Unterhaltung
Pretty in Plüsch

"Pretty in Plüsch" wird abgesetzt. Bild: SAT.1/Willi Weber

Vorzeitiges Ende: Sat.1 streicht "Pretty in Plüsch" aus dem Programm

Es sollte die schrägste Gesangsshow Deutschlands werden. Und das Versprechen hat Sat.1 definitiv nicht gebrochen. Doch schräg ist eben schräg und nicht gut. Das sah zumindest ein Großteil der "Pretty in Plüsch"-Zuschauer so. Bereits während der ersten Folge hagelte es Häme in den sozialen Netzwerken. Michelle Hunzikers Moderation, die Plüsch-Puppen und das komplette Konzept fielen durch, auch aus Einschaltquoten-Sicht. Wenig verwunderlich ist deshalb das, was der Sender nun verkündet: "Pretty in Plüsch" wird vorzeitig abgesetzt.

Schon diesen Freitag endet die Show mit Sarah Lombardi und Hans Sigl in der Jury. Die Promi-Sänger und ihre Puppen bekommen also nur noch einen Auftritt. Danach wird bereits entschieden, wer als Sieger hervorgeht. Zur Wahl stehen aktuell noch Ex-Bachelorette Jessica Paszka, Nachrücker Jimi Blue Ochsenknecht, Massimo Sinató und Janine Kunze.

Sat.1 beendet "Pretty in Plüsch" wegen schlechter Quoten

Zuerst berichtete die "Bild" über ein mögliches vorzeitiges Aus der Show, nun bestätigte Sat.1 die Nachricht. Sendersprecherin Sandra Scholz teilte offiziell mit:

"Wir erzählen 'Pretty in Plüsch – Die schrägste Gesangsshow Deutschlands' bereits am kommenden Freitag zu Ende. Für die zweite Folge gab es viel positives Feedback, dennoch konnte die Show leider nicht genügend Zuschauer begeistern. Am Freitag wird um 20.15 Uhr das beste Promi-Puppen-Duett in einer großen Final-Show gekürt."

Somit wurde das Format letztendlich Opfer der schwindenden Quoten. Weniger als eine Million Zuschauer hatten die Show eingeschaltet, der Marktanteil in der Zielgruppe lag bei nur knapp über 5 Prozent – viel zu wenig, um eine Fortsetzung zu rechtfertigen.

Pretty in Plüsch

Jessica Paszka ist Teilnehmerin der Sat.1-Show. Bild: SAT.1/Willi Weber

Bericht über Krach hinter Kulissen

Hinzukommt, dass es am Set immer wieder zu Unmut gekommen sein soll. Die "Bild" berichtet von Krach hinter den Kulissen. Auslöser soll zum einen Nachrücker Jimi Blue gewesen sein, dessen Freundin Yeliz Koc ausgerechnet die Verflossene von Johannes Haller, seinerseits Freund von Kandidatin Jessica Paszka, ist.

Dass die Beziehung von Johannes und Yeliz nicht gerade im Guten auseinandergegangen ist, ist kein Geheimnis. Nun müssen sich die beiden Parteien also nur noch einmal über den Weg laufen...

(jei)

Themen

Thomas Gottschalk unterschreibt ProSieben-Vertrag – und schießt gegen Joko Winterscheidt

Joko Winterscheidt musste vergangene Woche eine echte Niederlage einstecken. Zum ersten Mal war es einem Herausforderer gelungen, ihm die Show zu stehlen. Und das bedeutet, dass am Dienstag nicht Joko, sondern Thomas Gottschalk durch die Sendung "Wer stiehlt mir die Show?" führen wird.

Für Thomas Gottschalk ist es gleich eine doppelte Premiere. Die Show-Legende darf nicht nur als erster in Jokos Fußstapfen treten, sondern auch zum aller ersten Mal eine Sendung auf ProSieben moderieren. …

Artikel lesen
Link zum Artikel