Pietro Lombardi und Laura Maria Rypa erwarten ihr erstes gemeinsames Kind.
Pietro Lombardi und Laura Maria Rypa erwarten ihr erstes gemeinsames Kind.

Überraschendes Geständnis von Pietro Lombardi und Laura: Sie machten eine Paartherapie

22.09.2022, 11:29

Pietro Lombardi wird bald zum zweiten Mal Papa. Der Sänger und seine On-off-Freundin Laura Maria Rypa erwarten einen Jungen. Das Geschlecht machten sie erst vor wenigen Tagen in einem Instagram-Post öffentlich. Generell lassen die beiden ihre Fans gerne an ihrem Leben teilhaben – nicht nur in den sozialen Netzwerken, sondern auch in ihrem eigenen Podcast. In dem haben sie nun über ein Thema gesprochen, das ihnen allerdings nicht ganz so leicht gefallen ist.

Das Paar gestand im Podcast "On Off" überraschend: "Wir waren bei der Paartherapie." Der Schritt war nötig geworden, weil die beiden ihre turbulente Beziehung nicht alleine in den Griff bekommen konnten. Von drei Trennungen hat die Öffentlichkeit offiziell erfahren, doch es waren nicht die einzigen. "Bei uns ist es so, dass wir locker fünf, sechs Mal getrennt waren", berichtet Pietro.

Trennung kam für Pietro Lombardi überraschend

Die erste Trennung, die für Pietro total überraschend kam, habe ihm den Boden unter den Füßen weggezogen. "Ihr könnt euch das nicht vorstellen, ich war am Ende", so Pietro. Dem Sänger ist allerdings im Gespräch mit seiner Freundin wichtig zu betonen:

"Ich habe mich nicht einmal von dir getrennt."

Laura sei immer diejenige gewesen, die den Schlussstrich gezogen hat. Aber Pietro habe immer einen großen Teil dazu beigetragen, wie sie betont. Diese On-off-Phase war vor allem für Pietro nicht leicht. "Es waren Zeiten, wo man wirklich viel Schmerz hatte", gesteht er.

Laura Maria Rypa gesteht: "Ich war ein sehr kalter Mensch"

Laura versucht in dem Podcast auch ihre Beweggründe für die Trennungen zu erläutern. Beim ersten Mal sei sie gerade frisch aus einer Beziehung gekommen. Die Trennung war erst ein halbes Jahr her. "Ich war sehr verletzlich, ich war ein sehr kalter Mensch", gesteht sie. Sie sei auch ganz ehrlich, so die Influencerin, dass sie zwar in Pietro verliebt gewesen sei damals, aber ihn nicht so geliebt habe, wie sie es heute täte. Der "DSDS"-Star geht sogar noch weiter und glaubt, dass sie ihn eher "zur Ablenkung" benutzt hat.

Laura hingegen betont, dass sie sich die letzten anderthalb Jahre einfach nicht so habe öffnen können, weil sie immer Angst gehabt habe, verletzt zu werden. Hinzukäme, dass Pietro sie zu Beginn der Beziehung extrem "eingeengt" habe. Er hatte sich sogar darüber empört, dass sie um 22 Uhr mit ihrem Hund Gassi geht, berichtet sie. Für sie als offenen, kommunikativen Menschen sei das schwer gewesen, mit dieser Eifersucht klarzukommen. Pietro versucht sein Verhalten ebenfalls zu erklären:

"Ich bin ein Mensch, ich brauche Sicherheit. Ich brauche Sicherheit von meiner Frau, dass ich der Einzige bin."

Pietro Lombardi will "der einzige Mann" sein

Er wolle "jeden Tag das Gefühl haben, der einzige Mann und der wichtigste Mann" zu sein. Er würde auch "niemals eine Frau betrügen", auch wenn er während seiner Karriere immer wieder Angebote bekommen habe.

Die Entscheidung für eine Paartherapie sei für beide komplett richtig gewesen. "Die Paartherapie hat uns wirklich krass geholfen", sagt Laura. Beide hätten dadurch viel gelernt und nun könne Pietro ihre Sichtweise verstehen – und andersrum natürlich auch.

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Eklat im "Sommerhaus": Zuschauer rechnen mit "Bauer sucht Frau"-Star Patrick ab

Patrick Romer und Antonia Hemmer galten bei ihrem Einzug ins "Sommerhaus der Stars" als Favoriten-Paar, doch mehr und mehr stellt sich heraus, dass die Show die Beziehung der beiden massiv auf die Probe stellt. Patrick fällt immer wieder durch fiese Sprüche gegen seine einstige Hofdame auf, beschwert sich beispielsweise darüber, dass sie in den Spielen nicht engagiert genug ist – und auch über ihr Äußeres lästerte er in der Sendung schon ab.

Zur Story