Anke Engelke war bei den ersten beiden Staffeln von "LOL: Last One Laughing" mit dabei.
Anke Engelke war bei den ersten beiden Staffeln von "LOL: Last One Laughing" mit dabei.Bild: Amazon

Bis zu 250.000 Euro Strafe: Knallharte Verträge für "LOL"-Comedians

23.10.2021, 15:42

Das Comedy-Format "LOL: Last One Laughing" hat auch mit Staffel zwei bei Amazon voll eingeschlagen – seit dem 15. Oktober sind alle Folgen bei dem Streaming-Dienst verfügbar. Schon jetzt können sich alle Fans auf Nachschub freuen, denn dass eine dritte Staffel kommen wird, steht fest. Erneut werden sich dann diverse Comedians im Nichtlachen battlen.

Nun liefert die "Bild" nähere Infos zu den Drehs der kommenden Episoden – und enthüllt auch Vorgaben für die Stars aus den Verträgen, die wiederum es in sich haben. Im schlimmsten Fall erwartet die Teilnehmer eine hohe Geldstrafe.

Die "LOL"-Promis müssen vorsichtig sein

Geheimhaltung ist bei "LOL" besonders wichtig: Vor dem Release bei Amazon dürfen die Promis keine Details zum Inhalt der Folgen ausplaudern, sonst kann sie eine Vertragsstrafe in Höhe von bis zu 250.000 Euro erwarten. Angeblich erfahren sie selbst auch erst kurz vor Drehbeginn, gegen wen sie eigentlich antreten.

Larissa Rieß und Max Giermann sind hier in Staffel zwei von "LOL" zu sehen.
Larissa Rieß und Max Giermann sind hier in Staffel zwei von "LOL" zu sehen.Bild: Amazon

Um wiederum dies zu gewährleisten, werden die Konkurrenten sogar in unterschiedlichen Hotels untergebracht. Diese Regeln erinnern ein wenig an die Musik-Rateshow "The Masked Singer", wo es in Sachen Diskretion ebenfalls strenge Vorgaben gibt. Hier allerdings wissen die Kandidaten auch während der Produktion nicht, wer ihre Mistreiter sind – sie erfahren es erst, sobald eine Maske auch wirklich auf der Bühne fällt.

Übrigens sollen die Dreharbeiten zur dritten Staffel von "LOL" bereits in dieser Woche begonnen haben. Immerhin ist die Produktion nach mutmaßlich zwei Tagen abgeschlossen, was den Job extrem lukrativ macht. Dafür nehmen die Komiker dann wohl auch gerne die Verschwiegenheitsverpflichtung in Kauf. Die Gagen sollen im hohen fünfstelligen bis knapp sechsstelligen Bereich liegen.

Staffel 3 von "LOL": Das soll der neue Cast sein

Wer in der dritten Staffel von "LOL" antritt, hat Amazon noch nicht offiziell bekannt gegeben. Laut "Bild"-Informationen allerdings sind Michelle Hunziker, Christoph Maria Herbst und Joko Winterscheidt neu mit von der Partie. Jokos Kumpel Klaas hatte zuvor die zweite Staffel aufgemischt.

Daneben kehren mehrere bekannte Gesichter zurück. Michael "Bully" Herbig wird das Geschehen erneut moderieren, während Anke Engelke ein drittes Mal versucht, den Sieg an sich zu reißen. Zudem wagt Carolin Kebekus ein Show-Comeback: Sie war beim Auftakt zu sehen, setzte aber in Staffel zwei aus.

(ju)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Narzisstische Soziopathin": Ex-Mitarbeiter erheben Vorwürfe gegen Meghan Markle

Schon im letzten Jahr musste sich Meghan Markle öffentlich dem Vorwurf stellen, in ihrer Zeit in London das königliche Personal gemobbt zu haben. Ehemalige Mitarbeiter:innen sollen sich daraufhin zum "Sussex Survivors Club" zusammengeschlossen haben, während Meghans Anwälte die Anschuldigungen als "massiv unzutreffend" bezeichneten. In einem neuen Buch kamen jetzt weitere Personen zu Wort, die die Umstände neu beleuchten. Demnach habe hinter ihrem Austritt aus dem Königshaus einzig und allein Kalkül gesteckt.

Zur Story