Oliver Pocher sorgte für einen Überraschungsauftritt.
Oliver Pocher sorgte für einen Überraschungsauftritt.Bild: Andreas Rentz/Getty Images

Plötzlicher Auftritt von Oliver Pocher bei "Let's Dance": "Gibt nichts Handfestes heute"

03.04.2022, 15:03

Halbzeit bei "Let's Dance". Am Freitagabend gab es schließlich noch neun Tanzpaare, die in Show sechs ihr Können auf dem Tanzparkett unter Beweis stellen konnten. Mit Salsa, Contemporary, Tango oder einem Charleston versuchten sie die Herzen der Jury-Mitglieder und des Publikums höher schlagen zu lassen. Besonders überzeugen konnten Amira Pocher und Massimo Sinató, denn sie sorgten nicht nur für tosenden Applaus, sondern auch für eine grandiose Jurybewertung.

Anders sah es hingegen bei Bastian Bielendorfer und Ekaterina Leonova aus. Die zwei wurden nämlich von den Juroren mächtig aufs Glatteis geführt. Zum Schluss sorgte allerdings der Auftritt von Oliver Pocher für besonders großes Staunen.

Die Jury freute sich über die Auftritte.
Die Jury freute sich über die Auftritte.Bild: Andreas Rentz/Getty Images

Amira und Massimo begeistern die Jury

Die höchste Punktzahl des Abends erhielten Amira und Massimo mit ihrem Charleston zu "Yes Sir, that's my Baby" von Firehouse Five Plus Two. Amira meinte vor ihrem Aufritt: "Der Tanz, wovor ich am meisten Angst hatte. Beim Charleston gibt es niemanden, der führt." In dem Einspieler wurde sie besonders emotional, als sie über die Beziehung mit Komiker Oliver Pocher sprach:

"Bei uns zu Hause sind wir auf Augenhöhe. Ich habe mit 16 schon allein gewohnt. Man fühlte sich daneben schon sehr, sehr klein, das war eine Dysbalance. Es ist die Wahrheit: Ich bin die Frau von einem bekannten Mann. Er öffnet die Tür, durchgehen muss ich allein. Ich bin wahnsinnig glücklich, dass ich mich dank Oli gefunden habe."
Amira und Massimo sorgten für gute Laune.
Amira und Massimo sorgten für gute Laune.Bild: Andreas Rentz/Getty Images

Nach ihrer Performance geriet die Jury regelrecht ins Schwärmen. Motsi Mabuse meinte: "Das war dein bester Tanz, ich fand das super charmant. Das war witzig, spannend, aufgeräumt. Amira is back." Joachim Llambi fügte hinzu: "Hast deinen Mann gepflegt." Dies war wohl eine Anspielung auf den Ohrfeigen-Eklat am vergangenen Wochenende, bei dem Oliver Pocher am Rande eines Boxkampfes angegriffen wurde. Doch darauf wurde nun nicht weiter eingegangen, vielmehr wurde das Urteil von Jorge González erwartet:

"Ihr habt alles geboten, was ein Charleston braucht. Ich habe alles geglaubt. Dein bester Tanz."
Jorge zeigte sich begeistert von Amiras Auftritt.
Jorge zeigte sich begeistert von Amiras Auftritt.Bild: Andreas Rentz/Getty Images

Bevor Llambi weiter machte, sagte Amira mit einem Augenzwinkern: "Vermasseln Sie die gute Stimmung nicht." Das tat er nicht, sondern verriet bereits, dass er für den Tanz zehn Punkte geben wird. Die Mutter zweier Söhne konnte es kaum glauben: "Ich habe die Hoffnung langsam aufgegeben. Es ist super und dann bekomme ich eine Klatsche." Daniel Hartwich grätschte schnell rein und meinte: "Geh lieber schnell, bevor du es kaputt machst." Tatsächlich bekam Amira von der Jury glatte 30 Punkte, mehr ging nicht. Massimo sagte stolz über seine Tanzpartnerin:

"Heute ist der Knoten geplatzt, du bist eine geborene Entertainerin, langsam ist Land in Sicht."
Amira freute sich über ihre 30 Punkte.
Amira freute sich über ihre 30 Punkte.Bild: Andreas Rentz/Getty Images

