Bild

Loredana mit ihrem Noch-Ehemann Mozzik, in glücklicheren Zeiten. bild: screenshot instagram

Loredana und Mozzik: Rap-Paar gibt sich gegenseitig die Schuld am Ehe-Aus

Seit Oktober sind die Schweizer Rapperin Loredana und ihr Mann Mozzik, ebenfalls Rapper und Songwriter, getrennt. Gemeinsam hat das Paar eine Tochter, die 2018 geboren wurde. Ursprünglich hatten die beiden nicht viel zu ihrer Trennung gesagt, Loredana hatte sie außerdem erstmal als "Pause" bezeichnet. Kürzlich rückte sie in einem Interview mit einem kosovarischen Fernsehsender jedoch weitere Informationen raus.

Wie die Nachrichtenseite "Blick" berichtete, soll Loredana im Interview mit dem Sender Klan Kosova gesagt haben, dass sie selbst den Grund der Trennung nicht verstehe. So gab sie an, dass eigentlich gar nichts passiert war, was eine Trennung begründen würde:

"Für mich muss etwas Großes passieren, dass zwei Menschen sich trennen."

Loredana

Und weiter: "Wir haben uns sehr gut verstanden. 80 Prozent der Beziehung haben wir uns sehr gut verstanden. Er ist ein Mensch, den ich sehr respektiere und den ich immer respektiert habe." Außerdem sei er der Vater ihrer Tochter. Doch Mozzik sieht das ganze wohl anders.

Zwar gibt auch der Rapper keinen konkreten Grund an, deutet jedoch auf Instagram an, dass es sehr wohl einen gebe: "Du weißt ganz genau, was der Grund für die Trennung war. Drei Jahre bin ich mit dir durch gute und schlechte Zeiten gegangen und das würde ich immer noch, wenn du es nicht verbockt hättest."

Des Weiteren regte er sich auf, dass Loredana in ihren Aussagen ihre gemeinsame Tochter Hana erwähnte. Dazu sagte Mozzik:

"Verwende den kleinen Engel nicht, um dich als Opfer darzustellen."

Autsch. Hinter der Trennung scheint wohl mehr zu stecken, als beide sagen.

(si)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Neue Werbung für Corona-Impfung: Spahn und Gesundheitsministerium kassieren Lacher

Das Bundesministerium für Gesundheit startet eine neue Offensive bei der Impfkampagne. Mit einem Werbeclip will das Ministerium unter Jens Spahn versuchen, die Leute zur Impfung zu bewegen. Das Video zeigt Szenen, in denen die Menschen ein Leben wie vor der Pandemie führen: Geburtstagspartys mit Freunden und gefüllte Fußballstadien. Dazu läuft ein Cover des 80ies-Hits "Hello Again" von Howard Carpendale. Bei den Followern auf Twitter kommt das ganze nur bedingt gut an.

Einige verstehen die …

Artikel lesen
Link zum Artikel