Herzogin Meghan hat ein zerrüttetes Verhältnis zu ihrem Vater.
Herzogin Meghan hat ein zerrüttetes Verhältnis zu ihrem Vater. Bild: IMAGO/ Pacific Press Agency

Familie von Meghan spricht Klartext – nach Schlaganfall von Thomas Markle

04.08.2022, 19:26

Das Verhältnis innerhalb der Familie gilt nicht nur bei den Royals als angespannt. Auch die Beziehung zu den Angehörigen der einstigen Schauspielerin Meghan Markle wird immer wieder als Negativbeispiel herangezogen. Mit ihrem Vater Thomas Markle hat sich die 41-Jährige schon längst überworfen. Es ist sogar schon so weit gegangen, dass Gerichtsprozesse folgten. Zuletzt reichte ihre Halbschwester Samantha Klage wegen Verleumdung gegen sie ein.

Sie kritisierte konkret Aussagen, die Meghan im Interview mit Oprah Winfrey über ihre Familie tätigte. Nun meldete sich ein anderes Familienmitglied zu Wort. Dieses Mal handelte es sich um ihren Halbbruder Thomas Markle jr., der sich gegenüber "Great Britain News" enttäuscht von dem Royal zeigte.

Halbbruder von Meghan setzt deutliches Statement ab

Thomas Markle jr. äußerte sich in dem Interview über den aktuellen Zustand seines Vaters. Der 77-Jährige erlitt nämlich vor wenigen Monaten einen Schlaganfall. Nach fünf Tagen Krankenhausaufenthalt konnte er wieder die Klinik verlassen. Die Situation war allerdings dramatisch, denn er soll laut Medienberichten wie "TMZ" nicht mehr in der Lage gewesen sein, mit den Mitarbeitern des Krankenhauses zu sprechen.

Der Zoff rund um Meghan und ihrem Vater ist immer wieder Thema auf Titelseiten.
Der Zoff rund um Meghan und ihrem Vater ist immer wieder Thema auf Titelseiten.Bild: imago images/ i Images

Auf Papier schrieb er Ende Mai: "Ich bin enorm dankbar und weiß, wie glücklich ich mich schätzen kann, am Leben zu sein." Sein Sohn meinte nun zu seinem aktuellen Gesundheitszustand Folgendes: "Mein Vater macht es großartig, es gibt viel zu tun, aber jeder einzelne Tag ist ein weiterer Meilenstein des Fortschritts in die richtige Richtung, was die ultimative Genesung betrifft, er macht es fantastisch." Es sei auch davon auszugehen, dass er künftig wieder komplett sein Sprachzentrum abrufen könne.

Meghans Halbbruder Thomas Markle jr.
Meghans Halbbruder Thomas Markle jr. Bild: imago images/ MediaPunch

Dann wurde er direkt darauf angesprochen, ob denn Meghan nach den dramatischen Ereignissen ihren Vater kontaktiert habe. Die Antwort lautete so: "Nein, überhaupt nicht. Absolut Null." Und weiter: "Was ist an dieser Stelle zu erwarten?" Schon nachdem ihr Vater einen Herzinfarkt erlitt, sei von der Mutter zweier Kinder kein Anruf erfolgt. Daher stellte er für sich fest: "Warum sollte sie jetzt anrufen?"

Einen ähnlichen Vorwurf machte ihr bereits Samantha, die es nicht verstand, dass sie sich in dieser schwierigen Zeit nicht um ihren Vater gekümmert habe. Meghan meldete sich zu den neuesten Anschuldigungen nicht zu Wort.

(iger)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Eklat bei Andreas-Gabalier-Konzert in München: Warum jetzt die Polizei ermittelt

Am 6. August absolvierte Andreas Gabalier das größte Konzert seiner bisherigen Karriere, rund 90.000 Menschen erlebten den Sänger auf dem Messegelände in Riem. Die Stimmung unter den Zuschauern war euphorisch, doch es gab auch einen Polizeieinsatz, der vor Ort kaum bemerkt wurde. Der Grund: Mehrere Ordner werden verdächtigt, mit Drogen gedealt zu haben.

Zur Story