Linda Nobat

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf RTL+ gestattet.
Linda Nobat kämpft in diesem Jahr ebenfalls um die Dschungelkrone.Bild: RTL
TV

Dschungelcamp 2022: Daher kennt man Kandidatin Linda Nobat

02.02.2022, 00:06

Am 21. Januar startete das Dschungelcamp mit der bereits 15. Staffel. Auch in diesem Jahr versuchen wieder mehr oder weniger bekannte Promis die Prüfungen zu meistern und Essen ins Camp zu bringen. Statt in Down Under müssen die Kandidaten wegen Corona diesmal mit Südafrika vorlieb nehmen. Doch auch hier gibt es das eine oder andere Krabbeltier, das zum Problem werden könnte. Mit dabei ist auch Linda Nobat, die sich bereits in einer anderen Realityshow ins Abenteuer stürzte.

Dafür ist Linda Nobat bekannt

Die Kandidatin nahm im vergangenen Jahr an der 11. Staffel vom "Bachelor" teil. Dort belegte sie den vierten Platz und scheiterte somit nur knapp vor dem Finale. Das Herz von Niko Griesert eroberte die Jurastudentin zwar nicht, lässt aber jetzt mit Sicherheit als Titelgesicht der "Playboy"-Ausgabe von Februar das eine oder andere Männerherz höher schlagen. Die 26-Jährige setzt mit ihren Nacktfotos ein Statement gegen Rassismus. Übrigens, 2018 wurde die Hanauerin Miss Hessen und wird wohl für den besonderen Glamourfaktor im Camp sorgen.

Das sagt sie zu ihrer Dschungelcamp-Teilnahme

Für Linda werden im Dschungelcamp laut eigener Aussage am Schlimmsten die Krabbeltierchen sein. "Diese Schlangen und Maden, das wird, glaube ich, ganz, ganz schlimm für mich", sagte sie im Interview mit RTL. Zudem habe das Realitysternchen auch Angst um ihre Körperhygiene:

"Ungeduscht oder nicht eingecremt, das wird schon heftig."

In jedem Fall sieht sie ein weiteres Problem im Camp: "Wenn man als Frau seine Meinung frei äußert, ist man eine Zicke. Das finde ich unfair. Wenn ich deswegen eine Zicke bin, dann bin ich eine Zicke." Inwiefern sie mit ihren Kontrahenten aneckt, wird sich also zeigen.

Chancen im Dschungelcamp

Linda zeigt sich im Vorfeld bereits siegessicher: "Ich weiß auf jeden Fall, dass ich gewinnen werde." Welche Rolle sie allerdings im Dschungel einnimmt, kann sie noch nicht sagen. Genau diese könnte ihr allerdings zum Verhängnis werden. Tritt sie allerdings selbstbewusst auf, setzt sich für die Schwächeren im Camp ein und sorgt sich um ihre Mitbewohner, könnte sie es weit schaffen.

Vorbereitet hat sie sich übrigens auf das große TV-Projekt nicht, wie sie gegenüber "Bild" offenbart: "Ich denke, zu viel Vorbereitung verleitet dazu, vieles zu überdenken. Ich will aber nicht zu viel in Dinge interpretieren, auf die ich keinen Einfluss habe. Ich möchte mit der Situation konfrontiert werden, ohne mich darauf vorzubereiten, denn dann treffe ich die scharfsinnigsten und besten Entscheidungen."

Das sind die anderen Kandidaten von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" 2022

RTL zeigt "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" ab dem 21. Januar täglich, das große Finale läuft am 5. Februar.

(iger)

"Chez Krömer" endet überraschend: Kurt Krömer nennt Grund

Die Talkshow "Chez Krömer" ist für die kontroversen Interviews des Moderators und Komikers Kurt Krömer bekannt. Die Idee, Personen des öffentlichen Lebens in einem Verhör-Zimmer in die Mangel zu nehmen, hat die Sendung zu einer Sendung der ungewöhnlichen Art werden lassen. Dabei ließ Krömer zahlreiche Personen des öffentlichen Lebens und aus der Politik auflaufen. Nun ist klar: Die siebte Staffel des RBB-Formats wird die Letzte sein.

Zur Story