This image released by Netflix shows Elizabeth Debicki as Princess Diana in a scene from "The Crown." (Netflix via AP)
Elizabeth Debicki spielt mit Prinzessin Diana eine zentrale Rolle in der neuen Staffel "The Crown".Bild: Netflix
Royals

"The Crown": Diana-Biograf findet überraschende Worte zu Kritik

16.11.2022, 07:48

Nach zwei langen Jahren durften sich "The Crown"-Fans diesen Monat über die fünfte Staffel der Netflix-Serie freuen. Im Mittelpunkt der neuen Folgen stehen vor allem die vergangenen Jahre der 1997 verstorbenen Prinzessin Diana. Dargestellt wird die Mutter von Prinz William und Prinz Harry von Elizabeth Debicki. Wie sich die Schauspielerin in dieser prestigevollen Rolle schlägt, beurteilt nun kein Geringerer als Andrew Morton, Autor der Biografie "Diana: Her True Story", die in Zusammenarbeit mit der Prinzessin selbst entstand.

"Diana: Her Story" löste einen Aufschrei in der britischen Gesellschaft aus

Schon zur Zeit des Erscheinens 1992 sorgte das Skandal-Buch für Furore. Nicht nur wegen des explosiven Inhalts, sondern auch, weil Diana direkt an der Veröffentlichung der bahnbrechenden Lektüre beteiligt war, wurde die Biografie anfangs mit Unglaube und Spott rezipiert.

Nichtsdestotrotz, Andrew Mortons Buch änderte für immer die Sicht der britischen Gesellschaft auf die eigene Monarchie. Grund dafür waren die geheimen Aufnahmen, die Morton und Diana in enger Zusammenarbeit machten, um beachtliche Einblicke in das Leben der Prinzessin in der königlichen Familie zu enthüllen.

Um diese Etappe der Geschichte möglichst realitätsgetreu darzustellen, wendeten sich die Macher:innen von "The Crown" an den Insider selbst. Andrew Morton wurde in die Vorbereitung auf die Episode einbezogen, die seine Arbeit mit der verstorbenen Prinzessin aufgreift.

Diana-Biograf ist begeistert von Debicki-Darstellung

Im Interview mit "Good Morning America" spricht Andrew Morton nun ehrlich über Elizabeth Debickis Darstellung der "Königin der Herzen".

Der Schriftsteller zeigt sich schwer beeindruckt von der Genauigkeit, mit der die Schauspielerin ihrer Arbeit nachgeht. "Atemberaubend, es hat mich in all die Jahre zurückversetzt", gesteht er im Gespräch, "ich sag so etwas nicht häufig, aber ich war überwältigt".

Elizabeth Debicki poses for photographers upon arrival for the World premiere of season 5 of 'The Crown' in London, Tuesday, Nov. 8, 2022. (Photo by Scott Garfitt/Invision/AP)
Elizabeth Debicki folgt in "The Crown" auf Emma Corrin als Prinzessin Diana.Bild: Invision / Scott Garfitt

Andrew Morton ist nicht der Einzige, der sich so überschwänglich zu Elizabeth Debicki äußert. "The Times" nennt die Leistung der Schauspielerin "gruselig gut". "Deadline" geht einen Schritt weiter und sagt sogar: "Debicki ist dafür geboren, Diana zu spielen".

Zweifellos wird für viele die neue Staffel von "The Crown" vom Tod von Königin Elizabeth II. im September überschattet. Für einige werden möglicherweise sogar bestimmte Ereignisse ganz neu beleuchtet. Eines ist dennoch sicher, Andrew Morton ist mit seiner Meinung nicht alleine, denn Staffel fünf gehört Elizabeth Debicki.

Royal-Experten rechnen nach Netflix-Trailer mit Harry und Meghan ab

Herzogin Meghan und Prinz Harry haben schon vor einiger Zeit einen angeblich millionenschweren Deal mit Netflix abgeschlossen. Nun wurde der erste Trailer zu einer Dokumentation über die Sussexes veröffentlicht, die wohl am achten Dezember erscheinen soll. Und schon der kurze Clip sorgt für heftige Reaktionen.

Zur Story