Unterhaltung
Filme und Serien

Taylor Swift als Marvel-Heldin in "Deadpool 3": Das ist dran an dem Gerücht

Taylor Swift performs at the Friends Arena in Stockholm, Sweden, Friday May 17, 2024. (Christine Olsson/TT News Agency via AP)
Superstar Taylor Swift soll vor dem Eintritt ins Marvel-Universum stehen.Bild: TT News Agency / Christine Olsson
Filme und Serien

Taylor Swift als Superheldin: Marvel-Rolle angeblich im Gespräch

24.05.2024, 13:19
Mehr «Unterhaltung»

Das Marvel Cinematic Universe (MCU) schwächelte zuletzt. Seit dem erfolgreichsten Teil der Superhelden-Reihe, "Avengers 4" im Jahr 2019, liefen etliche neue Filme den hohen Erwartungen hinterher. Jahrelang hatten MCU-Filme dem Studio Disney hohe Einnahmen praktisch garantiert.

Mittlerweile stehen Produktionen aus dem erfolgsverwöhnten Franchise vor denselben Herausforderungen wie alle anderen Blockbuster: Sie müssen dem Publikum ein Event versprechen. Es deutet vieles darauf hin, dass der kommende MCU-Film "Deadpool & Wolverine" auf eine ungewöhnliche Maßnahme zurückgreift, um ein solches Groß-Event herzustellen.

Taylor Swift soll eine Rolle in "Deadpool & Wolverine" übernehmen

Bislang handelt es sich nur um ein Gerücht, aber angeblich befindet sich die Sängerin Taylor Swift auf dem Weg ins MCU. Der Pop-Superstar soll sich mit dem MCU-Chef Kevin Feige getroffen haben, um über eine Rolle in dem Universum zu sprechen.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Das Gerücht geht zurück auf einen Bericht des bekannten Marvel-Leakers DanielRPK und wurde seither von etlichen Publikationen aufgegriffen.

Neu sind die Gerüchte nicht. Seit Monaten spekulieren Fans, dass Swift eine Rolle in "Deadpool & Wolverine" übernehmen könnte. Der Film erscheint noch diesen Sommer in den Kinos. Swift war im Herbst vergangenen Jahres mit dem Regisseur des Blockbusters, Shawn Levy, sowie Deadpool-Darsteller Ryan Reynolds bei einem Football-Spiel gesehen worden.

Die Marvel-Figuren Dazzler und Blonde Phantom sollen für Swift infrage kommen. Aber ist der Swift-MCU-Coup überhaupt realistisch?

MCU: Was ist dran an dem Taylor-Swift-Gerücht?

Es gibt keinerlei Bestätigungen rund um einen MCU-Auftritt von Taylor Swift. DanielRPK, der das Gerücht zuletzt befeuerte, ist in der Branche aber kein Unbekannter. Viele seiner Enthüllungen bewahrheiteten sich früher oder später. Dennoch gibt es seriösere Quellen in der Industrie.

Das Offiziellste, was sich in der Angelegenheit finden lässt, ist ein Interview mit Ryan Reynolds und Shawn Levy aus dieser Woche. Auf Nachfrage bestätigten die beiden das Gerücht natürlich nicht, aber sie vermieden ein klares Dementi. Im MCU sei alles möglich.

Und sonst? Die Beschaffenheit von "Deadpool & Wolverine" gibt einen Swift-Auftritt durchaus her. In dem Blockbuster werden etliche Cameos von bekannten Figuren der Marvel-Welt erwartet, vergleichbar mit "Spider-Man: No Way Home". Swift würde dem Cameo-Zirkus die Krone aufsetzen.

Dazu kommt: Swift hat bereits Schauspielererfahrung (etwa in "Amsterdam") und das MCU schmückt sich gerne mit Musikstars wie Megan Thee Stallion (in "She-Hulk").

Bündeln das noch immer erfolgreichste Film-Franchise und die derzeit erfolgreichste Sängerin also noch in diesem Jahr ihre Kräfte? Sicher ist das bei weitem nicht, aber es spricht vieles dafür.

ProSieben scheitert mit "TV total"-Experiment

Die Fußball-EM im eigenen Land wird in den kommenden vier Wochen das komplette TV-Programm dominieren. Deutsche Sender, die keine EM-Partien zeigen dürfen, versuchen gar nicht erst, mitzuhalten.

Zur Story