ARCHIV - 29.04.2017, Gro
Prinz Harry wird für die Invictus Games im April nach Den Haag reisen. Bild: dpa / Adrian Dennis
Royals

Prinz Harry kündigt Europareise an – kommt jedoch nicht zur Gedenkfeier seines Großvaters

13.03.2022, 13:3714.03.2022, 07:56

Prinz Harry wird anlässlich der Invictus Games nach Den Haag reisen. Die paralympische Sportveranstaltung für Soldaten und Soldatinnen wurde 2014 von dem 37-Jährigen persönlich ins Leben gerufen. Während die Einen seiner Reise in der Niederlande freudig entgegenfiebern, trifft sie bei den Anderen auf bittere Enttäuschung – denn nur wenige Tage vorher, hatte er seinen Besuch in Großbritannien absagt.

Harry wird nicht an Gedenkfeier für Prinz Philip teilnehmen

Am 29. März lädt die britische Queen zu einem Gedenkgottesdienst für ihren Ehemann Prinz Philip ein, der am 9. April 2021 im Alter von 99 Jahren verstarb. Ein Sprecher der Sussexes hatte vor nur wenigen Tagen verkündet, dass Prinz Harry nicht an der Feier teilnehmen wird. "Er hofft trotzdem darauf, die Queen so bald wie möglich besuchen zu können", heißt es vom Stellvertreter weiter.

Grund für die Absage sei der fehlende Polizeischutz und die Unsicherheit, die eine Reise nach Großbritannien mit sich bringen würde. Das Innenministerium hatte es abgelehnt, Polizeikräfte für Harrys Sicherheit abzustellen, da er von seinen royalen Pflichten zurückgetreten war und dementsprechend keinen Anspruch mehr auf diese hätte. Obwohl der Prinz sogar selbst für die Kosten des Einsatzes aufkommen wollte, wurde seine Klage abgelehnt.

Humorvolles Video verkündet Besuch des Prinzen in den Niederlanden

Doch anscheinend gilt diese Unsicherheit nicht für die Niederlande: Denn am Samstag kündigte Prinz Harry in einem Video auf dem offiziellen Twitter-Account der Invictus Games an, im April nach Den Haag zu reisen – eine Stadt, die nur etwa 500 Kilometer von seinem Heimatland entfernt ist.

In dem Video wird gezeigt, wie Harry sich mit ein paar Sprachstunden auf seinen Besuch in der Niederlande vorbereitet und einige Sätze in der für ihn vollkommen fremden Sprache spricht. Der humorvoll gestaltete Clip scheint die Königsfamilie jedoch ganz und gar nicht zu amüsieren.

Royals sind enttäuscht von Harrys Entscheidung

Denn, dass Harry extra für die Invictus Games nach Europa reist, doch einen Besuch in seinem nahegelegenen Heimatland als zu "unsicher" empfindet, enttäuscht einige der Royals sehr. "Es ist eine Schande, dass er die Gedenkfeier für seinen Großvater verpassen wird. Es sollte eine Zeit sein, in der die Familie zusammenkommt, um sich an einen großen Mann zu erinnern", erzählte eine Insiderin gegenüber dem britischen Magazin "The Sun".

"Man hat darauf gehofft, dass die Queen endlich zum ersten mal seine Tochter Lilith kennenlernen kann, was den Anlass nur noch besonderer gemacht hätte." Das Zweitgeborene von Prinz Harry und seiner Ehefrau Herzogin Meghan, ist am 4. Juni vergangenen Jahres auf die Welt gekommen und war seitdem bei keinem Besuch in Großbritannien dabei.

(fw)

"Hab das Showbusiness gefressen": Walentina schockt mit Arroganz-Anfall bei "Promi Big Brother"

Die gute oder vielleicht auch schlechte Nachricht zuerst: Die aktuell größten Streithähne bei "Promi Big Brother" sind raus. Damit ist auch klar: Richtig Beef wird es vorerst nur noch einmal zu sehen geben – bei der Tageszusammenfassung heute Abend. Sowohl Catrin Heyne als auch Walentina Doronina konnten nicht genug Fans motivieren, für sie zu stimmen, beide mussten in einer Sendung das Haus verlassen. Passt eigentlich auch ganz gut, denn der Streit zwischen ihnen bestimmte die gestrige Sendung über alle Maßen.

Zur Story