstehenden Prüfung vielleicht doch die Anerkennung ihres Filips zurückerobern wird, bleibt abzuwarten, ebenso wie die Behandlung ihres Zahnproblems. Eine Zahnprothese könnte mitten im Dschungel zumindest schwer aufzutreiben sein.

(cfl)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Die Höhle der Löwen"- Investoren reagieren überraschend negativ: "So viel Geld verbrennen"
Ein gewagter Pitch in Shorts, Shirts und Hosenträgern: Die Gründer von "Grillaxed" aus Leipzig kitzelten den Hunger der Löwen. Dann kippte die Gute-Laune-Präsentation.

Jonas Bräuer (34), Jonas Möslein (39) und Erik Lachmann (38), drei gute Freunde und gemeinsam Gründer von "Grillaxed" aus Leipzig wissen einfach, wie man Deutschland gute Laune macht. Schon ihr Auftritt signalisierte Lässigkeit – in für Unternehmer eher untypisch kurzen Jeans, mit weißen T-Shirts und knallroten Hosenträgern.

Zur Story