Unterhaltung
TV

"Die Verräter": Anna-Carina Woitschack verliert die Fassung und zieht Konsequenz

Folge 4: Mission "Weinfässer" - Die Spieler mussten als Team Weinfässer mit unterschiedlichem Silberbarrenwert über unterschiedliche Hindernisse zu einem Weingut befördern. (v.l.) Jalil, Ann ...
In der RTL-Show "Die Verräter" gehört Anna-Carina Woitschack zu den Verrätern.Bild: RTL / Stefan Gregorowius
TV

"Die Verräter": Anna-Carina Woitschack verliert die Fassung

12.10.2023, 06:22
Mehr «Unterhaltung»

Im Chateau de Béguin, weit entfernt von der Hektik des Alltags, kämpfen Verräter und Loyale um den Silberschatz. Dass aus Verbündeten auch schnell Feinde werden können, wurde in Folge vier mehr als deutlich. Schuld war eine Cocktailparty, auf der die verbliebenen Verräter, Jalil und Anna-Carina Woitschack, einen Mitspieler vergiften sollten.

Mehr aus der Not heraus wählte Anna-Carina Shermine aus. Für Jalil ein absolutes No-Go: "Sie hat komplett eigensinnig, komplett in Eigenregie und in eigenem Interesse gehandelt. Deshalb kann ich ihr nicht mehr vertrauen." Jalil hatte also mit dem Verräter-Verbund abgeschlossen, während Anna-Carina ihm noch vollends vertraute: "Jalil und ich sind ein Team."

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Wenn Verräter Verräter verraten

Bei der kurzen Lagebesprechung am Frühstückstisch unter vier Augen, einigten sich Jalil und Anna-Carina darauf, Ulrike die Schuld des Mordes an Shermine in die Schuhe zu schieben. Blöd nur, dass Jalil bereits am Abend vor der Cocktailparty eine deutliche Warnung Richtung Shermine ausgesprochen hatte, um den Verdacht damit auf seine eigentliche Verbündete zu lenken. Das funktionierte aber nicht wie geplant.

"Ich kann mir gut vorstellen, dass Jalil das gesagt hat, um auf Carina die Aufmerksamkeit zu richten, um von sich abzulenken", rätselte Shermine. Natürlich bekam Anna-Carina die Schuldzuweisung im Nachhinein mit. Die Enttäuschung stand ihr ins Gesicht geschrieben – Wenn Verräter Verräter verraten, auf wen kann man sich dann überhaupt noch verlassen? Aber genau darum geht es in dem Spiel ja auch, schließlich heißt es nicht umsonst "Vertraue niemandem!"

Folge 4: Mission "Weinfässer" - Die Spieler mussten als Team Weinfässer mit unterschiedlichem Silberbarrenwert über unterschiedliche Hindernisse zu einem Weingut befördern. (v.l.) Jalil, Ann ...
Anna-Carina Woitschack rückte in den Fokus der Verdächtigen.Bild: RTL / Stefan Gregorowius

Anna-Carina schmiedet einen Racheplan

Ob die Spieler das auch wirklich verstanden haben? Anna-Carina jedenfalls leidet unter Jalils Treuebruch und verlor beinahe die Fassung: "Das hat mich so getroffen und so enttäuscht. Warum hält er nicht zu mir?" Schlagersänger Vincent, der im echten Leben ein guter Freund von Anna-Carina ist, bekommt so langsam eine Ahnung von dem, was vor sich geht. "Ich glaube, die beiden haben sowohl Florian als auch ChrisTine, den Löwen zum Fraß vorgeworfen. Und ich habe mitgegessen", resümierte er.

Die Nerven lagen nach dem Giftmord bei allen blank. Moderatorin Sonja Zietlow brachte ihre Schäfchen mit einer Mission auf andere Gedanken. Tatsächlich wirkte das gemeinsame Fässer-Rollen durch den Wald wahre Wunder. Die schlechte Stimmung ist wie weggeblasen. "In dem Moment gab es wirklich nur den Teamgeist", fasste Sabrina Setlur zusammen. Ein Gewinn von 8.500 Euro sorgte zusätzlich für ein Lächeln auf den Gesichtern.

Doch kaum zurück im Chateaux, ging der Verräter- Triathlon weiter. Anna-Carina schmiedete einen Racheplan für Jalil: "Dass er gestern Abend schon auf der Party meinen Namen gestreut hat... Jetzt muss er gehen!"

Folge 4: Mission "Weinfässer" - Die Spieler mussten als Team Weinfässer mit unterschiedlichem Silberbarrenwert über unterschiedliche Hindernisse zu einem Weingut befördern. (v.l.) Jalil, Ann ...
Für Jalil wurde es immer enger.Bild: RTL / Stefan Gregorowius

Jalil wird enttarnt

Das Glück schien ihr diesbezüglich in die Hände zu spielen. Jalil rückte als potenzieller Verräter mehr und mehr in den Fokus der anderen. Nur Friedrich verfolgte seine ganz eigene Fährte: "Irina ist ein Verräter!" Seine Argumente erschienen allerdings fragwürdig: "Da habe ich sie gesehen, da war sie frisch geduscht mit langen, nassen Haaren und einem grauen Sweatshirt. Sie ging an mir vorbei und hat mich nur kurz angeguckt und da dachte ich: 'Ups, ist ja eine Verräterin.'"

Jalil schöpfte neue Hoffnung: "Dass Irina wieder ein bisschen in den Fokus gerät ist natürlich gut für mich." Seine Hoffnung starb spätestens mit dem Konklave am Runden Tisch. Jalil wurde als Verräter enttarnt – auch weil Vincents Nominierung durch einen zuvor erspielten Dolch doppelt zählte. "Ich stehe auf Lebzeiten in Vincents Schuld. Der hat da wirklich diesen Dolch der Freundschaft gezogen für mich", freute sich Anna-Carina.

Ein neuer Verräter

Was im Umkehrschluss folgte, war absehbar. In der Nacht durfte die einzig verbliebene Verräterin einen neuen Verräter mit ins Boot holen. Klar, dass sich Anna-Carina für ihren Busenfreund Vincent entschied. Der staunte nicht schlecht, als Anna-Carina ihn mit roter Robe im dunklen Zimmer empfing. Seine Gefühlslage diesbezüglich beschrieb der Schweizer wie folgt: "Gespalten, erleichtert. Es ist eine Überladung an Gefühlen, an Emotionen." Die beiden müssen nun gemeinsam einen Mitspieler eliminieren. Wen es treffen wird, erfahren die Zuschauenden dann in Folge fünf.

Anna-Carina scheint sich jedenfalls mehr als Wohl in ihrer Verräter-Rolle zu fühlen, wenn man ihren Worten glaubt: "Man geht ja in seinen Rollen auf, natürlich ist es krass das auszusprechen, aber man gewöhnt sich an dieses Morden."

Prinz Harry: Autor verrät mögliche Einnahmen durch angeblichen Flop "Spare"

Im Januar letzten Jahres veröffentlichte Prinz Harry seine viel diskutierten Memoiren. Das Buch "Spare" (Deutscher Titel: "Reserve") gibt teilweise intime Einblicke in das Leben des Sohnes von König Charles. Über den Ghostwriter J. R. Moehringer schildert Prinz Harry Geschichten aus seiner Jugend und beschreibt sein Verhältnis zu Vater Charles und Bruder William.

Zur Story