Unterhaltung
Musik

Pearl Jam: Band sagt Berlin-Konzerte ab – Fans erheben Vorwürfe

16/ PEARL JAM, EDDIE VEDDER, Saenger, Gitarrist, Rockband, Grunge, USA, Pearl Jam 2018 Tour, Konzert, Open Air, 05.07.2018, Waldbuehne, Berlin, Deutschland, ausverkauft english PEARL JAM, Rock Band, U ...
Die Tour von Eddie Vedder und seiner Band Pearl Jam verläuft nicht wie geplant.Bild: imago/POP-EYE/Peng
Musik

Pearl Jam: Berlin-Konzerte wegen Krankheit abgesagt – Fans haben Vermutung

01.07.2024, 12:24
Mehr «Unterhaltung»

Pearl Jam stellen ihr neues Album "Dark Matter" gerade im Rahmen einer Welt-Tournee vor. Am Freitag jedoch gab es eine Hiobsbotschaft: Recht kurzfristig wurde der Auftritt in London am Folgetag abgesagt. Als Grund wurde eine Krankheit innerhalb der Band angegeben.

Nun gibt es erneut schlechte Nachrichten: Beide Shows in der Berliner Waldbühne am 2. und 3. Juli werden ebenfalls nicht stattfinden. Bei Social Media zeigen die meisten Fans Verständnis, doch einige kritisieren auch die Tour-Pläne der Band.

Pearl Jam: Berlin-Konzerte abgesagt

"Es ist herzzerreißend, euch enttäuschen zu müssen", wird unter anderem bei Instagram verkündet. Die Band habe sich "trotz der Bemühungen aller Beteiligten" noch nicht vollständig erholt. Ersatztermine gibt es im Übrigen keine – weder für das London-Konzert noch die beiden Berlin-Auftritte.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Wer genau erkrankt ist, lassen Pearl Jam offen. Beim letzten Konzert in Manchester stellten jedoch zahlreiche Fans fest, dass Sänger Eddie Vedder mit stimmlichen Problemen zu kämpfen hatte und während des Auftritts daher sogar stellenweise improvisiert wurde.

Wer ein Ticket für London oder Berlin erworben hat, erhält nun natürlich sein Geld zurück – Fans, die von außerhalb angereist sind, bleiben aber wohl überwiegend auf Hotel- und Reisekosten sitzen. Und das ist bei allem Verständnis eben ein Frust-Faktor.

Pearl Jam: Rächt sich der straffe Tour-Plan?

Hinzukommt: In den vergangenen Jahren sagten die Musiker vergleichsweise häufig Shows aus gesundheitlichen Gründen ab. Ein Beispiel: Im Sommer 2022 verlor Eddie Vedder nach einem Auftritt beim Lollapalooza-Festival in Spanien seine Stimme, was eine Reihe von Ausfällen mit sich brachte.

Daneben waren Corona-Infektionen innerhalb der Band ein großes Thema, der Schlagzeuger Matt Cameron musste zeitweise ersetzt werden. Dass mal ein Bandmitglied ausfällt, ist bei einer großen Tour sicherlich nur schwer zu vermeiden, doch zu Pearl Jam äußern die Fans nun einen Verdacht.

Der Tour-Plan der Band ist über Monate hinweg extrem straff, mitunter spielen Pearl Jam an zwei Tagen hintereinander – für jeweils circa drei Stunden. Dementsprechend ist womöglich einfach nicht genug Regenerationszeit eingeplant. So schreibt eine Userin bei Facebook:

"Vielleicht sollte man dann auf einer Tour weniger Konzerte geben oder auch größere Abstände zwischen den Auftritten einplanen."

An anderer Stelle ist zu lesen, ein Zwei-Stunden-Konzert sei definitiv besser als ein Drei-Stunden-Konzert – wenn im Gegenzug die Stars gesund bleiben.

Zum Vergleich: Auch AC/DC sind aktuell auf Tour, doch zwischen ihren Auftritten liegen immer mehrere Tage. Abgesagt werden musste bislang kein einziges Konzert, gleichwohl nicht wenige Fans mit Blick auf das fortgeschrittene Alter der Bandmitglieder Skepsis angemeldet hatten.

Daher könnte es tatsächlich eine Überlegung wert sein, künftige Tourneen auch bei Pearl Jam zu entschlacken. Ein Fan mahnt jedenfalls bei Social Media: "Gebt für diese Band nicht mehr Unmengen an Geld aus."

Taylor Swift in Gelsenkirchen: Megastar bringt Fans mit deutscher Ansprache zum Ausrasten

Taylor Swift sorgte mit ihrem ersten Deutschland-Konzert für frenetische Stimmung. Schon zuvor war Gelsenkirchen regelrecht in einem Ausnahmezustand. Die Stadt wurde kurzerhand in Swiftkirchen umgetauft, Cheerleader begrüßten die Fans am Bahnhof, um sie auf das Megaevent in der Veltins-Arena einzustimmen. Die Sängerin bekam sogar kurzzeitig einen Stein auf dem "Walk of Fame" vor dem dortigen Filmpalast verliehen.

Zur Story