So nah sieht man die beiden heute eher selten...
So nah sieht man die beiden heute eher selten...
Bild: imago/apress

Nach Gottschalk-Diss: Dieter Bohlen stichelt zurück

"Bei Maischberger- Die Woche" lästert Thomas Gottschalk über Show-Kollegen Dieter Bohlen. Der kann das natürlich nicht auf sich sitzen lassen.
09.12.2019, 17:38

Thomas Gottschalk und Dieter Bohlen sind zwei der bekanntesten Namen in der deutschen Promi-Welt. 2012 gab es sogar eine Zusammenarbeit bei der RTL-Show "Das Supertalent", als die beiden zusammen mit Michelle Hunziker in der Jury saßen – angeblich sogar auf ausdrücklichen Wunsch von Bohlen selbst!

Da lachten sie noch.
Da lachten sie noch.
Bild: getty/sascha steinbach

Keine Freunde mehr

Seitdem geht aber leider die Beziehung der beiden kontinuierlich den Bach herunter. Jetzt machen die beiden wieder mit gegenseitigen Sticheleien Schlagzeilen.

Aber beginnen wir erst einmal von vorne...

Der Anfang vom Ende

Nach einem immer mal wieder aufkochenden Konkurrenz-Kampf der beiden kam es 2015 zur ersten großen Eskalation, als Gottschalk seine Autobiografie "Herbstblond" auf den Markt bringt. Er äußerte sich darin nicht gerade positiv über den Pop-Titan und die Zusammenarbeit. Gottschalk schrieb unter anderem:

"Bei allem, was ich im Fernsehen tue, habe ich in erster Linie das Publikum im Kopf. […] Für Dieter Bohlen gilt das nicht. [...] Dieter [fehlt] jedes Gefühl für Teamwork."
Thomas Gottschalk in seinem Buch "Herbstblond"

Natürlich konnte der Dieter das nicht einfach unkommentiert lassen, also zickte er prompt zurück: Thomas Gottschalk in die Jury geholt zu haben sei ein Fehler gewesen, da dieser nur lust- und gefühlslos neben ihm gesessen und den Job abgearbeitet hätte, antwortete Bohlen öffentlich.

Das war der Beginn einer wunderschön schrecklichen Feindschaft, in der sich Bohlen und Gottschalk immer wieder öffentlich beleidigen.

Zur Zeit scheinen die beiden sich nicht nur zum Spaß an die Gurgel gehen zu wollen.
Zur Zeit scheinen die beiden sich nicht nur zum Spaß an die Gurgel gehen zu wollen.
Bild: imago/Wall

Die neusten Eskalationen

Als vor kurzem Gottschalk in der ARD-Sendung von Sandra Maischberger geladen war, konnte er es nicht lassen, erneut gegen seinen ehemaligen Kollegen auszuteilen. Bei dem Thema 'Wie können wir in Würde altern?' eröffnete er, dass kein Fan von Spritzen jeglicher Art wie bei einer Botox-Behandlung sei, denn er wolle ja schließlich nicht aussehen wie Dieter Bohlen – autsch!

In einem Interview mit dem österreichischen Online-Portal "Oe24" kam jetzt wenige Tage später die Reaktion von Bohlens Seite. Spöttisch lachend sagte er:

"Thomas hat gerade ein Buch veröffentlicht und da muss ich immer herhalten als Promotion-Vehikel. [...] Da er ansonst anscheinend niemand Prominenten kennt oder so, muss er sich immer irgendeinen Käse ausdenken. [...] Ich hab gegen Thomas nichts, aber ich möchte auch nicht aussehen wie er. [...] Ich glaub selbst im Sarg werd' ich nicht so aussehen wie er."

Wie alt sind die beiden nochmal?

Wir werden sehen, ob Thomas Gottschalk das jetzt auch kommentieren wird und das Rumgezicke weitergeht. Oder ob die beiden sich irgendwann einmal daran erinnern werden, dass sie mit 69 und 65 Jahren eigentlich zu alt für so den Kindergarten sein sollten.

(ks)

Fasten muss nicht kein Alkohol und keine Kippen bedeuten

Themen

"Die Höhle der Löwen": Maschmeyer watscht Kofler nach Sekten-Vergleich ab - und droht ihm im TV

Es ging eigentlich um eine Weltsensation: Papier, das als Tapete die Heizung ersetzen kann. Doch wegen eines kleinen Details kriegten sich Carsten Maschmeyer und Georg Kofler bei "Die Höhle der Löwen" auf Vox ziemlich in die Haare ...

Der Pitch von Kohpa in Folge zwei der neuen Staffel "Die Höhle der Löwen" startete vielversprechend mit einer steilen Behauptung: "Papier leitet Strom." Die Gründer hatten mit Kohpa ein nachhaltiges Papier mit recycelten Kohlenstofffasern entwickelt. Der Vorteil der neuen Technologie: "Kohpa Therm ist das erste Heizpapier, was es auf dem Markt gibt."

Den Beweis lieferten Papieringenieur Walter Reichel und sein Kollege Peter Helfer natürlich direkt mit einer Demonstration zum Anfassen. "Dann …

Artikel lesen
Link zum Artikel