Schon nach kurzer Zeit fingen die Twitch-Stars des Angelcamps riesige Fische. Besonders erstaunt zeigte sich Knossi (2. von links).
Schon nach kurzer Zeit fingen die Twitch-Stars des Angelcamps riesige Fische. Besonders erstaunt zeigte sich Knossi (2. von links).
Bild: Screenshot / Instagram / knossi

"Erste Nacht hat das erste Angelcamp in den Schatten gestellt": Twitch-Event mit Knossi eskaliert innerhalb von zehn Minuten – Fans üben Kritik

10.09.2021, 17:01

Jens "Knossi" Knossalla hat am Donnerstagabend das zweite Angelcamp auf Twitch gestartet. Wie 2020 sind wieder neben ihm der Youtuber UnsympathischTV sowie die Rapper Manny Marc und Sido fest mit dabei. Neben verschiedenen Challenges und interessanten Gästen wie Vanessa Mai soll natürlich wieder das Angeln im Mittelpunkt des Netz-Events stehen.

Der erste Stream, der vor einem Jahr über mehrere Tage ging, war auf Twitch ein voller Erfolg. Zeitweise schauten über 300.000 User zu – damals ein deutscher Rekord. Im Nachklang gab es für Sido und Knossi allerdings Ärger von der Tierschutzorganisation PETA: Obwohl die beiden einen Angelschein haben, seien sie nicht tiergerecht mit den gefangenen Fischen umgegangen.

Konkret geht es um die Praktik des "Catch & Release", also des Fangens und wieder Freilassens der Tiere. Die Fische empfinden nach Ansicht der Kritiker Schmerzen und erfahren Stress, nur damit der Angler sich mit dem kurzzeitigen Fang profilieren kann. PETA erwog sogar eine Anzeige gegen den Twitch-Streamer – in den meisten deutschen Bundesländern ist die Praktik verboten. Wohl auch deshalb findet das Angelcamp 2 im Ausland statt, womöglich in Tschechien. Trotz der vorbeugenden Maßnahmen für ein entspanntes Camp gab es nun erneut harsche Kritik.

Große Fische am Haken im Angelcamp – Fans sehen Fang kritisch

Vom 9. bis zum 12. September soll das Angelcamp 2 gehen, rund 72 Stunden sind Knossi und seine Mitstreiter on air auf Twitch. Doch schon in den Abendstunden des ersten Tages kam es innerhalb von zehn Minuten zur Angel-Sensation: Knossi und Sido fingen kurz nacheinander zwei riesige Welse. Stolz posierten die Camper mit den Tieren, bevor sie wieder freigelassen wurden.

Unterstützung bekamen sie dabei unter anderem von Jakub Vágner, der seines Zeichens Sportfischer ist. Bei dem Anblick der Welse zeigten sich zumindest einige Fans schon mal begeistert: "Das Angelcamp 2 hat das erste Angelcamp schon in den Schatten gestellt, mit Knossis 1,75 Meter langen und Sidos 2,15 Meter großen Fischen und das alles innerhalb von zehn Minuten", fasste ein User unter einem Youtube-Highlight-Clip freudig zusammen.

Doch auch kritische Stimmen gibt es dort zu lesen: "Warum hat von den Coaches den Jungs keiner gezeigt, wie man einen Wels richtig hält? Sowas regt mich schon ein wenig auf. Aber Hauptsache alles andere im Programm wird geplant". Auf die Behauptung, ein Wels sei ein robuster Fisch, der das wegstecken könne, antwortete ein weiterer schon deutlicher:

"Catch & Release ist in Deutschland nicht umsonst verboten. Ich möchte dich mal sehen, wie du einen Haken in der Lippe hast und daran gezogen wird gegen deinen Willen. Fakt ist, dass der Großteil der Fische durch Catch & Release danach sterben. Aber who cares, ist ja nur ein Fisch."

Und ein weiterer Kommentator ergänzte: "Weiß nicht, finde das nicht cool. Catch and Release ist meiner Meinung nach zu Recht fast überall verboten. Wegen Ego oder Geld Tiere zum Spaß zu fangen und wieder freizulassen... na ja."

Fans bekommen die Möglichkeit mitzubestimmen – und abzustrafen

Knossi und die anderen werden von dieser Kritik noch nicht allzu viel mitkriegen, dennoch sollen die Zuschauer so gut es geht einbezogen werden. Und die wissen ganz sicher, wie sie die Protagonisten im Twitch-Stream abstrafen.

Beispielsweise durfte am Freitag nach der ersten feuchtfröhlichen Nacht per Abstimmung entschieden werden, was die vier zum Frühstück bekommen. Die Wahl fiel nicht etwa auf Drinks oder Bananen, sondern auf Babynahrung. Das kam auf den ersten Blick nicht so gut bei den verkaterten Netz-Stars an.

Auch in früheren Camps mit anderen Mottos kam es bereits zu unschönen Zwischenfällen. So lud Knossi zum Horrorcamp den Rapper Bausa ein, der auffallend betrunken zu sein schien. Anwesende beleidigte er unter anderem homophob und musste sich im Anschluss daran entschuldigen.

(cfl)

Analyse

ZDF streicht Helene Fischer aus dem Weihnachtsprogramm: Geht der Schlager-Star jetzt zum Konkurrenzsender RTL - zu ihrem Ex Florian Silbereisen?

Es war ein gewaltiger Wermutstropfen für die Fans von Helene Fischer, als kürzlich öffentlich wurde, dass es auch in diesem Jahr keine "Helene Fischer Show" im ZDF geben wird, die normalerweise traditionell am ersten Weihnachtsfeiertag ausgestrahlt wird und für etliche Familien schon lange zum Fest dazugehört. Immerhin fuhr die Show Jahr für Jahr enorme Quoten für den öffentlich-rechtlichen Sender ein.

Schon 2020 wurde jedoch aufgrund der Corona-Pandemie kein neues Fischer-Spektakel produziert, …

Artikel lesen
Link zum Artikel