Unterhaltung
Prominente

Taylor Swift: Neues Album mit Song-Abrechnung mit Kim Kardashian

ARCHIV - 02.06.2023, USA, Chicago: Sängerin Taylor Swift tritt während ihrer «Eras Tour» im Soldier Field auf. (zu dpa: «Taylor Swift veröffentlicht großes Herzschmerz-Doppelalbum») Foto: Shanna Madis ...
Taylor Swift hat in der Nacht überraschend eine weitere Version ihres neuen Albums veröffentlicht.Bild: Shanna Madison/Zuma Press/dpa
Prominente

Nach jahrelangem Streit: Taylor Swift schießt wieder gegen Kim Kardashian

19.04.2024, 14:24
Mehr «Unterhaltung»

Taylor Swift hatte bereits vor einigen Monaten angekündigt, dass sie in ihrem neuen Album "The Tortured Poets Department" jede Menge zu verarbeiten hat.

Am 19. April veröffentlichte Taylor nur Stunden nach dem Album-Release völlig überraschend eine weitere Version von "The Tortured Poets Department". Sie gab dabei nicht nur die vier schon bekannten Bonustracks "The Manuscript", "The Albatross", "The Bolter" und "The Black Dog" zum Streaming frei. Sie veröffentlichte insgesamt 15 neue Titel, was "The Tortured Poets Department" quasi zum Doppelalbum macht.

Und Fans sind dabei vor allem auf einen der neuen Tracks aufmerksam geworden. Sie sind der Meinung, dass das Lied auf die jahrelange Fehde zwischen Taylor und Kim Kardashian anspielt. Tatsächlich war Taylor hier wieder einmal wenig subtil, wenn es darum ging, die Muse hinter dem Lied zu verschleiern.

This cover image released by Republic Records show "The Tortured Poets Department" by Taylor Swift. (Republic Records via AP)
Auf ihrem neuen Album rechnet Taylor Swift nicht nur mit mehreren Ex-Freunden ab. Bild: Republic Records

Taylor Swift spielt auf Kim Kardashian an

Die Überraschungsversion des Albums trägt den Titel "The Tortured Poets Department: The Anthology". Darauf befindet sich unter anderem der Song "thanK you aIMee". In dem geht es vordergründig um Mobbing in der Schule. Durch das ganze Album ziehen sich Teenager-Liebesgeschichten und auf den ersten Blick sieht auch das 24. Lied des Albums danach aus.

Doch wie bei so vielen Songs in "The Tortured Poets Department" fällt auf, dass Taylor hier fiktive Ereignisse mit realen vermischt. Das schreibt Taylor in dem Lied sogar sehr direkt. "Ich glaube nicht, dass du dich geändert hast, also habe ich deinen Namen und alle echten Hinweise auf dich geändert", lautet eine Zeile.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Taylors Fans wissen allerdings, dass die Sängerin auch dann ihre Methoden hat, dafür zu sorgen, dass absolut jeder weiß, wer sie zu dem Lied inspiriert hat. Und so fällt auf, dass nicht nur im Titel des Liedes bewusst einige Buchstaben großgeschrieben sind. Auch im Songtext zu "thanK you aIMee" sind immer wieder "K"s, "I"s und "M"s großgeschrieben. Fans sind deshalb überzeugt: In dem Lied geht es um Kim Kardashian.

ARCHIV - 10.02.2020, USA, Los Angeles: Kim Kardashian, Reality-TV-Star und Unternehmerin, und ihr Mann Kanye West, Musiker, kommen zu der Oscar-Party von Vanity Fair im Wallis Annenberg Center for the ...
Der Zoff zwischen Kim und Kanye auf der einen, und Taylor auf der anderen Seite, sorgte vor Jahren für jede Menge Wirbel.Bild: dpa / Ian West

Die Ex-Frau von Kanye West und Taylor haben schon länger Ärger. Ursprünglich ging es in ihrem Streit um ein Telefonat zwischen Kanye und der Sängerin, das Kim später veröffentlichte. Taylor sagte erst vor wenigen Monaten in ihrem Interview mit dem "Time"-Magazin, dass Kim die Aufnahme manipuliert hatte, um sie schlecht dastehen zu lassen.

Fans finden weitere Anspielungen

In "thanK you aiMee" gibt es jetzt etwa die Songzeilen: "Ich kann nicht vergessen, wie du mich hast fühlen lassen, habe 'fuck you Aimee' in den Nachthimmel gebrüllt, während das Blut durch meine Adern strömte", "sie hat aus jedem Schritt, den ich machte, Schlagzeilen gemacht" und "meine Mutter ist eine religiöse Frau, aber sie hat immer gesagt, sie wünschte, du wärst tot". Dass Taylor hier im Original den Ausdruck "saintly woman" benutzt, werten viel als Hinweis von Taylor auf Kims zweites Kind Saint.

An anderer Stelle heißt es im Songtext: "Und du hast es in deinem Kopf so geframet, dass du meinen Geist nie blau und grün geschlagen hast." Dass Taylor Kims und Kanyes Aktion als sehr verletzend empfunden hat, ist bekannt. Schon auf ihrem Album "Reputation" hatte sie mit dem Paar abgerechnet.

Wegen der vielsagenden Songtext-Zeilen und den großgeschriebenen Buchstaben sind nun viele Fans überzeugt, dass Taylor in dem Lied noch einmal Kim angreift.

So posten viele User:innen etwa ein Tiktok-Video, auf dem Kim gemeinsam mit ihrer Tochter North zu Taylor's "Shaking Off" tanzt. Für viele hat Taylor das mit der Zeile "und eines Tages wird dein Kind heimkommen und einen Song singen, von dem nur wir beide wissen, dass er von dir handelt", aufgegriffen.

Ein anderer User fast schlicht zusammen: "Nicht ein Song über eine Mobberin in der Schule, der 'thanK you aIMee' heißt. KIM!"

Am Ende des Liedes schlägt Taylor aber noch versöhnliche Töne an: "Habe 'Danke Aimee' in den Nachthimmel gebrüllt und die Sterne waren überwältigend, weil ich nicht vergessen kann, wie du mich hast heilen lassen." Vielleicht steckt in dem Lied also doch noch so eine Art Friedensangebot.

Regina Halmich verrät Details zum Raab-Comeback: "Das will er auch auf keinen Fall"

Um die Ostertage beherrschte vor allem ein Thema die Schlagzeilen: ein mögliches Comeback von Stefan Raab. Mehrere Videos auf Instagram legten genau das nahe. Vor rund zehn Jahren zog sich Raab aus der Öffentlichkeit zurück und agiert seitdem bei großen TV-Produktionen nur noch im Hintergrund. Kurz nach den jüngsten Spekulationen wurde bekannt, dass der einstige "TV total"-Moderator am 14. September gegen Regina Halmich wieder in den Ring steigen wird.

Zur Story