Unterhaltung
Abstract, Polygonal structure, Circle, dot, Geometric Shape, Network

Bild: Getty Images/iStockphoto/watson-montage

"Promi BB"-Siegerin Janine veröffentlicht Statement zum Tod ihres "Köln 50667"-Kollegen

Nach dem Sieg bei "Promi Big Brother" hat eine traurige Nachricht auf Janine Pink, die Siegerin der Show, gewartet: Ingo Kantorek, Kollege aus ihrer Zeit bei "Köln 50667", war vor einer Woche bei einem Autounfall verstorben. Auch dessen Frau kam dabei ums Leben.

Die "Big Brother"-Kandidaten werden gemäß Reglement nur über Todesfälle aus dem engsten Verwandtenkreis informiert. Janine wusste also nichts vom tragischen Tod Kantoreks.

Nun hat die Schauspielerin die abgeschirmte Welt von "Promi Big Brother" hinter sich. In einem Interview mit der "Bild"-Zeitung sagte sie über den Unfalltod ihres "Köln 50667"-Kollegen: "Als ich davon erfahren habe, hat es mich natürlich schockiert. Das ist ein schrecklicher Unfall. Mein tiefes Beileid gilt den Angehörigen."

Instagram-Botschaft veröffentlicht

In einer Instagram-Story äußerte sich die Schauspielerin dann noch ausführlicher. "Nach meinem Auszug hat mich eine schreckliche Nachricht erreicht, die mich tief getroffen hat", sagt sie. "Ich wusste in dem Moment gar nicht, ob ich mich freuen soll für meinen Sieg. Mein Sieg war da gerade völlig in Vergessenheit geraten."

Sie habe viel Zeit mit Ingo verbracht und oft mit Suzana telefoniert. "Es tut mir auf jeden Fall unendlich leid, auch für seine ganze Familie und Angehörigen. Ich bin immer noch sprachlos."

Mehr zu "Promi Big Brother"

"In der Branche keine Selbstverständlichkeit"

Das Social-Media-Team hinter Janine Pink hatte vor einer Woche einen Post auf Instagram abgesetzt. "Mit Ingo Kantorek ist ein langjähriger Kollege und Freund von Janine verstorben. Auch seine Frau Susana hat den tragischen Unfall nicht überlebt", hieß es da.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Liebes TeamPink, gestern ist etwas unfassbar Schlimmes passiert. Mit Ingo Kantorek ist ein langjähriger Kollege und Freund von Janine verstorben. Auch seine Frau Susana hat den tragischen Unfall nicht überlebt. Natürlich hat uns, ihr Team, die Nachricht total schockiert. Wir kannten ihn ja auch - und Nine wird das auch sehr sehr treffen. Beide waren jetzt nicht beste Freunde, die täglich miteinander telefoniert haben. Doch wenn sie sich gesehen haben, freuten sich beide immer. Beide hatten ein gutes Vertrauensverhältnis zueinander und Respekt voreinander. In der Branche keine Selbstverständlichkeit. Danke an alle, die gestern ihr Beileid ausgesprochen haben. Ihr habt euch und uns gefragt, wie jetzt mit dieser schwierigen Situation umgegangen wird. Ihr wisst: Alle persönlichen Nachrichten haben und werden wir nach wie vor immer beantworten. Auf diesem Wegehaben wir auch schon mit euch diskutiert und uns beraten. Also: Janine weiss nichts davon. Und uns ist auch klar, dass das schwierig ist. Wir haben nicht nur mit dem Sender und der Produktion gesprochen, sondern auch mit ihrer Familie und ihren besten Freunden, die Janine schon sehr viele Jahre kennen. Und das sind die Menschen, die beurteilen können, was für Janine das Beste wäre. Und auch Menschen, die Ingo kannten und einschätzen können, was er gewollt hätte. Janine wird daher erstmal nichts erfahren. Es ist für uns keine Option es ihr vor laufenden Kameras zu sagen. Das seht ihr sicher genauso. Sie soll die Möglichkeit haben fernab der Öffentlichkeit trauern zu können - ohne Medienrummel. Dem kann sie sich während ihres bislang größtem TV-Projekts nicht entziehen. Wir haben auch im Vorfeld über solche Extremsituationen gesprochen. Ihr wisst, kein Mensch denkt, dass sowas wirklich eintrifft. Die Absprache war: Bei Unfällen der Familie und den allerallerbesten Freunden wird Janine informiert. Sonst nicht. Jetzt ist dieser beschissene Fall (sorry) eingetreten und wir müssen es akzeptieren. Wir denken, dass es alle so gewollt hätten und wissen, dass das auch Menschen anders sehen. Das respektieren wir. Schreibt uns gerne an und lasst uns drüber reden. Ihr wisst: TeamPink antwortet jedem von euch 🙏🙏

Ein Beitrag geteilt von J a n i n e P i n k (@janinepinkofficial) am

Beide seien nicht "beste Freunde" gewesen. "Doch wenn sie sich gesehen haben, freuten sich beide immer. Beide hatten ein gutes Vertrauensverhältnis zueinander und Respekt voreinander." Das sei in der Branche nicht selbstverständlich.

Beisetzung im engen Familienkreis

Ein Sprecher der Produktionsfirma von "Köln 50667" teilte RTL am Samstag mit, die Beisetzung von Ingo und Susana Kantorek werde "im engsten Familienkreis" stattfinden. Bei einer Trauerfeier in Hannover bitte die Familie um Verständnis, dass in "der Kapelle leider bei weitem nicht alle teilnehmen können werden".

Einige Kolleginnen und Kollegen von "Köln 50667" würden repräsentativ für das gesamte Team an der Trauerfeier teilnehmen.

(ll)

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Hartz-IV-Empfänger bekommen von RTL 30.000 Euro geschenkt – und schwänzen das Show-Finale

Etwas ratlos wirken sie, die drei Experten von "Zahltag – Ein Koffer voller Chancen".

Ex-Hartz-IV-Empfängerin Ilka Bessin fragt: "Kommen die noch?". Gründerberater Felix Thönnessen läuft tatkräftig zur Studio-Tür und guckt, ob da vielleicht jemand davor steht. Ex-Bürgermeister von Neukölln Heinz Buschkowski, der sich sonst keinen scharfen Kommentar verkneifen kann, fehlen zur Abwechslung mal die Worte.

Irgendetwas ist schief gegangen in der RTL-Armutsshow.

In der letzten Folge des …

Artikel lesen
Link zum Artikel