Unterhaltung
Streaming

Dazn: Großer Einschnitt bei beliebtem Abo – Kunden wüten

ARCHIV - 04.10.2019, Berlin: Fu
Dazn greift bei seinen Abo-Angeboten hart durch.Bild: dpa-Zentralbild / Soeren Stache
Streaming

Dazn: Großer Einschnitt bei beliebtem Abo – Kunden wüten

01.12.2023, 15:12
Mehr «Unterhaltung»

Die Streaming-Dienste erhöhen immer wieder die Preise für ihre Abos, sodass die meisten mittlerweile zweimal nachdenken, welche Angebote sie wirklich nutzen möchten. Nun prescht der auf Sport spezialisierte Anbieter Dazn voran. Bei einer Abo-Variante entfällt ein beliebtes Feature, während der Preis gleich bleibt.

Kund:innen erhalten somit fortan eine geringere Gegenleistung für ihr Geld. Bei Social Media machen mehrere Personen ihrem Ärger Luft und schießen gegen Dazn.

Dazn: Das ändert sich für Abonnenten

Für die Abo-Variante "Dazn Unlimited" fallen derzeit mindestens rund 30 Euro pro Monat (Jahresabo) an. Wer ein flexibel kündbares Monatsabo bevorzugt, muss sogar 45 Euro hinlegen. Im Angebot enthalten sind unter anderem alle Freitags- und Sonntagsspiele der Bundesliga, Spiele der UEFA Champions League oder US-Sport wie die NFL und NBA.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Bislang war es mit dem "Unlimited"-Abo möglich, Dazn auf bis sechs Geräten zu registrieren und Inhalte auf zwei Geräten gleichzeitig zu streamen. Auf der Homepage des Streaming-Diensts sind diese Vorteile aber nicht mehr länger gelistet. Unter dem Bereich "Pakete vergleichen" ist vielmehr lediglich von maximal einem geöffneten Stream die Rede.

05.12.2021, xjhx, Fussball 1.Bundesliga, VfB Stuttgart - Hertha BSC Berlin emspor, v.l. DAZN Mikro Symbolfoto Werbung Branding Logo mikrophon Moderator Moderatorin DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE ...
Dazn hat eine Abo-Variante überarbeitet.Bild: imago / Jan Huebner

Die maximale Anzahl an Geräten, auf denen "Unlimited"-Abonnent:innen den Streaming-Service nutzen dürfen, wurde obendrein von sechs auf drei reduziert. Versucht man, sich auf einem vierten Gerät einzuloggen, "wird automatisch das am längsten registrierte Gerät ausgeloggt", erklärt Dazn.

Dazn-Kunden reagieren wütend

Bestandskund:innen scheinen von der Verschlechterung der Abo-Konditionen vorerst nicht betroffen zu sein. Wer sein Abo hingegen pausiert und später neu bucht, muss später wohl mit der Einschränkung leben.

Auf X (ehemals Twitter) meldet sich schon ein frustrierter Abonnent zu Wort, der einen Screenshot von seinem Bildschirm geteilt hat. Zu lesen ist: "Deine Mitgliedschaft lässt nur einen Stream zu." Der User wird aufgefordert, Dazn auf einem anderen Gerät zu schließen oder einen QR-Code zu scannen, um die Geräte zu verwalten.

Der deutliche Kommentar des Nutzers zu der bösen Überraschung: "Man kann bei Dazn nur noch auf einem Gerät gleichzeitig streamen? Wenn ja, dann wird das Abo heute gekündigt."

Ein anderer Kunde hat einen Beitrag des offiziellen Dazn-Kanals auf der Plattform kommentiert. Er schreibt: "Nur noch ein paralleler Stream, ihr seid echt verrückt." Eine weitere Person rechnet bei X mit dem Streaming-Dienst ab: "Einfach boykottieren".

Ob nun eine größere Kündigungswelle folgt, bleibt natürlich erst einmal abzuwarten. Feststeht jedoch: Dazn hat seine Preise in den vergangenen Jahren mehrmals erhört. Für so manchen ist das Ende der Fahnenstange so langsam offenbar erreicht.

Meghans Hoffnungen auf Comeback zerschlagen: "Nicht eingeladen"

Geht es um die britischen Royals, dreht sich momentan alles um König Charles und Prinzessin Kate nach ihren jeweiligen Operationen. Bei dem 75-Jährigen Monarchen wurde im Rahmen einer Prostata-Behandlung Krebs festgestellt. Während Harry vor wenigen Tagen kurzzeitig nach England reiste, ist es um seine Frau Meghan vergleichsweise ruhig.

Zur Story