27.09.2022, Gro
Im Zuge eines Wales-Besuchs teilte Herzogin Kate private Einblicke mit Royal-Anhängern.Bild: PA Wire / Paul Ellis
Royals

Prinzessin Kate enthüllt frechen Foto-Kommentar ihrer Kinder

02.10.2022, 12:37

Nach der Beerdigung von Elizabeth II. gehen die Senior Royals wieder ihren Pflichten nach. William und Kate tragen nun die Titel Prince beziehungsweise Princess of Wales und wollen dem auch gebührend Rechnung tragen. So besuchten sie Ende September mehrere walisische Städte und gaben sich bei der Gelegenheit besonders nahbar, als sie von zahlreichen Menschen herzlich empfangen wurden.

Herzogin Kate plaudert aus dem Nähkästchen

Ein Fan schwenkte ein Foto, das ein schon älteres Motiv von Kate und William zeigt. Darauf reagierte die 40-Jährige direkt: "Oh mein Gott, ist das von unserer Verlobung?", hakte sie nach – und kam bei der Gelegenheit ein wenig ins Plaudern. Auf Social Media kursiert eine Aufnahme des Moments, in dem Kate sagt:

"Wir lachen immer darüber. Obwohl wir seit elf Jahren verheiratet sind, sind wir schon doppelt so lange zusammen, das ist also außergewöhnlich."

Schließlich offenbart sie auch, wie ihre Kinder auf die Verlobungsfotos reagiert haben: "Die Kinder sehen sich die Fotos an und sagen: 'Mummy, du siehst so jung aus!'"

Damit ist wieder einmal ein Detail über die Kids von William und Kate ans Licht gekommen. Erst neulich sorgte Prinz George für Aufsehen, der einem Mitschüler eine klare Ansage machte. Im Streit mit einem Klassenkameraden soll er die Warnung ausgesprochen haben: "Mein Vater wird einmal König sein, also pass' besser auf!" Nachzulesen ist dies in Katie Nicholls neuem Enthüllungsbuch "The New Royals: Queen Elizabeth's Legacy and the Future of the Crown".

Kate und William: Besondere Beziehung zu Wales

Im Clip deutet Kate auch an, dass Wales William und ihr besonders am Herzen liegt. "Es ist schön, wieder nach Wales zu kommen", meint sie freudestrahlend. Kein Wunder: Das Paar hat hier zwischenzeitlich auch gelebt.

Lediglich aus Williams Sicht gibt es ein kleines Problem, denn wie der Prinz offen zugibt, ist sein Walisisch derzeit noch ausbaufähig. Das wolle er unbedingt ändern, gerade im Hinblick auf seinen neuen Royal-Status. Seiner Beliebtheit bei der walisischen Bevölkerung tut diese "Sprachbarriere" aber offenbar ohnehin keinen Abbruch.

Nach "Chez Krömer"-Eklat: Faisal Kawusi zieht Konsequenzen

Die "Chez-Krömer"-Episode mit Faisal Kawusi sorgte Ende November für Schlagzeilen, denn die Stimmung zwischen Moderator und Gast war diesmal wohl noch angespannter als sonst. Die Folge endete schließlich damit, dass Krömer das Gespräch abbrach und den Raum verließ. Kurze Zeit später beschwerte sich der Comedian in einem Twitch-Stream, er fühle sich ungerecht behandelt – und beschimpfte den Moderator sogar als "H-Sohn". Ein Thema des TV-Interviews ist ein umstrittener K.-o.-Tropfen-Spruch Kawusis gegen Silvi Carlsson bei Instagram gewesen.

Zur Story