Unterhaltung
TV

"The Voice"-Coach irritiert Fans mit zweideutigem Spruch – "Stand bei mir alles"

Auch Nico Santos brach nun die Regeln bei den "The Voice"-Battles.
Auch Nico Santos brach nun die Regeln bei den "The Voice"-Battles.Bild: Sat1/ProSieben/André Kowalski
TV

"The Voice"-Coach irritiert Fans mit zweideutigem Spruch – "Stand bei mir alles"

22.11.2021, 09:2022.11.2021, 10:47
Mehr «Unterhaltung»

In der aktuellen Staffel von "The Voice" geht es drunter und drüber, denn mit einer neuen Regel zu den Battles haben die Coaches sehr zu kämpfen: Sie bilden zunächst Dreiergruppen aus ihren Teams, doch immer nur zwei Talente dürfen dann auch wirklich die Battle-Bühne betreten. Sarah Connor, Mark Forster und Johannes Oerding haben bereits mit der Regel gebrochen, sie alle kamen an den Punkt, einfach niemanden nach Hause schicken zu wollen. Die Konsequenz: Es gab zuletzt mehrere Dreier-Battles. Nun tat Nico Santos seinen Kollegen diesen Schritt in der jüngsten "The Voice"-Ausgabe gleich und zog nach.

Am Ende jedoch hatte der jüngste der Juroren einen schwierigen Entschluss nur hinausgezögert, denn umgehen konnte er ihn natürlich nicht. So wurde Nico in der Show schließlich knallhart von der Realität eingeholt – und bereute am Ende seinen Regelbruch.

Nico Santos bekommt Korb von "The Voice"-Talent

Zunächst jedoch hatte Nico einen harten Rückschlag zu verkraften, denn ein Mitglied seines Teams schmiss freiwillig hin: Die angehende Lehrerin Anna muss sich auf ihr Referendariat konzentrieren und steigt aus. Bei den Blind Auditions war sie mit Lisa und David als Trio angetreten, nun befanedn sich die beiden letztgenannten natürlich in einer schwierigen Situation – dass sie nun also Duo performen sollten, war für sie nicht ideal.

Anna verließ "The Voice" freiwillig.
Anna verließ "The Voice" freiwillig.Bild: Sat1/ProSieben/André Kowalski

Gegen Robin und Rapper Tillmann zogen die beiden dann tatsächlich auch den Kürzeren, sie schieden aus der Show aus. "Man hat gemerkt, dass Lisa und David sehr unsicher sind", so Nico. Und weiter: "Das passte vom Timing her nicht." Anna fiel die Absage zuvor allerdings keineswegs leicht: "Ich habe Angst, dass ich es später bereue", zweifelte sie vor den TV-Kameras. Am Ende mussten sowohl Lisa und David als auch Nico ihren Entschluss hinnehmen. David zog schließlich das Fazit: "Zu dritt hätte es uns mehr Sicherheit gegeben."

Auch Nico Santos bricht die Regeln

Schließlich waren aus Nicos Team auch noch Larissa, Gugu und Natascha zu sehen, doch bei dieser Konstellation wurde es für den 28-Jährigen nicht wirklich leichter – ganz im Gegenteil. Bei den Proben war der Coach für alle drei Feuer und Flamme und beschloss, sie einfach alle auf die Bühne zu schicken. "Ich weiß nicht, ob ich das darf?", überlegte er nur kurz. Schließlich rechtfertigt er diesen Schritt:

"Das ist das wichtigste Battle für mich, und das muss genau so auf der Bühne stehen."

Später wurde es für ihn jedoch umso schwerer, denn nur eine Frau aus dem Trio konnte das Battle gewinnen, zwei mussten wohl oder übel gehen. Erwartungsgemäß enttäuschte ihn die Performance nicht, er ließ sich sogar zu einem mehrdeutigen Jubel hinreißen und irritierte damit so manchen Twitter-User: "Wer hier keine Gänsehaut hatte, also boah. Es stand bei mir alles."

Die finale Entscheidung breche ihm das Herz, so Nico, aber letztlich fiel seine Wahl auf Mega-Talent Gugu. Sie wird demnach auch in der nächsten Runde bei "The Voice" zu sehen sein. Hoffentlich macht sich der Singer-Songwriter das Leben dann nicht wieder unnötig schwer...

(ju)

Royal-Insider: Davon hängt Prinzessin Kates Wimbledon-Entscheidung wirklich ab

Der Zustand von Prinzessin Kate ist weiterhin wacklig. Zuletzt trat die 42-Jährige bei der traditionellen Geburtstagsfeier des Königs auf. Bei dem Event "Trooping the Colour" nahm Kate erstmals seit fast einem halben Jahr einen öffentlichen Termin wahr. Und auch diesen Auftritt absolvierte sie erst nach langem, sorgfältigem Abwägen.

Zur Story