Unterhaltung
Royals

Royals: Prinzessin Kate sorgt für Wirbel – Meghan ist aufgebracht

LONDON, ENGLAND - MARCH 11: Catherine, The Duchess of Cambridge stands with Meghan, Duchess of Sussex at Westminster Abbey for a Commonwealth day service on March 11, 2019 in London, England. Commonwe ...
Das Verhältnis zwischen den Royals gilt als angespannt. Bild: Richard Pohle - WPA Pool/Getty Images
Royals

Royals: Prinzessin Kate sorgt für Wirbel – Meghan ist aufgebracht

03.08.2023, 18:4703.08.2023, 22:04
Mehr «Unterhaltung»

Prinzessin Kate wird im Streit zwischen Prinz Harry und seiner Familie immer wieder die Rolle der Friedensstifterin zugewiesen. Ihre Aufgabe sei es, zwischen den Brüdern zu vermitteln. Wie es um das Verhältnis zwischen Kate und Meghan steht, erklärte die einstige Schauspielerin 2021 im Interview mit Oprah Winfrey so: "Mein Verständnis der letzten vier Jahre ist, dass nichts so war, wie es von außen aussah."

Die 41-Jährige dementierte sogar Berichte, in denen stand, dass sie Kate kurz vor ihrer Hochzeit zum Weinen gebracht habe. In Wirklichkeit soll es nämlich andersherum gewesen sein. Dennoch betonte sie, dass Kate ein guter Mensch sei. Nun wurde allerdings berichtet, wie Meghan mittlerweile über die Frau von Prinz William denken soll.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Quelle enthüllt, wie Meghan über Kate denken soll

Die "New York Post" berichtete jetzt unter Berufung auf den "Mirror" von der "frostigen Beziehung", die zwischen Kate und Meghan vorherrschen soll. Demnach würde es die Spannungen zwischen den Schwägerinnen seit der Hochzeit von Harry und Meghan im Jahr 2018 geben. Meghan glaubt demnach angeblich, dass die Prinzessin von Wales immer noch keine Verantwortung "für ihre feindseligen Handlungen" übernommen hat.

Eine Quelle betonte: "Meghan hat das Gefühl, dass sie nie für die Art und Weise zur Verantwortung gezogen wurde, wie sie behandelt wurde, als sie noch Teil der Royals war." Es habe nie eine Entschuldigung gegeben und anscheinend sei sie damit durchgekommen, hieß es. In der Öffentlichkeit würde es somit ein komplett anderes Bild von ihr an der Seite von Prinz William geben.

Hier siehst du im Video: So fies lästerte Meghan über die Hochzeit von William und Kate:

Dabei ging es um den Vorfall, dass Kate Meghan vier Tage vor der Hochzeit mit Prinz Harry zum Weinen gebracht habe. Auslöser sei ein Streit wegen des Blumenmädchenkleides von Prinzessin Charlotte gewesen. Kate soll gesagt haben, dass alle komplett neu angefertigt werden müssten.

Auch Harry ging in seinen Memoiren "Spare", die Anfang 2023 erschienen, auf den Zoff zwischen Meghan und Kate ein. In dem Buch betonte er, dass er Meghan weinend "auf dem Boden" gefunden habe.

"Let's Dance": Sorge um Eva Padberg – RTL-Kandidatin tritt beim Training kürzer

"Let's Dance" ist am vergangenen Freitag in die heiße Phase gestartet. Nach der Kennenlern-Show, bei der sich Stars und Tanzpartner:innen finden konnten, ging es in der letzten Woche ans Eingemachte. Die Paare mussten sich der Bewertung der Jury stellen.

Zur Story