Unterhaltung
Prominente

"Bauer sucht Frau International": RTL-Kandidat nach Abfuhr erleichtert

Bauer sucht Frau International
Johannes sucht bei "Bauer sucht Frau International" die große Liebe.Bild: RTL
Prominente

Nach Abfuhr bei "Bauer sucht Frau": Kandidat spricht Klartext

25.05.2023, 09:19
Mehr «Unterhaltung»

Bei "Bauer sucht Frau International" sucht aktuell der österreichische Jungbauer Johannes nach dem Mann fürs Leben. Drei Männer hatte er zum Kennenlernen zu sich eingeladen, für einen hieß es aber nach kürzester Zeit wieder: Abfahrt nach Hause. Flo und Florian durften hingegen bleiben. In der Folge am Montagabend musste dann aber eine Entscheidung her und so wurde Florian aus Baden-Würtemberg kurzerhand nach Hause geschickt. Nun hat der Kandidat verraten, wie er mittlerweile über die Abfuhr denkt.

Im TV wirkte der Abschied extrem abrupt und unterkühlt. Das fand zumindest ein Fan, der auf Instagram seinen Unmut über den Abgang in einer Fragerunde Luft machte. "Er hat dich so eiskalt und trocken abserviert", ärgert sich derjenige in einer Fragerunde auf Florians Account. Doch davon will Florian absolut nichts wissen. "Nein, das hat er nicht! Da werde ich ihn jetzt auf jeden Fall in Schutz nehmen, denn ihr habt nicht alles von der Entscheidung gesehen", stellt er in seiner Insta-Story klar.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

"Bauer sucht Frau"-Entscheidung war Erleichterung

Dass sich Johannes letztendlich gegen ihn entschieden hat, kam für den Liebesanwärter nicht überraschend. "Ich sage es, wie es ist: Ich habe natürlich auch gemerkt, dass bei den anderen beiden eine bessere Verbindung besteht. Aufgrund dessen habe ich mich an diesem Tag auch angefangen unwohl zu fühlen", sagt er und stellt klar: "Ich habe in der Nacht vor der Entscheidung mehrmals mit dem Gedanken gespielt zu gehen. Aber einfach hinzuschmeißen, sieht mir nicht ähnlich."

Florian gesteht sogar, dass er "schon ein wenig erleichtert" nach der Entscheidung war. "Das hier ist auch kein Vorwurf an niemanden. Es geht in der Sendung darum, den Richtigen zu finden und man kann nicht immer auf alle Leute gleichzeitig Rücksicht nehmen", lässt er seine Follower:innen wissen.

Florian hofft auf ein Wiedersehen mit dem TV-Bauern

Wovon er allerdings ein wenig enttäuscht war: Dass er kein Einzeldate mit dem Bauern hatte – und damit meint er kein "Arbeitsdate", bei dem er "von hinten angeknabbert" wird, wie er mit einem lachenden Smiley kommentiert. Er hätte Johannes einfach gerne in der Zeit "ein bisschen mehr" von sich gezeigt und auch den Bauern gerne "von einer anderen Seite" kennengelernt. Er könne nämlich "mehr außer Dauergrinsen".

Trotz der Abfuhr im TV hat er aber nach wie vor immer mal wieder Kontakt zu Johannes, wie er sagt und hofft sogar, dass sie sich nochmal wiedersehen.

Alexander Bommes irritiert mit Forderung an Kandidatin bei "Gefragt – Gejagt"

Bei "Gefragt – Gejagt" steht Alexander Bommes stets auf der Seite der vier Teilnehmenden, die gegen einen der Jäger antreten. In der Ausgabe vom 29. Mai bekommt es das Quartett mit dem wohl stärksten Quiz-Experten von allen zu tun: Sebastian Jacoby.

Zur Story