Mirco Nontschew starb überraschend im Alter 52 Jahren.
Mirco Nontschew starb überraschend im Alter 52 Jahren.Bild: United Archives / United Archives / kpa

"Danke Mirco": RTL widmet verstorbenem Comedian Special zur besten Sendezeit

07.12.2021, 17:29

Der Tod Mirco Nontschews in der vergangenen Woche erschütterte Fans und Comedy-Kollegen. Nun hat der Sender RTL, mit dessen Sendung "RTL Samstag Nacht" Nontschew bekannt geworden war, den Termin für eine weitere Sondersendung bekanntgegeben: Am Mittwochabend (20.15 Uhr) wird die Sendung "Danke Mirco" ausgestrahlt. Sie soll noch einmal "an die populärsten Gags sowie unvergesslichsten Auftritte von Mirco Nontschew erinnern", sagt RTL-Unterhaltungschef Markus Küttner am Dienstag.

"Wir sind unfassbar traurig über den plötzlichen Tod von Mirco Nontschew. Mit ihm verlieren wir nicht nur einen der besten Komiker Deutschlands, sondern auch einen ganz besonderen Kollegen. Wir sind stolz darauf, dass Mirco Teil der RTL-Familie war und Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer unvergessliche Fernsehmomente beschert hat. All unsere Gedanken und unser tiefes Mitgefühl sind bei seiner Familie und Freunden", so Markus Küttner.

Vorherige Specials waren volle Erfolge

Erst in der Nacht zum Montag hatte RTL mehrere Specials ausgestrahlt und damit große Quotenerfolge erzielt. Bei den 14- bis 49-Jährigen lagen die Marktanteile teilweise bei über 20 Prozent. Bei RTL+ sollen die zweistündige Highlight-Sendung und die Best-of-Ausgaben von "RTL Samstag Nacht" noch sieben Tage nach Ausstrahlung kostenfrei abrufbar sein.

Vorige Woche war Mirco Nontschew überraschend im Alter von nur 52 Jahren gestorben. Seit 1993 stand er vor der Kamera und wurde vor allem durch seine Rollen in "RTL Samstag Nacht" zum Kult. In den vergangenen Jahren war es ruhig um ihn geworden – bis er im Frühjahr bei der ersten Staffel der Amazon-Show "LOL – Last One Laughing" mitmachte. Auch in der dritten Staffel, die bereits abgedreht wurde, wird Nontschew im kommenden Jahr noch einmal zu sehen sein.

(nik)

"Speziell einer wurde mehr als nur Rap-Partner": Capital Bra mit Statement zu Ex-Kollegen Bushido und Samra

Rapper Capital Bra gibt ein seltenes Statement zu früheren Wegbereitern in seiner Instagram-Story ab. Vor mittlerweile drei Jahren nahm Bushido ihn unter seine Fittiche und signte ihn bei seinem Label Ersguterjunge. Als allerdings die Geschäftsbeziehung zwischen Bushido und Arafat Abou-Chaker zerbrach und der Rapper Polizeischutz in Anspruch nahm, kam es auch zum Bruch zwischen Bushido und Capital Bra.

Zur Story