Unterhaltung
HANDOUT - 18.12.2019, ---: Der neue Kapit

Florian Silbereisen auf der "Traumschiff"-Brücke. Bild: dpa / Dirk Bartling

Florian Silbereisen dreht wieder fürs ZDF-"Traumschiff" – mit großer Trickserei

Die Corona-Krise hat sich auch auf die TV-Produktionen ausgewirkt. Abstandsregeln, kein Publikum, verschärfte Hygienemaßnahmen – in dieser Zeit einen Film oder eine Serie zu drehen, bedeutet deutlich mehr Planung und Aufwand als zuvor. Doch die Sender und Produktionsfirmen sind erfinderisch und so langsam laufen die Dreharbeiten wieder an.

Auch die Kultserie "Das Traumschiff" wird wieder produziert, wie nun das ZDF bestätigte. Mitte Juni seien die Dreharbeiten mit Helene Fischers Ex-Freund Florian Silbereisen als Kapitän Max Parger wieder losgegangen. Die Szenen an Land seien bereits im Kasten, wie "Spot on News" berichtet. Gedreht wurde dieses Mal auf den Seychellen – allerdings schon zu Beginn des Jahres. Die Szenen auf dem Schiff hingegen stehen noch an. Doch durch die Corona-Krise werden diese anders aussehen als gewohnt.

So trickst das ZDF beim "Traumschiff"

Normalerweise stehen Florian Silbereisen, Barbara Wussow und die restlichen Schauspieler während einer regulären Kreuzfahrt der "MS Amadea", so der Name des "Traumschiffs", vor der Kamera. Doch das ist derzeit undenkbar. Das Schiff liegt stattdessen in einer Werft in Bremerhaven. Und dort sowie im dortigen Hafen wird nun auch gedreht. Zehn bis zwölf Tage sind für die Fertigstellung der Episode eingeplant, wie der Sender watson mitteilt.

Das sagt der Sender

Wie genau man sich das vorstellen kann, hat das ZDF zwar nicht verraten, teilte aber auf Nachfrage von watson mit: "Es handelt sich nun lediglich um Szenen an Bord des Schiffs." Heißt in den Kabinen unter Deck, im Speisesaal oder womöglich auch auf dem Außendeck.

Bei Auftritten im Inneren des Schiffes dürfte die Umgebung keine Rolle spielen. Doch sobald Florian Silbereisen alias Kapitän Parger durch sein Fernglas gen Horizont blickt, muss getrickst werden. Denn die Nordsee ist nicht der Indische Ozean. Wenn das Schiff gar nicht auf See unterwegs ist, stattdessen in Norddeutschland liegt, muss die moderne Technik nachhelfen, um beispielsweise Hafenstädte im Hintergrund zu simulieren.

Harald Schmidt nicht mit Florian Silbereisen an Bord

Ob Florian Silbereisen derzeit bereits vor der Kamera steht, ist nicht bekannt. Aktuell ist der Schauspieler, Moderator und Musiker vor allem mit der Promo zu seinem Album beschäftigt, das er zusammen mit Thomas Anders veröffentlicht hat. Um die Szenen an Bord zu vollenden, wird er sich aber in nächster Zeit zu seiner TV-Crew gesellen müssen.

Neben Florian Silbereisen spielen in der Episode, die für den 1. Januar 2021 eingeplant ist, auch die Schauspieler Daniel Morgenroth, Sina Tkotsch, Frederic Heidorn, Liza Tzschirner, Simon Licht und Julia Dietze mit, wie das ZDF gegenüber watson mitteilte. Wer allerdings definitiv in der Folge nicht dabei sein wird, ist Harald Schmidt. Normalerweise mimt er den Kreuzfahrtdirektor Oskar Schifferle. Doch aus terminlichen Gründen habe er dieses Mal nicht dabei sein können, wie es vom ZDF heißt.

(jei)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Interview

Experte für Verschwörungs-Mythen zum Fall Wendler: "Das ist eine echte Gefahr"

Xavier Naidoo, Eva Hermann, Attila Hildmann, jetzt Michael Wendler: Wieder bekennt sich ein Prominenter zu Verschwörungsmythen. Warum passiert das derzeit immer wieder? Und wie gefährlich ist das für die demokratische Gesellschaft?

Watson hat darüber mit Alexander Waschkau gesprochen. Waschkau ist Psychologe und Publizist. Bekannt ist er vor allem durch den Podcast "Hoaxilla", den er zusammen mit seiner Ehefrau Alexa Waschkau seit 2010 moderiert. In dem Audio-Format beschäftigen sich beide aus …

Artikel lesen
Link zum Artikel