Bild

Von vielen bereits als "deutsche Nicki Minaj" bezeichnet: Shirin David. Bild: imago images/Ralf Müller

Shirin David schafft, was noch keiner Solo-Rapperin je gelungen ist

Vom Youtube-Star zur erfolgreichen Rapperin. Shirin David stürmt mit ihrem Debütalbum "Supersize" die Charts und findet es selbst noch ein wenig "surreal", wie sie auf Twitter schreibt.

Sie ist die erste Solo-Rapperin, die sich an die Spitze der offiziellen deutschen Albumcharts gesetzt hat. "Außer der Girlgroup Tic Tac Toe gelang dieses Kunststück noch keinem anderen weiblichen HipHop-Act", teilte GfK Entertainment am Freitag mit.

Alte Rocker müssen weichen

Shirin verwies damit Thees Uhlmann ("Junkies und Scientologen") und Ex-Oasis-Sänger Liam Gallagher ("Why Me? Why Not.") auf die Plätze zwei und drei.

"SUPERMOTHERFUCKINGSIZE"

Auf "Supersize" sind zwölf Tracks, darunter auch die bereits auf Spotify, Youtube & Co. erschienenen Hits "On Off", "Fliegst du mit", "ICE", "Brillis", "Nur mit dir", "Orbit" und "Gib ihm".

Und sonst so?

Im Single-Ranking startet "110" von Capital Bra, Samra & Lea auf Platz eins. Die Australierin Tones And I rutscht mit "Dance Monkey" auf den zweiten Platz ab. Mit gleich zwei Titeln folgt Rapper Apache 207: "Roller" steht auf der Drei und "200 km/h" neu auf der Vier.

Auch sonst surft die Musikerin auf der Erfolgswelle: Shirin David unterschreibt Mega-Deal mit Douglas

(as/dpa)

Katja Krasavice feiert Rekord: "Geschichte geschrieben"

Seit Freitag ist es offiziell: Die YouTuberin Katja Krasavice hat geschafft, was keiner Frau vor ihr gelungen ist. Mit ihrem zweiten Album "Eure Mami" landete die 24-Jährige zum zweiten Mal auf Platz 1 der deutschen Album-Charts und wird damit die erste deutsche Rapperin, die das auf die Beine stellt. Krasavices erstes Album hieß "Boss Bitch".

Der Rap in Deutschland hat sich über die Jahre verändert. Standen in vergangenen Jahren Rapper eher für harten Straßenrap, ist das Musikgenre …

Artikel lesen
Link zum Artikel