Bild

ProSieben/Willi Weber

"The Masked Singer" – das sagt Sophia Thomalla zu den Panther-Gerüchten

Gefühlt ganz Deutschland rätselt gerade: Wer ist der Panther? Wer der Astronaut? Der Grund: ProSieben hat mit der Sendung "The Masked Singer" den erfolgreichsten Show-Start seit verdammt langer Zeit hingelegt. Nun hat sich Sophia, die von den Zuschauern für den Panther gehalten wird, zu den Gerüchten geäußert.

Für alle, die die Sendung bisher nicht gesehen haben:

In der Show treten Prominente, deren Identität man als Zuschauer nicht kennt, in (ziemlich albernen) Kostümen auf, und singen Songs. Eine Jury spekuliert im Anschluss darüber, wer da gerade gesungen haben könnte. Woche für Woche muss dann ein Kandidat nach dem anderen die Maske ablegen.
Nach der Folge vom vergangenen Donnerstag sind noch acht Stars übrig. Als erster Promi musste Ex-"No-Angels"-Mitglied Lucy Diakovska aka. der Oktopus die Sendung verlassen. In der vergangenen Woche musste Ex"GZSZ"-Star Susan Siderpoulos gehen.
Auf der offiziellen Seite zur ProSieben-Show dürfen die Zuschauer abstimmen, wen sie unter welcher Maske vermuten.

Heute auch spannend:

Hinter dem Panther vermuten die Zuschauer Sophia Thomalla.

Mit 996 Tipps (Stand 06.07.) belegt die Schauspielerin Platz drei des Votings. Nun hat sich Sophia selbst zu den Gerüchten geäußert.

Und via Instagram ihre Teilnahme dementiert:

"Ich weiß, ich weiß, bei mir wäre es gar nicht mal so abwegig. Aber bei dem "Format" The Masked Singer bin ich NICHT dabei. Da bin ich raus!"

Bild

Der Typ unten im Bild ist übrigens Silvio Heinevetter, Handballtorwart und Mann der Mutter von Sophia Thomalla. Warum der hier auftaucht, wissen wir nicht. Vielleicht steckt er ja in einem Kostüm.

Diese Promis stehen außerdem Hoch im Kurs:

(hd)

Was meinst du: Wer ist der Panther? Schreib es uns in die Kommentare!

Die Promi-Weisheit in Bildern

1 / 13
Die Promi-Weisheit in Bildern
quelle: dpa montage
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Ein Tag Backstage mit einer weltbekannten Metal-Sängerin

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Interview

Gil Ofarim spricht über problematische Zeit bei "Let's Dance": "Hätte ich mir sparen können"

Gil Ofarim bringt an diesem Freitag ein neues Musikvideo heraus: Der Song "Vom Ende der Traurigkeit" entstand bereits 2019, nun wurde er überarbeitet – auch, weil Gil die Hoffnung nach monatelangen Corona-Maßnahmen und der Pandemie nicht aufgibt. Dass der dazugehörige Musikclip für Aufsehen sorgen wird, das wusste der 38-Jährige aber schon vor dem Release. Zu sehen ist er darin erstmals seit seiner "Let's Dance"-Teilnahme 2017 wieder mit seiner damaligen Tanzpartnerin Ekaterina Leonova.

Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel