In der dritten Staffel von "Last One Laughing" hatte Mirco Nontschew seinen letzten Auftritt.
In der dritten Staffel von "Last One Laughing" hatte Mirco Nontschew seinen letzten Auftritt.Bild: amazon prme
Prominente

Mirco Nontschew: Sein letzter Auftritt in der dritten Staffel "LOL" rührt Fans

16.04.2022, 08:37

Die dritte Staffel von "LOL: Last One Laughing" wird von einem traurigen Ereignis überschattet: Sechs Wochen nach den Dreharbeiten verstarb Mirco Nontschew, der nach seinem Auftritt in der ersten Staffel des Formats nun wieder dabei ist, völlig überraschend. Am 3. Dezember des vergangenen Jahres wurde der beliebte Comedian im Alter von nur 52 Jahren tot in seiner Berliner Wohnung aufgefunden.

Danach stand Amazon vor der schwierigen Entscheidung, wie sie mit dem Tod von Nontschew bei "LOL" umgehen sollen: Die Szenen mit dem 52-Jährigen herausschneiden oder die Folgen unverändert veröffentlichen? Der Streaming-Anbieter hat sich für Letzteres entschieden. Alle Folgen sind wie geplant seit dem 14. April online verfügbar. Um Mirco Nontschew zu ehren, sind sie dem verstorbenen Comedian gewidmet, wie in einer Texteinblendung zu Beginn zu lesen ist.

Nun können die Fans von Nontschew den gebürtigen Berliner noch ein letztes Mal in Aktion erleben. Und von seinem finalen Comedy-Auftritt werden wohl vor allem seine letzten Worte vielen Zuschauern in Erinnerung bleiben.

Achtung, es folgen Spoiler zur dritten Staffel von "LOL"

In der ersten Staffel schaffte es Mirco Nontschew bei "LOL" bis in die vierte Folge, bevor er aus der Show flog, weil er zweimal gelacht hatte. In der aktuellen Ausgabe hielt er leider nicht so lange durch.

Dabei ist Nontschew von Anfang an voller Siegeswillen. Bei seinem Einzug sagt er entschlossen:

"Mein Name ist Mirco Nontschew und ich bin im Kampfmodus. Ihr wisst, was ich meine."
Der Cast der dritten Staffel "LOL".
Der Cast der dritten Staffel "LOL".Bild: dpa / Frank Zauritz

Und seine Kontrahenten, zu denen unter anderem Axel Stein, Hazel Brugger und Palina Rojinski gehören, haben bei seinem Anblick direkt Angst um ihre Lachmuskeln. "Können wir uns darauf einigen, dass du das mit den Pfiffen lässt?", fleht ihn Christoph Maria Herbst an.

Aber Nontschew hat nicht vor, seine Kollegen zu verschonen. Er ist der Erste, der den Gong schlägt. Das ist bei "LOL" das Zeichen dafür, dass ein Auftritt bevorsteht, bei dem alle Promi-Teilnehmer zuschauen müssen – ob sie wollen oder nicht.

Und der Ex-"RTL Samstag Nacht"-Star zieht wirklich alle Register: Gekleidet in einem lilafarbenen Anzug plus Perücke und Schnurbart gibt Nontschew den Opern-Sänger, der schiefe Töne von sich gibt und anschließend sogar auf der Panflöte spielt. "Da dann nicht lachen zu dürfen, das ist nicht okay", ruft Hazel Brugger verzweifelt.

Dieser Auftritt bot einen Vorgeschmack darauf, was noch hätte kommen können, doch nach zwei Folgen ist für Mirco Nontschew leider Schluss. Er ist der erste Comedian, bei dem die Mundwinkel nach oben gehen. Danach muss er ein zweites Mal lachen: Ein Witz, der auf Christoph Maria Herbst abzielte, brachte ihn völlig aus der Fassung. Als er rausgeht, sagt er schließlich folgenden Satz:

"Ich hatte noch so gute Sachen."
FRANKFURT AM MAIN, GERMANY - NOVEMBER 26: Acteur Mirco Nontschew attends the photocall for the film 'Der 7bte Zwerg' on November 26, 2013 in Frankfurt am Main, Germany. Mirco Nontschew is the voice of ...
Mirco Nontschews Tod machte viele Comedy-Fans traurig.Bild: Getty Images Europe / Thomas Lohnes

Die Fans trauern um Mirco Nontschew

Diese letzten Worte ließen auch viele Zuschauer nicht kalt, wie zahlreiche Kommentare auf Twitter zeigen. "Mirco: 'Ich hatte noch so gute Sachen' Bully: 'Die kommen noch'… der letzte Dialog einer Legende. Gänsehaut", schrieb zum Beispiel ein User auf der Social-Media-Plattform. Ein anderer kommentierte in diesem Zusammenhang: "Wir schauen es gerade, lustig wie immer… überschattet vom traurigen Gedanken, dass es das Letzte war, was Mirco Nontschew gedreht hat."

Bereits vor der Premiere der dritten Staffel von "LOL" bekräftigte Bully Herbig, der der Spielleiter in der Show ist, dass es völlig richtig sei, die Szenen unverändert auszustrahlen: "Das Schlimmste, was wir jetzt tun könnten, ist, den Mirco rauszuschneiden. Das wäre ganz furchtbar für uns und für Mirco selbst. Ich glaube, er hätte das auf keinen Fall gewollt." Die meisten Fans von Mirco sehen es bestimmt auch so.

Bei "LOL" geht es darum, dass mehrere Promis für sechs stunden zusammen in ein Studio gesperrt werden. Dort müssen sie sich gegenseitig zum Lachen bringen. Wer es am längsten durchhält und nicht lacht, der gewinnt.

(swi)

Dschungelcamp: Djamila ist Dschungelkönigin – Gigi tritt gegen Lucas nach

Tag 17 im Dschungelcamp: Nun fiel nach zwei Wochen im großen Finale endlich die Entscheidung, wer König oder Königin des Dschungels wird. Zuvor mussten Cosimo und Jolina gehen, sie bekamen nicht genügend Anrufe und verfehlten somit die Chance auf den großen Sieg. Der Sender gab bereits zuvor bekannt, dass in der letzten Folge eben nur Platz für drei Stars sei.

Zur Story