Tom Kaulitz verrät, wie er und Heidi Klum ihren Jahrestag verbracht haben.
Tom Kaulitz verrät, wie er und Heidi Klum ihren Jahrestag verbracht haben. Bild: Getty Images/ Emma McIntyre

Heidi Klum: Schlüpfrige Details enthüllt - "waren den ganzen Tag im Bett"

04.03.2022, 18:36

Vor Kurzem feierten Heidi Klum und Tom Kaulitz ein besonderes Jubiläum: ihren vierten Jahrestag. Am 23. Februar 2018 trafen sich das Model und der Tokio-Hotel-Gitarrist auf der Geburtstagsparty von Mode-Designer Michael Michalsky – und lernten sich kurze Zeit später lieben. Im Sommer im Jahr darauf gaben sie sich schließlich auf einer Jacht vor Italien das Jawort.

Zu ihrem diesjährigen Paar-Jubiläum überraschte Heidi ihren Mann Tom in einem sehr freizügigen Outfit. Wie Bilder auf ihrem Instagram-Account zeigen, trug die 48-Jährige zu diesem romantischen Anlass ein Kleid, das nur aus knallroten Herz-Luftballons bestand. Weitere Details zu ihrem vierten Jahrestag verriet nun Tom Kaulitz – und enthüllte auch ein schlüpfriges Detail.

Heidi Klum und Tom Kaulitz: So romantisch feierten sie ihren Jahrestag

Mit seinem Bruder Bill Kaulitz kam der Musiker in ihrem gemeinsamen Podcast "Kaulitz Hills – Senf aus Hollywood" auf seinen Jahrestag mit Heidi Klum zu sprechen. Den besonderen Tag verbrachte das Ehepaar zu zweit in Malibu. Dazu meinte Bill: "Ein Wunder, dass ihr nicht erfroren seid, bei den Temperaturen." Offenbar herrschte während Heidi und Toms Trip nicht das beste Wetter. Auch die Clips, die Heidi veröffentlichte, zeigten, dass es am Strand ziemlich windig war – Jacke und Mütze waren bei dem Wetter ein Muss.

Trotzdem schwärmte Tom im Podcast von dem "geilen Wetter" und war auch sonst mehr als glücklich darüber, wie er den Jahrestag mit Heidi verbracht hat:

"Es war total schön. In Malibu am Strand, kleiner Bungalow, super Essen."

In diesem Zusammenhang gab der 32-Jährige allerdings gleichzeitig zu: "Obwohl wir nicht viel draußen waren, muss man dazu sagen." Bei dieser Bemerkung konnte sich Bill ein Lachen nicht verkneifen und erwiderte: "Ich wollte grade sagen, die meiste Zeit habt ihr doch im Bett verbracht." Dem konnte Tom nur zustimmen und fügte noch vielsagend hinzu:

"Wir waren den ganzen Tag im Bett."

Heidi Klum liebt auch Bill Kaulitz

Bereits zum Valentinstag feierte Heidi ihre Liebe zu Tom und veröffentlichte am Tag der Liebe auf der Bild- und Videoplattform einen Schnappschuss, auf dem ein Bouquet Rosen und Herz-Luftballons zu sehen sind. Das romantische Ensemble komplettierten eine herzförmige Schachtel und auch ein eingerahmtes Bild von Heidi, Tom und Bill. Heidi Klum demonstrierte nämlich nicht nur ihre Liebe zu Tom, sondern auch zu dessen Bruder Bill. Zu dem Valentinstags-Post schrieb sie außerdem:

"Ich hatte Glück. Ich habe zwei. Fröhlichen Valentinstag. Ich liebe euch beide aus tiefstem Herzen."

Dass die Beziehung zwischen Heidi, Tom und Bill sehr innig ist, ist kein Geheimnis. Immer wieder posten sie via Social Media Videos und Fotos, auf denen sie zu dritt zu sehen sind. Bill war es sogar, der seinen Bruder und die "GNTM"-Chefin traute. Und auch beruflich taten sich Bill und Heidi bereits zusammen: In der Castingshow "Queen of Drags" traten beide als Juroren auf.

(swi)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"ABBA Voyage" befriedigt langjährige Fan-Sehnsüchte – auch ohne die Stars

Als ABBA 1982 ihren vorerst letzten gemeinsamen Auftritt absolvierten, waren viele ihrer Fans noch gar nicht geboren. Sie waren die erste Band, deren Musik ich bewusst hörte und mochte – meine Mutter ist schuld. Während so vieler Autofahrten ließ sie "ABBA Gold" auf Kassette durchlaufen und irgendwie machten diese Songs etwas mit mir, obwohl ich natürlich kein Wort von dem verstand, was Agnetha Fältskog und Frida Lyngstad da sangen. Ich war drei oder vier Jahre alt und mit Benny Anderssons Klavier-Comeback am Ende von "Chiquitita" erschloss sich mir ein Universum.

Zur Story