Nazan Eckes beim 23. RTL-Spendenmarathon im Studio 8 der NOBEO Studios. K
Nazan Eckes möchte eine "Veränderung". Bild: imago images / bChristoph Hardt
TV

"Life's too short": Nazan Eckes spricht Klartext nach Gerüchten um RTL-Aus

16.04.2022, 08:31

An den Gerüchten war also doch etwas dran: Am Mittwoch hatte RTL noch dementiert, dass Moderatorin Nazan Eckes den Kölner Sender verlassen wolle. So stellte der Sender klar: "Wir können nicht bestätigen, dass Nazan Eckes RTL verlässt. Es gibt ganz konkrete Pläne für einen großen Themenabend mit ihr sowie für eine Interviewreihe, an der wir derzeit gemeinsam mit Nazan arbeiten."

Einen Tag später bereits stellt Nazan jedoch klar: "Bei mir stehen gerade alle Zeichen auf Veränderung. Daher habe ich entschieden, die bisherige, exklusive Zusammenarbeit mit RTL zu beenden und meine Sendung 'Extra' abzugeben."

Nazan Eckes meldet sich bei ihren Fans

Die 45-Jährigewandte sich bei Instagram mit einem Statement an ihre Fans. Darin schreibt sie unter anderem emotionale Worte über ihre Zeit bei RTL:

"Wenn man so lange für ein Unternehmen arbeitet, fühlt sich das alles sehr nach 'Familie' an. Ich weiß, dass sich das verrückt anhört, aber so ist es…. Dieser Job, ist nicht nur ein Job, sondern mein Leben."

Weiter schreibt sie, dass sie Freundinnen gefunden und Erfolge gefeiert habe, doch sie spricht auch von "Auseinandersetzungen und Ausrastern". "Wie in einer echten Beziehung eben..." kommentiert die Moderatorin nachdenklich. "Aber nun ist es an der Zeit für mich, Neues zu wagen und die Comfort Zone zu verlassen…", begründet Eckes ihren Karriereschritt.

Sie bestätigt auch das RTL-Statement, in dem von weiteren Formaten und Projekten die Rede ist, die der Sender mit Eckes umzusetzen plant. Weiterhin kündigt sie in ihrem Instagram-Statement an, "Träume und Ideen zu verwirklichen, die mit meiner bisherigen Tätigkeit als Moderatorin nichts zu haben". Sie wolle nun "ein bisschen im freien Fall leben", schreibt sie weiter und schließt ihr Statement mit den Worten:

"Life's too short!"

Im vergangenen Jahr war der Vater von Nazan Eckes nach einer Demenzerkrankung verstorben. Die Moderatorin nahm sich aus diesem Grund danach eine TV-Auszeit.

Nazan Eckes hatte die Hauptmoderation der Montagssendung "Extra – das RTL-Magazin" im Jahr 2019 von Birgit Schrowange übernommen, die das Magazin 25 Jahre präsentiert hatte. Eckes startete 1999 ihre RTL-Kariere mit der Wettermoderation der Regionalsendung "Guten Abend RTL". Sie moderierte später unter anderem "RTL II News" und "Life! - Die Lust zu leben". Bei den ersten drei Staffeln von "Let's Dance" war sie Gastgeberin, war auch bei "Deutschland sucht den Superstar" im Einsatz. Jahrelang stand sie außerdem für "Explosiv – Das Magazin" vor der Kamera.

(si/mit Material von dpa)

Dschungelcamp-Star verrät traurige Details nach Fremdgeh-Skandal

Ist Lucas Cordalis' Australien-Begleiter Peter Klein seiner Frau Iris fremdgegangen? Das zumindest behauptet sie, beschuldigte ihn in der vergangenen Woche in ihrer Instagram-Story, ausgerechnet mit Djamila Rowes Dschungel-Begleitung angebandelt zu haben. Beweise gibt es dafür nicht, Iris drohte dennoch an, direkt ihre Koffer zu packen. Die angebliche Affäre Yvonne Woelke bestreitet die Vorwürfe. Mittlerweile schalten sich auch immer weitere Personen ein. Der einhellige Tenor: Peter hat nichts gemacht. Das bekräftigt nun auch ein weiterer Ex-Dschungelcamper.

Zur Story