Unterhaltung
TV

"Promi Big Brother": Iris Klein erlebt herbe Enttäuschung – Zuschauer spotten

Iris Klein erzählt von ihrem neuen Freund.
Iris Klein bekam wie ihre Mitstreiter eine Videobotschaft.Bild: sat.1
TV

"Promi Big Brother": Iris Klein nach Belohnung enttäuscht – Zuschauer spotten

01.12.2023, 11:53
Mehr «Unterhaltung»

In der elften Live-Show von "Promi Big Brother" standen Dominik Stuckmann, Manuela Wisbeck und Dilara Kruse auf der Exitliste. Am Ende musste Manuela die Sendung verlassen, obwohl sie eigentlich noch gerne etwas länger im Container geblieben wäre. Bevor es aber zum Rauswurf kam, zeigten sich die Promis aus einem ganz anderen Grund emotional. Und zwar belohnte Big Brother die Stars mit einer Videobotschaft von ihren Liebsten. Dafür mussten sie sich aber einer Aufgabe stellen. "Der Hot Tub muss konstant von zwei Bewohnern besetzt sein", hieß es. Die Teams mussten sich zudem über ein vorgegebenes Thema miteinander unterhalten.

Iris und Peter Klein waren dann auch gleich die Ersten, die sich der Herausforderung stellten. Sie sollten über die schönsten Momente in ihrer 20-jährigen Ehe sprechen. Iris betonte: "Ich hoffe, dass mein Freund jetzt nicht tobt, wenn er das sieht." Für Peter war das nicht nachvollziehbar. Er sagte: "Ich fand unsere Reise nach Amerika mega schön!" Sie hingegen meinte, sich an nichts Schönes in den 20 Jahren erinnern zu können, gab dann aber doch zu: "Ja, schön war's, als die Kinder noch klein waren." Als sie schließlich ihre Belohnung bekamen, zeigte sich vor allem Iris enttäuscht.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

"Promi Big Brother": Iris Klein kommen die Tränen

Iris Klein bekam zunächst eine Videobotschaft von ihren Töchtern Daniela Katzenberger und Jenny Frankhauser. Daniela meinte: "Ich weiß, dass das besondere Herausforderungen für dich sind. Du machst das richtig geil, wir sind so stolz." Jenny betonte ebenfalls: "Wir sind ganz, ganz stolz." Sie würden zahlreich für sie anrufen. Plötzlich meldet sich Jenny in einer weiteren Videobotschaft erneut zu Wort.

Promi Big Brother;
Motiv: Nominiert für den 1. Exit: Iris Klein. Copyright: SAT.1;
Bildredakteur: Clarissa Schreiner;
 Rechtehinweis: Dieses Bild darf bis eine Woche nach Ausstrahlung honorarfrei fuer ...
Für Iris gab es keine Botschaft von ihrem neuen Partner.Bild: sat.1

Die 31-Jährige erklärte: "Mama, ich noch mal, ich soll dir was von Torsten ausrichten, er liegt nämlich flach und kann kein Video schicken. Aber ich soll dir ausrichten, dass er dich liebt, dass er dich vermisst und auch ganz, ganz stolz auf dich ist." Iris kamen prompt die Tränen. Sie sagte: "Das sind ja meine Mädels, die stehen immer hinter mir wie ein Fels in der Brandung." Mit Blick auf die ausbleibende Videobotschaft von ihrem Partner meinte sie: "Schade, ich hätte mich gefreut."

Auf X, ehemals Twitter, gab es schnell hämische Kommentare dazu. "Mittlerweile glaube ich nicht mehr daran, dass Iris wirklich einen neuen Freund hat", schrieb jemand. Es meinte sogar jemand: "Ach Iris, das hast du doch gar nicht nötig mit dem imaginären Freund." Eine andere Userin wetterte: "Ich glaube, Iris' neuer Freund ist nach dieser Staffel ihr neuer Ex-Freund."

Jenny Frankhauser erklärt erneut die fehlende Videobotschaft

Ihre Tochter Jenny setzte auf ihrem Instagram-Account noch ein deutliches Statement zu der fehlenden Botschaft ab und schrieb: "Es ist alles in Ordnung. Wünschte, ich hätte es noch dazu gesagt. Ich weiß ja, wie man sich den Kopf über jede Kleinigkeit zerbricht. Torsten war wirklich krank und lag flach, deshalb habe ich eine Botschaft für ihn geschickt." Dafür meldete sich bei Peter neben seinen Kindern auch Ex-Dschungelbegleiterin Yvonne Woelke. Sie sagte: "Wir sind hier mega stolz darauf, wie fair du mit deinen Mitmenschen bist. Und egal, wie sehr wir dich vermissen, wir wollen dich nicht vor dem Finale sehen."

Jenny erklärt noch einmal, warum die Botschaft von ihrem Partner fehlte.
Jenny erklärt noch einmal, warum die Botschaft von ihrem Partner fehlte.Bild: Instagram/ Jenny Frankhauser

Yeliz Koc wurde am Ende vor eine entscheidende Wahl gestellt. Als Container-Chefin musste sie nämlich entscheiden, wer von den anderen am nächsten Tag zittern muss. Sie stimmte für Iris, Marco und Matthias. Letzterer war von ihrer Entscheidung alles andere begeisterte und wetterte: "Finde ich ein bisschen daneben, sage ich ehrlich." Und weiter: "Ich mache die noch zum Container-Chef und das ist der Dank dafür."

Nach Krebs-Diagnose: König Charles erteilte William Spezial-Erlaubnis

König Charles und Prinzessin Kate müssen derzeit kürzertreten: Während der Monarch wegen Krebs behandelt wird, erholt sich Kate von einer Bauch-Operation. Umso mehr im Fokus stehen nun Camilla und William. Der Thronfolger besuchte vor wenigen Tagen beispielsweise allein die British Academy Film Awards und zeigte sich trotz der schwierigen Umstände zu Scherzen aufgelegt. Für Wirbel sorgte außerdem ein ungewöhnlich politisches Statement Williams zum Krieg zwischen Israel und der Hamas.

Zur Story