Manfred Thierry Mugler trat als Gast-Juror in der ersten Folge der neuen "GNTM"-Staffel auf, sein Aussehen überraschte viele Fans.
Manfred Thierry Mugler trat als Gast-Juror in der ersten Folge der neuen "GNTM"-Staffel auf, sein Aussehen überraschte viele Fans.
Bild: www.imago-images.de / POP-EYE/Rene du Vinage / ausschnitt: watson

"GNTM"-Fans waren entsetzt über Gesicht von Manfred Thierry Mugler – das steckt dahinter

10.02.2021, 08:53

In der ersten Folge der 16. Staffel von "Germany's Next Topmodel" wurden nicht nur die neuen Kandidatinnen aufmerksam beäugt. Sondern auch Modedesigner Manfred Thierry Mugler, der als Gast-Juror auftrat. Genauer gesagt war es das Gesicht des exzentrischen Modeschöpfers, das viele Fans schockierte.

Mugler sah im Vergleich zu seinen früheren Auftritten stark verändert aus: breite Nase, breites Kinn und Glatze. Dass sich der 72-Jährige mehreren Schönheits-Ops unterzogen hat, gibt er offen zu. Doch den Grund für den drastischen Eingriff dürften die wenigsten gekannt haben.

Mugler erklärt: Unfall steckt hinter neuem Aussehen

Bereits 2017 erklärte er in einem Interview mit "Numéro Homme", was hinter der Wandlung seines Äußeren steckt. "Ich habe mein Gesicht rekonstruieren lassen, nachdem ich einen schlimmen Unfall im Fitnessstudio hatte, bei dem mein Gesicht komplett zerschlagen wurde."

Der Anlass für die Beauty-Op war also nicht freiwillig. "Wäre das nicht passiert, ich hätte nie etwas mit meinem Gesicht gemacht", erklärt der Designer, "aber da mein Kinn komplett neu gemacht werden musste, habe ich mir gedacht: 'Warum nutzt du das nicht aus?'." Sein ästhetisches Vorbild dabei war Arno Breker.

Teilweise heftige Reaktionen in den sozialen Medien während "GNTM"

Auf Twitter schienen viele "GNTM"-Fans den Hintergrund mit dem Unfall nicht zu kennen. Dementsprechend abfällig äußerten sich einige über die vorgenommenen Schönheits-Op's des Mödeschöpfers.

Andere scherzten darüber, dass Mugler mit seinem neuen Aussehen auch gut als Türsteher arbeiten könnte.

Eine Nutzerin wies schließlich auf die Umstände, die nach eigenen Angaben hinter der Wandlung von Mugler stecken, hin.

(lau)

"Die Höhle der Löwen": Maschmeyer watscht Kofler nach Sekten-Vergleich ab - und droht ihm im TV

Es ging eigentlich um eine Weltsensation: Papier, das als Tapete die Heizung ersetzen kann. Doch wegen eines kleinen Details kriegten sich Carsten Maschmeyer und Georg Kofler bei "Die Höhle der Löwen" auf Vox ziemlich in die Haare ...

Der Pitch von Kohpa in Folge zwei der neuen Staffel "Die Höhle der Löwen" startete vielversprechend mit einer steilen Behauptung: "Papier leitet Strom." Die Gründer hatten mit Kohpa ein nachhaltiges Papier mit recycelten Kohlenstofffasern entwickelt. Der Vorteil der neuen Technologie: "Kohpa Therm ist das erste Heizpapier, was es auf dem Markt gibt."

Den Beweis lieferten Papieringenieur Walter Reichel und sein Kollege Peter Helfer natürlich direkt mit einer Demonstration zum Anfassen. "Dann …

Artikel lesen
Link zum Artikel