Bastian Bielendorfer wird von der Jury fies reingelegt

Bastian Bielendorfer und Ekaterina Leonova überraschten mit ihrem Tango zu "Mission Impossible" das Publikum und die Zuschauer. Die Jury zeigte sich zunächst nicht allzu begeistert. Joachim Llambi meinte trocken: "Ich fand es heute nicht so gut. Ich fand es letzte Woche besser." Motsi Mabuse sagte lediglich: "Joachim hatte recht." Und Jorge González fügte hinzu: "Tut mir leid." Die Anspannung war dem Tanzpaar deutlich im Gesicht anzusehen. Als die beiden sich auf den Weg zu Victoria Swarovski begeben wollten, rief die Jury plötzlich: "April, April!"

Ekaterina und Bastian waren sichtlich irritiert.
Ekaterina und Bastian waren sichtlich irritiert.Bild: Andreas Rentz/Getty Images

Llambi freute sich über den gelungenen Scherz: "War ein scheiß Gefühl, oder? Du hast ja gar keine Farbe mehr im Gesicht." Bastian freute sich schließlich und meinte: "Ich habe mir gerade in die Hose gekackt." Am Ende gab es für ihn 17 Punkte. Llambi lobte ihn sogar: "Nach letzter Woche hast du dich noch mal gesteigert. Du hast Gas gegeben, du warst ernsthaft. Das steht dir 100 Mal besser." Jorge sagte frenetisch: "Ich liebe diese Show, weil hier passieren Wunder. Heute hast du getanzt."

Oliver Pocher steht plötzlich auf dem Tanzparkett

Bevor verkündet wurde, wer gehen musste, betrat dann plötzlich Komiker Oliver Pocher das Studio. Er überreichte nämlich den goldenen Umschlag, in dem die Entscheidung stand, wer die Show verlassen muss. In Anlehnung auf den tätlichen Angriff, den er kürzlich erlebte, meinte er zunächst, dass man ja schon Angst habe, wenn einfach jemand auf die Bühne komme. Er versicherte allerdings: "Es gibt nichts Handfestes heute. Ich habe genug eingesteckt die Woche."

Hier begrüßte Oliver Pocher Victoria Swarovski.
Hier begrüßte Oliver Pocher Victoria Swarovski.Bild: Andreas Rentz/Getty Images

Pocher machte im Anschluss einen Scherz auf Kosten seiner Frau: "Amira muss heute zittern. Das wird ein ganz enges Ding, da ruft doch keiner an." Schnell gab er allerdings zu: "Sie hat das sensationell gemacht. 30 Punkte ist ein Traum, dafür brauchte ich die ganze Staffel." Mit einem Seitenhieb fuhr er fort, dass es sowieso nicht wichtig sei, wer nun die Show verlassen müsse, da coronabedingt einzelne Kandidaten regelmäßig zurückgeholt werden würden.

Für Caroline und Valentin hat es sich wieder ausgetanzt.
Für Caroline und Valentin hat es sich wieder ausgetanzt.Bild: Andreas Rentz/Getty Images

"Das Gute ist, egal wer rausfliegt, er ist nächste Woche eh wieder dabei. Jetzt nur gesund werden, ist das Motto", so Pocher. Zum Schluss sagte der 44-Jährige: "Warum sollte man sich die Laune verderben lassen von einzelnen Vollidioten?" Übrigens, Nachwuchspolitikerin Caroline Bosbach und Valentin Lusin mussten erneut die Show verlassen, sie bekamen für ihren langsamen Walzer die wenigsten Anrufe. 16 Punkte erhielten sie insgesamt von der Jury.

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Oliver Pocher entlarvt Gefängnisvideo von Fat Comedy: "Art von Humor, die ich liebe"

Ende März wurde Oliver Pocher Opfer eines Angriffs. Fat Comedy schlug ihm am Rande des Boxkampfes von Felix Sturm in der Dortmunder Westfalenhalle ins Gesicht. Im Anschluss daran verbreiteten sich schnell Videos von dem Vorfall im Netz. Der Künstler sagte zu seiner Tat kurz danach: "Weil du so einen unschönen Charakter hast, Menschen gerne erniedrigst, Menschen unterstützt, die behaupten, vergewaltigt worden zu sein, obwohl es nicht stimmt – die Anzeige nehme ich sehr gerne in Kauf."

Zur Story