Heidi Klum sollte im Rahmen der "The Late Show" Fashiontrends aus den 2010ern beurteilen.
Heidi Klum sollte im Rahmen der "The Late Show" Fashiontrends aus den 2010ern beurteilen. Bild: Screenshot / Instagram / heidiklum

Heidi Klum schämt sich für besondere Schuh-Vorliebe: "Bin auch schon fast 50"

24.07.2022, 12:04

Nach dem Ende einer vielkritisierten Staffel von "Germany's next Topmodel" ist die Chefjurorin Heidi Klum in erster Linie wieder im US-Fernsehen unterwegs. In ihrer Wahlheimat ist das Model Jurorin bei "America's Got Talent", dem amerikanischen Original zum deutschen Ableger "Das Supertalent". Im Rahmen dessen wird die 49-Jährige auch immer wieder in verschiedene Late-Night-Shows eingeladen, wo sie Talkmastern wie Stephen Colbert Rede und Antwort steht.

Kürzlich war sie dadurch in "The Late Show" von Colbert in der Show-Kategorie "Run it back" zu sehen, wo sie verschiedene Fashion-Trends aus den 2010er-Jahren einschätzen sollte: Sind es unter anderem bunte Skinny-Jeans oder Overknee-Stiefel wert, wieder in zu werden? Zu allen vorgeschlagenen Fashion-Pieces hatte sie eine eindeutige Meinung – für eine Schuhvorliebe, die im vergangenen Jahrzehnt in war, schämte sie sich allerdings auch ein wenig.

Heidi Klum erntet kritische Kommentare für Fashion-Einschätzungen

Dass Heidi nun an der Reihe war, die Trends zu beurteilen, stellte für sie eine Herausforderung dar, immerhin lässt sie sich im Modebereich von vielen verschiedenen Trends lange begeistern. So erklärte sie gleich zu Beginn des Einspielers, der nun auf Instagram veröffentlicht wurde: "Ich mag sehr viele Trends und würde sehr gerne viele zurückholen. Denn wieso nicht? Wenn wir sie rocken können, dann sollten wir das tun."

So erteilte sie eingangs vor allem weiten Stoffhosen mit tiefsitzendem Schritt, sogenannten Haremshosen, ein klares Zurückhol-Prädikat. "Mein Mann wäre sehr, sehr traurig, wenn wir Haremshosen nicht zurückholen würden, weil er sie immer noch liebt. Ja, holen wir den Trend zurück! Eigentlich waren sie nie weg, habe ich das Gefühl", freute sie sich über den Vorschlag der Show-Redaktion.

Ein absolutes No-Go seien ihrer Meinung nach aber Jeggings, also der Mischung aus Jeans und Leggings: "Besonders an Männern mag ich sie nicht, aber viele tragen sie noch", kritisierte Heidi entschlossen. Aber auch bunte Skinny-Jeans, die in den 2010ern bei Frauen sehr modern waren, kommen laut der "GNTM"-Chefin erstmal nicht zurück:

"Skinny-Jeans gehen gerade gar nicht, auch wenn ich denke, dass man alles irgendwie tragen könnte. Aber diese Jeans sind eben nicht so richtig in Mode momentan. Wir holen sie also genau jetzt noch nicht zurück. Aber bald."

Da widersprachen allerdings einige User in der Kommentarspalte: "Skinny-Jeans sind sehr wohl noch in" und "Die Jeans waren nie out", sind zwei Kommentatoren völlig anderer Meinung als Heidi.

Wedge-Sneaker sollen nicht aus dem Kleiderschrank verschwinden

Schließlich wurden Heidi allerdings Wedge-Sneaker vorgeschlagen. Dabei handelt es sich um Schuhe, die äußerlich aussehen wie normale Sneaker, darin ist allerdings manchmal mehr und manchmal weniger optisch schön ein Keilabsatz versteckt. Heidis Geständnis lautete dazu: "Die habe ich auch im Schrank, aber sagt es niemandem!" Schon vor einigen Jahren regten sich vor allem Sammler der Turnschuhe über das Modell auf.

Auch wenn Heidi 1,76 Meter groß sei, mache es ihr ganz besonderen Spaß, Wedge-Sneaker zu tragen – ungeachtet der Kritik an dem Modell. Zumeist tragen allerdings in erster Linie jüngere Frauen die Schuhe, was offenbar auch ihr bekannt ist:

"Ich bin zwar auch schon fast 50... aber ich liebe diese Schuhe, lasst sie uns zurückholen."

Ehrlich ergänzte sie außerdem: "Ich möchte nichts aus meinem Schrank aussortieren. Lieber hätte ich ein größeres Haus."

Heidi Klum sorgt mit Nackt-Statements für Aufregung

Heidi Klum sorgte kürzlich bereits für Aufsehen durch ein besonderes Fashion-Statement: Bei einer Date-Night mit ihrem Ehemann Tom Kaulitz, die sie in zahlreichen Fotos auf Instagram festhielt, erweckte ihr Look den Anschein, als hätte sie an diesem Abend keine Unterwäsche getragen.

Zumindest ist sie bekannt dafür, sich auf Social Media oft recht freizügig zu zeigen – und auch vor ihrem Mann macht sie kein Halt. Im Juli lichtete sie den Tokio-Hotel-Gitarristen schlafend in der Sonne ab. Auf dem Foto war er nackt und sein Intimbereich lediglich mit einem kleinen Handtuch bedeckt.

(cfl)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Durchfall-Drama im "Sommerhaus der Stars": RTL schreitet ein
Was ist nur mit den "Sommerhaus"-Herren los? Einer nach dem anderen macht schlapp. Nach Mario Baslers Rücken sorgt nun Stephen Dürrs Darm für Aufruhr. Und auch Cosimo scheint es nicht ganz gutzugehen ...

Was für eine – Verzeihung – beschissene Situation: Stephen Dürr stand im hautengen Ganzkörperanzug irgendwo auf einem Bocholter Feld und sollte ein Spiel absolvieren, doch sein Darm meldete sich zu Wort – ganz ohne Charme. Der Schauspieler wusste weder ein noch aus. Auch Frau Katharina konnte ihn nicht beruhigen. Es flossen bitterliche Tränen. Stand ein Fäkal-Malheur kurz bevor? Doch als ein RTL-Mitarbeiter vor die Kameras trat, wendete sich das Blatt ...

Zur Story