Oliver Pocher bei seiner Bildschirmkontrolle.
Oliver Pocher bei seiner Bildschirmkontrolle.bild: instagram.com/ oliverpocher

Oliver Pocher fassungslos: "Dachte, ich hätte schon alles gesehen"

11.06.2021, 16:38

Oliver Pocher ist bekannt dafür, über alle möglichen Promis und Influencer herzuziehen. Jetzt bekam auch Nina Noel, ehemalige Darstellerin von "Köln 50667", das zu spüren. Am Sonntag brachte sie ihr zweites Kind zu Welt, ihre Follower waren ganz nah dabei. Oliver Pocher findet dazu klare Worte!

Auf Instagram teilte Nina Noel mehrere Fotos. Ihre Fans reagierten mit vielen roten Herzen und wünschten ihr "viel Kraft". Ganz anders reagierte Oliver Pocher.

Er sprach in seiner "Bildschirmkontrolle" über Nina Noel. "Ich dachte, ich hätte schon alles gesehen, aber mittlerweile nimmt man als Influencer das Handy überall mit hin. Auch, wenn die Wehen einsetzen", sagte er in seinem neuesten Instagram-Video. Nina Noel habe "alles ausgepackt". "Das muss natürlich alles gefilmt werden", sagte Pocher ironisch. "Der schönste Moment der Geburt, wenn es langsam losgeht. Kurz vor Dammschnitt und Entleerung des Enddarms", kommentierte er die Fotos und Videos der Schauspielerin.

Nina Noel ist nun jedenfalls im Baby-Glück. "Das Warten hat ein Ende: Welcome Babyboo. Unser Baby hat gestern am 6.6. (9 Tage nach ET) das Licht der Welt erblickt! Er wiegt stolze 3925g und ist 52cm groß... uns geht es super, wir sind nur etwas erschöpft und genießen jetzt erstmal die gemeinsame Kuschelzeit im Familienzimmer", schrieb sie auf Instagram.

(pas)

2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2
"WWM": Sex-Frage beschämt Günther Jauch
Alles Flehen von Günther Jauch brachte nichts: Beim Zocker-Special von "Wer wird Millionär?" schwor sich ein Kandidat, das Konterfei des Moderators als Tattoo für immer auf der Haut zu tragen. Derweil verwunderte ein Zoo-Mitarbeiter mit seinem ungewöhnlichen Umgang mit Elefantenkot.

Beim großen Zocker-Special von "Wer wird Millionär?" geht es nicht "nur" um eine Million Euro, sondern um die doppelte Summe. Bereits dieser Umstand sollte dafür sorgen, dass die Feiertags-Sonderausgabe der RTL-Quizshow ein Hingucker zur Prime Time wurde. Dazu kam noch eine Ansammlung von skurrilen Anekdoten, welche die Zocker-Kandidaten mitbrachten – von Weihnachtskarten aus Elefantenkot bis zur Androhung eines Tattoos mit Günther Jauch als Motiv.

Zur Story