Unterhaltung
Royals

Royals: Harry und Meghan arbeiten an drei Netflix-Projekten – das ist bekannt

ARCHIV - 22.09.2023, USA, Santa Barbara: Prinz Harry (hinten), Herzog von Sussex, und seine Frau Meghan, Herzogin von Sussex, während des One805LIVE! Music Festivals. (zu dpa «Wirbel um zurückgezogene ...
Harry und Meghan sollen derzeit an mehreren Produktionen arbeiten.Bild: Amy Katz/ZUMA Press Wire/dpa
Royals

Harry und Meghan arbeiten an drei Netflix-Projekten: Das ist bekannt

04.02.2024, 10:32
Mehr «Unterhaltung»

Harry und Meghan traten 2020 als Senior Royals zurück und zogen überraschend in die USA. Seitdem bestreiten die beiden für sich und die gemeinsamen Kinder ihr Leben finanziell unabhängig von der Krone. Das Paar schloss unter anderem Mega-Deals mit Spotify ab, die Zusammenarbeit platzte allerdings im vergangenen Jahr. Dazu hieß es vonseiten des Streaming-Anbieters: "Spotify und Archewell Audio haben sich einvernehmlich darauf geeinigt, sich zu trennen und sind stolz auf die Serie, die wir gemeinsam gemacht haben."

Mit Netflix läuft die Zusammenarbeit da schon wesentlich besser. Eine Sprecherin betonte, dass man die Partnerschaft mit Archewell Productions schätze. Allein ihre Doku "Harry & Meghan" war beim Streamingriesen das größte Dokumentarfilm-Debüt aller Zeiten. Nun wurde überraschend enthüllt, auf welche neuen Projekte sich die Fans von den Sussexes freuen dürfen.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Harry und Meghan arbeiten an mehreren Netflix-Produktionen

Bei Netflix erschienen neben der Doku "Harry & Meghan" bisher noch "Heart of Invictus" und "Live to Lead". Das Projekt "Pearl" hingegen kam nicht zustande.

Bela Bajaria, Chief Content Officer bei Netflix, sprach jetzt bei einem Event über die Zukunft von Harry und Meghan. Dies berichtete das Portal "Deadline". Bajaria erklärte demnach: "Sie haben zwei ungeskriptete Sachen, an denen sie mit Brandon Riegg arbeiten. Und sie haben einige Projekte in Planung. Sie haben einen Film in der Entwicklung und eine geskriptete Serie, an der sie arbeiten." Zudem merkte sie an: "Also das ist alles in einem sehr frühen Entwicklungsstadium: mit einem Film, einer Fernsehserie und zwei nicht geskripteten Shows."

Darüber hinaus betonte sie, dass der Film großartig sei. Mehr verriet sie darüber noch nicht.

Harry und Meghan sicherten sich Rechte an Liebesroman

Immer wieder gibt es zahlreiche Gerüchte, was Harry und Meghan weiter planen könnten. Zuletzt wurde bekannt, dass sich das Paar die Rechte an dem Liebesroman "Meet Me At The Lake" gesichert haben sollen. Dies berichtete unter anderem die "Daily Mail".

Bis zu drei Millionen Pfund, rund 3,4 Millionen Euro, soll Harry und Meghan das gekostet haben. Die Geschichte des Bestseller-Romans weist in jedem Fall entscheidende Parallelen zu dem Paar auf: Es geht um zwei Menschen, die in ihren Dreißigern eine Romanze beginnen. Zudem wird auch ein Trauma behandelt, was entsteht, wenn ein Kind ein Elternteil bei einem Autounfall verliert. Harrys Mutter Diana verstarb 1997 in Paris bei einem viel diskutierten Autounfall.

Der Handlungsort spielt im Übrigen in Toronto. Hier stand Meghan für die erfolgreiche Serie "Suits" vor der Kamera. Nachdem sie mit dem Prinzen zusammengekommen war, gab sie ihre Schauspielkarriere auf.

"Doppelmoral": Oliver Pocher mit drastischen Worten nach Ralf Schumachers Coming-Out

In der Podcast-Ausgabe "Die Pochers! Frisch recycelt" vom 19. Juli (exklusiv bei Podimo) gibt es für Oliver Pocher und Sandy Meyer-Wölden einiges zu besprechen. Wenige Tage zuvor hatte sich der ehemalige Automobilrennfahrer Ralf Schumacher mit einem Pärchen-Foto als schwul geoutet – kurz vor dem EM-Finale.

Zur Story