Unterhaltung
Prominente

Ex-"Bauer-sucht-Frau"-Kandidat bald in neuem TV-Format zu sehen

Schäfer Heinrich tat sich schwer, wieder an Trash-TV-Shows teilzunehmen. Bis jetzt.
Schäfer Heinrich tat sich schwer, wieder an Trash-TV-Shows teilzunehmen. Bis jetzt.screenshot/instagram @schaefer_heinrich_original
Prominente

Wegen Geldnot: Zu diesem TV-Format ließ sich Schäfer Heinrich überreden

16.01.2022, 16:0517.01.2022, 05:56
Mehr «Unterhaltung»

Schäfer Heinrich wurde 2008 durch die RTL-Sendung "Bauer sucht Frau" bekannt, in der er als einer von zehn teilnehmenden Landwirten nach der großen Liebe suchte.

Der Sauerländer eroberte mit einem alten Schäferlied die Herzen der Zuschauer und erreichte Platz 6 der deutschen Single-Charts. Es folgten weitere Schlageraufnahmen sowie zahlreiche Liveauftritte im deutschsprachigen Raum.

Eigentlich soll er wohl keine Lust mehr auf Reality-TV-Formate gehabt haben. Nun haben schwere Geldsorgen ihn offenbar zum Umdenken bewogen.

RTL2-Format soll ihn retten

Laut "Bild" soll Schäfer Heinrich, der mit bürgerlichem Namen Heinrich Gersmeier heißt, in dieser Woche als neuer Kandidat der RTL2-Show "Kampf der Realitystars" nach Thailand geflogen sein. Dort wird derzeit die dritte Staffel der Reihe mit Moderatorin Cathy Hummels aufgezeichnet.

RTL2 soll den Kultbauer wohl aufgrund seiner schweren Geldprobleme zur Teilnahme überredet haben können. Nach "Bild"-Informationen soll sein Honorar 20.000 Euro betragen.

Schwere Geldsorgen

Bereits seit einigen Jahren kämpfte der beliebte Landwirt um seine Existenz. Seit der Corona-Krise hat er fast keine Auftritte mehr und somit fehlende Einnahmen um seinen Hof zu finanzieren. Darüber hinaus wurden Heinrichs Hof und Weideland in diesem Sommer schwer von der Flutkatastrophe getroffen.

Anhaltende Dürre-Phasen, sowie ein starker Geburtenrückgang bei seinen Schafen bereiteten dem Schäfer große Sorgen Der "Bild" sagte er im letzten Jahr, dass er bald pleite sein werde.

"Ich habe wirklich Angst um meine Existenz.“

Hilfe vom "Trödeltrupp"

Zuletzt rückte sogar der "Trödeltrupp" auf Heinrichs Hof an, um die ein oder andere Habseligkeit zu verkaufen und etwas Geld in dessen Kassen zu spülen.

Bei einem Hausflohmarkt samt persönlichen Auftritt von Heinrich konnten insgesamt 1391 Euro für den Vollblut-Entertainer erwirtschaftet werden. Heinrich zeigte sich dankbar: "Ihr seid so liebe Leute. Gut, dass ihr mir ein bisschen helft".

(abd)

Netflix: "Wednesday" korrigiert in Staffel zwei dummen Figurentod

Dieses Jahr wird "Wednesday" wohl noch nicht zu Netflix zurückkehren. Die Dreharbeiten zur zweiten Staffel der Fantasy-Serie mit Jenna Ortega beginnen erst Ende April, was einen Start in diesem Jahr nahezu ausschließt. Dennoch laufen die Vorbereitungen und die bringen eine erste, hochinteressante Casting-Entscheidung hervor.

Zur Story