Influencerin Romina Palm ist auch bei "GNTM" beliebt.
Influencerin Romina Palm ist auch bei "GNTM" beliebt. bild: instagram.com/ lifeofromi

"GNTM"-Kandidatin mit Sucht-Geständnis

26.02.2021, 18:39

Auf Instagram scheint alles perfekt zu sein – Haare, Körper, Lippen. Dass viele Nutzer hier nur einen Teil ihres Lebens zeigen und dieser häufig auch noch extrem bearbeitet ist, vergisst man dabei leicht. So ging es auch "GNTM"-Kandidatin Romina Palm, wie sie jetzt in einem Interview mit der "Bild"-Zeitung erzählt.

Die "GNTM"-Fans scheinen Romina Palm zu lieben. Die 21-Jährige hat bereits jetzt eine große Fanbase. Viele schwärmen dabei zuerst von den besonders vollen Lippen des Models. Romina Palm gesteht jetzt aber, dass die nicht ganz natürlich sind. Und: Sie waren früher sogar noch voluminöser.

Die Influencerin, die auf Instagram rund 205.000 Follower hat und mit Stefano Zarrella zusammen ist, gesteht im Interview mit der "Bild"-Zeitung, dass sie süchtig nach Hyaluron war. "Direkt als ich 18 wurde, habe ich angefangen, meine Lippen mit Hyaluron zu unterspritzen. Ich habe es bei ganz vielen Mädels auf Instagram gesehen und wollte es auch haben – um 'mit dem Trend mitzugehen'. Meinen Eltern habe ich davon nichts erzählt, da sie immer gegen Eingriffe waren", sagt sie. Um sich die Eingriffe zu finanzieren, jobbte sie neben der Schule bei einer Paketfirma.

Gelernt, sich selbst zu lieben

Das Model war süchtig nach Selbstoptimierung. "Irgendwann habe ich den Überblick verloren, wie dick meine Lippen doch sind", erzählt sie. Inzwischen kennt sie die Schwierigkeiten der Plattform: "Bei Instagram sieht man täglich nur einen kleinen Ausschnitt aus dem Leben ausgewählter Menschen. Man beginnt, an vielen Dingen zu zweifeln und vergisst, dass ein Großteil nur die schönen Dinge zeigt." Gleichzeitig sei nicht alles an Instagram negativ. Es gebe auch Menschen, die andere inspirieren und ehrlich seien. "Die bewundere ich", sagt sie.

Und: Sie habe gelernt, sich selbst zu lieben und so zu nehmen, wie sie ist. Dabei habe ihr auch ihr Freund Stefano geholfen, er habe ihr beigebracht "auf andere Dinge Werte zu legen".

Instagram-Fans rät sie, die Plattform bewusst zu nutzen und sich vor Augen zu halten, dass das nicht die echte Welt ist. "Saug auf, was dich glücklich macht und distanziere dich von dem, was dich runterzieht."

(pas)

Vor laufenden Kameras: Reporter stellt Harry und Meghan zur Rede

Harry und Meghan wurden am Dienstag in New York für ihr gesellschaftliches Engagement geehrt. Sie bekamen den Menschenrechtspreis "Ripple of Hope" für ihren Kampf gegen Rassismus sowie ihre Aufklärungsarbeit im Bereich der psychischen Gesundheit verliehen. Kurz vor ihrem Auftritt wurde der zweite brisante Trailer zur Netflix-Dokumentation "Harry und Meghan" veröffentlicht.

Zur Story